Zum Inhalte wechseln

Köln-Gladbach-Derby: 1500 Polizeikräfte im Einsatz - gewaltbereite Fans erwartet

Die Bundesliga live auf Sky!

Sport-Informations-Dienst (SID)

13.09.2019 | 14:02 Uhr

preview image 1:29
Köln empfangt Gladbach am Samstag zum Derby, die Mannschaft von Achim Beierlorzer hat nicht allzu viel Erfahrung mit diesem Derby. Ein Nachteil? Nicht für den Trainer (Videolänge: 1:29 Min.).

Die Kölner Polizei wird mit mehr als 1500 Kräften beim Bundesliga-Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach am Samstag (live ab 15.15 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 3 HD) im Einsatz sein.

"Gewalt- und Straftätern werden wir frühzeitig ihre Grenzen aufzeigen. Wir werden uns bemühen, die Auswirkungen für die Bürgerinnen und Bürger, für Handel, Gewerbe und Gastronomie auf das geringstmögliche Maß zu reduzieren - ganz ohne Beeinträchtigungen wird es aber nicht gehen", sagte die Leitende Regierungsdirektorin Miriam Brauns.

preview image 1:08
Gladbach-Trainer Marco Rose ist sich durchaus bewusst, welche Bedeutung das Derby für Köln und Gladbach hat. Aber seine Mannschaft fährt nach Köln,

Das brisante Nachbarschaftsduell ist als Risikospiel eingestuft. Informationen über den Einsatzverlauf wird die Polizei Köln fortlaufend über Facebook und Twitter veröffentlichen.

Köln gegen Gladbach mit Sky Ticket live streamen!

Köln gegen Gladbach mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame das Rhein-Derby am Samstag ganz bequem live.

Die Kölner Polizei erwartet rund um das Derby etwa 900 gewaltbereite Fans. "Unter den Anhängern werden sich nach unseren Erkenntnissen aus Mönchengladbach bis zu 400 und aus Köln bis zu 500 Personen befinden, die nichts anderes im Schilde führen, als bei irgendeiner Gelegenheit Gewalttaten zu begehen", sagte Einsatzleiter Klaus Rüschenschmidt am Freitag.

Polizei will Zwischenfälle verhindern

Es werde "unser Augenmerk sein, dieses zu verhindern", sagte Rüschenschmidt weiter: "Wir gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen am, um und vielleicht auch im Stadion kommen kann. Darauf haben wir uns vorbereitet." Das rheinische Derby steht nach einem Jahr Pause wieder auf dem Bundesliga-Spielplan.

38 Personen haben im Vorfeld der Begegnung ein "Bereich-Betretungsverbot" erhalten - 13 aus dem Gladbacher Umfeld, 25 aus Köln. Insgesamt werden rund 1500 Einsatzkräfte der Polizei vor Ort sein, auch vier Wasserwerfer stehen zur Verfügung. "Ich hoffe, dass wir diese nicht einsetzen müssen", sagte Rüschenschmidt.

Köln gegen Gladbach mit Sky Ticket live streamen! Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame das Rhein-Derby am Samstag ganz bequem live.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories