Zum Inhalte wechseln

BVB-Trainer reagiert auf Schmelzer-Aussagen zu Aubameyang

"... dann bin ich schon da!" Das sagt Stöger zur Causa Aubameyang

Sky Sport

12.01.2018 | 17:21 Uhr

preview image
Das sagt Stöger zur Causa Aubameyang

Dortmunds Marcel Schmelzer hat mit einem exklusiven Sky Interview ordentlich für Schlagzeilen gesorgt.

In dem Gespräch mit Sky Reporter Marc Behrenbeck übte er Kritik am Verhalten von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. "Wir als Mannschaft haben oft darüber gesprochen. Ich glaube, auch Auba weiß, dass es für uns kein Thema sein darf. Aber es sind für uns so kleine Störfeuer, die einfach, wenn man sie nicht löscht und darüber spricht, zu einem Riesen-Brand werden", sagte Schmelzer zu den Eskapaden des Gabuners.

Schmelzer über die kleinen Störfeuer rund um Aubameyang

Vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (So., ab 17:30 Uhr live auf Sky und im Liveblog auf skysport.de) äußerte sich nun auch Trainer Peter Stöger zu seinem extrovertierten Goalgetter.

Stöger: "Wenn es ein größeres Problem gibt, dann bin ich schon da!"

"Im Trainingslager sind mit dem Staff etwa 50, 60 Personen mit uns unterwegs. Die werden nie alle im Gleichschritt unterwegs sein. Du hast mit verschiedensten Persönlichkeiten und Personen zu tun, die anders strukturiert sind. So lange ich das Gefühl habe, dass es keine gravierende Geschichte ist, die Einfluss auf die Abläufe in der Mannschaft nimmt, muss man Dinge auch nicht größer machen als sie sind."

Und weiter: "Grundsätzlich hat er (Marcel Schmelzer; Anm. d. Redaktion) Recht damit. Es ist auch gut, wenn es angesprochen wird. Viele Dinge können aus der Mannschaft heraus korrigiert werden, ohne dass jemand großartig einwirkt. Wenn es mal ein bisschen größeres Problem gibt, dann bin ich schon da!", macht Stöger deutlich.

Weiterempfehlen: