Zum Inhalte wechseln

DFB-News: Stefan Kuntz soll neuer Nationaltrainer der Türkei werden

DFB-Abschied? Kuntz bestätigt Gespräche mit der Türkei

Sky Sport

14.09.2021 | 19:41 Uhr

Deutschlands U21-Coach Stefan Kuntz macht sich nach dem Aus bei Olympia Gedanken über seine Zukunft.
Image: Deutschlands U21-Coach Stefan Kuntz soll Nationaltrainer der Türkei werden.  © Imago

Stefan Kuntz soll es angeblich in die Türkei ziehen. Der deutsche U21-Nationaltrainer soll dort die A-Mannschaft der Türkei übernehmen.

Stefan Kuntz soll die Nachfolge Senol Günes als Nationaltrainer der Türkei antreten, der nach der 1:6-Pleite gegen die Niederlande gehen musste. Der deutsche U21-Nationaltrainer hat Gespräche mit Nationalmannschafts-Manager Hamit Altintop in Istanbul bereits bestätigt.

Kuntz bestätigt Kontakt

Auf Instagram meldete sich Stefan Kuntz zu Wort: "Auf Einladung des türkischen Fußballverbandes war ich zu ersten Gesprächen in Istanbul. Es gibt aber noch keine Entscheidung zu vermelden." Kuntz soll jetzt Gespräche mit dem DFB bezüglich einer Trennung besprechen, wo er noch einen Vertrag bis 2023 besitzt.

Kuntz, Europameister von 1996, war als Aktiver einst Profi von Besiktas Istanbul gewesen (1995/96). Nach dem EM-Triumph in diesem Sommer mit der U21 war der einstige Torjäger auch als Bundestrainer der deutschen A-Nationalmannschaft gehandelt worden. Allerdings schenkte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Ex-Bayern-Coach Hansi Flick als Nachfolger von Joachim Löw das Vertrauen.

Als Spieler in der Türkei aktiv

Kuntz hatte Anfang September das "Interesse von Verbänden und Klubs" an seiner Person bestätigt. "Es ist normal, dass einen das zum Nachdenken bringt", meinte er. Kuntz hatte zuletzt dreimal in Folge mit der U21 das EM-Finale erreicht und dabei zweimal den Titel geholt. Der DFB hat stets auf einen Verbleib seines Erfolgscoaches gehofft.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: