Zum Inhalte wechseln

DFB News: Die Stimmen zum Duell Island gegen Deutschland

DFB-Stimmen zum Sieg gegen Island: Flick "rundum zufrieden", aber ...

09.09.2021 | 12:27 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Uli Köhler analysiert den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Island (Video-Länge: 44 Sekunden).

Deutschland siegt in Island souverän mit 4:0 und fährt damit den dritten Sieg im dritten Spiel unter Neu-Bundestrainer Hansi Flick ein. Dementsprechend zufrieden zeigen sich die Akteure. Doch der Coach will noch eine weitere Steigerung. Die Stimmen.

Hansi Flick (Bundestrainer):

"Wir haben neun Punkte geholt, das war unser Ziel. Die Art und Weise, wie wir spielen, ist ein Schritt nach vorne. Natürlich ist noch nicht alles bei hundert Prozent, aber das kann man auch nicht erwarten. Ich bin eigentlich trotzdem rundum zufrieden. Ein paar Dinge werden wir das nächste Mal versuchen, noch besser zu machen."

Manuel Neuer:

"Es war wichtig, dass wir hier wieder ein Zeichen setzen. Man kann auf diesem Platz nicht den allerbesten Fußball spielen. Aber wir haben nichts anbrennen lassen, waren sehr dominant. Dementsprechend sind wir top zufrieden."

Zum Durchklicken: Die Einzelkritik und Noten der DFB-Stars

  1. MANUEL NEUER:
    Image: MANUEL NEUER: Klärte nach einer Viertelstunde unkonventionell mit den Fäusten gegen Johannesson, auch danach stets aufmerksam und auf dem Posten. NOTE: 3 © Imago
  2. JONAS HOFMANN:
    Image: JONAS HOFMANN: Ohne die offensiven Akzente, die ihn noch gegen Armenien ausgezeichnet hatten. Auch defensiv mit ein paar Problemen. Musste zur Halbzeit raus. NOTE: 4 © Imago
  3. NIKLAS SÜLE:
    Image: NIKLAS SÜLE: Anfangs fast wie ein Spielmacher. Oft am Ball, seine langen Bälle erreichten meistens den Adressaten - so wie vor dem 1:0 durch Gnabry. Defensiv in der Regel souverän. NOTE: 3 © DPA pa
  4. ANTONIO RÜDIGER:
    Image: ANTONIO RÜDIGER: Erzielte sein erstes Länderspieltor seit vier Jahren - wieder per Kopf, wieder nach einem Standard von Kimmich. Lief hinten immer wieder Bälle ab und gewann den Großteil seiner Zweikämpfe. NOTE: 2 © DPA pa
  5. THILO KEHRER:
    Image: THILO KEHRER: Der Aushilfs-Linksverteidiger machte auf der ungewohnten Position erneut ein ordentliches Spiel. Konzentrierte sich vornehmlich auf die Defensive. NOTE: 3 © DPA pa
  6. Joshua Kimmich:
    Image: JOSHUA KIMMICH: Seine Chipbälle sind eine Augenweide! Bereitete so Rüdigers Tor zum 2:0 vor, auch sonst immer um schnelle Spielverlagerung bemüht. NOTE: 2 © DPA pa
  7. LEON GORETZKA:
    Image: LEON GORETZKA: Aufmerksam, laufstark, passsicher - der Bayern-Profi überzeugte einmal mehr im zentralen Mittelfeld. Traumpass auf Sane vor dem 3:0. Auch dank Goretzka wird Toni Kroos nicht vermisst. NOTE: 2 © DPA pa
  8. SERGE GNABRY:
    Image: SERGE GNABRY: Der Bayern-Star trifft und trifft und trifft. War aber nicht nur wegen seines 19. Länderspieltores einer der besten im DFB-Trikot. Seine Auswechslung zur zweiten Halbzeit war einzig in der Belastungssteuerung begründet. NOTE: 2 © DPA pa
  9. ILKAY GÜNDOGAN:
    Image: ILKAY GÜNDOGAN: Bemüht, aber nicht immer glücklich. Konnte nicht nachhaltig beweisen, dass er auf der Zehn besser ist als Müller, Reus oder Havertz. NOTE: 4 © DPA pa
  10. LEROY SANE:
    Image: LEROY SANE: Kassierte in der ersten Halbzeit einen Rüffel von Flick ("Leroy, Leroy! Pass spielen!"), weil er zu lasch agierte. Steigerte sich danach und belohnte sich dafür mit dem 3:0. NOTE: 2 © DPA pa
  11. TIMO WERNER:
    Image: TIMO WERNER: Auch im dritten Spiel unter Flick als Mittelstürmer aufgeboten - doch das Toreschießen in dieser Rolle fällt ihm schwer. Wich oft aus und vergab zwei Großchancen (55. & 61.) kläglich. Bei seinem Treffer zum 4:0 war Glück dabei. NOTE: 4  © DPA pa
  12. LUKAS KLOSTERMANN:
    Image: LUKAS KLOSTERMANN (ab der 46. Minute): Kam in der zweiten Hälfte für Hofmann, spielte weitgehend unauffällig solide. Gute Hereingabe auf Werner, die dieser nicht nutzte. NOTE: 3 © DPA pa
  13. KAI HAVERTZ (ab der 46. Minute):
    Image: KAI HAVERTZ (ab der 46. Minute): Ersetzte nach dem Seitenwechsel Gnabry - und vergab zehn Minuten später eine Riesenchance. NOTE: 4 © DPA pa
  14. ROBIN GOSENS (ab der 60. Minute):
    Image: ROBIN GOSENS (ab der 60. Minute): Durfte nach überstandener Fußverletzung eine halbe Stunde für Süle ran. Stach nicht heraus. NOTE: 3 © DPA pa
  15. JAMAL MUSIALA (ab der 60. Minute):
    Image: JAMAL MUSIALA (ab der 60. Minute): Für Sane eingewechselt. Stand bei seiner auffälligsten Aktion im Weg, als Goretzka das vermeintliche 4:0 erzielte. Das Tor zählte deshalb nicht. NOTE: 4 © DPA pa
  16. FLORIAN WIRTZ (ab der 80. Minute):
    Image: FLORIAN WIRTZ (ab der 80. Minute): Löste in der Schlussphase Goretzka ab. KEINE BEWERTUNG © DPA pa

Antonio Rüdiger:

"Es war wichtig, dass wir aus den drei Spielen neun Punkte haben. Auch die Torausbeute war gut, und für uns Verteidiger ist es wichtig, zu Null zu spielen. Das gibt uns Vertrauen. Ich denke, es hätten auch heute mehr Tore sein müssen. Aber es waren sehr gute eineinhalb Wochen."

Leon Goretzka:

"Wir wollten einfach ein anderes Gesicht zeigen, Freude am Fußball verkörpern und die Tore schön rausspielen. Wir haben jetzt einige Tore geschossen und unsere Abwehr und Torhüter freuen sich, dass sie keins bekommen haben."

Joshua Kimmich ...

... zum Spiel: "Das Spiel war wirklich in Ordnung. Es war nicht ganz einfach, die haben keine so schlechte Truppe und wissen, was sie können. Wir haben relativ wenig zugelassen und ansonsten war es relativ souverän.

... über Leroy Sane: "Der Junge hat Bock auf Fußball, es macht sehr viel Spaß, mit ihm auf dem Platz zu stehen. Ich denke, er wird bei Bayern jetzt daran anknüpfen."

Mehr Fußball

Alle Stimmen wurden am RTL Mikrofon eingefangen.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: