Zum Inhalte wechseln

DFB News: Wie spielt Deutschland gegen Portugal?

Kroos raus? Wohin mit Kimmich? Vier Varianten für Löw

Sky Sport

17.06.2021 | 21:16 Uhr

Wird Jogi Löw seine Startaufstellung gegen Portugal umbauen?
Image: Wird Jogi Löw seine Startaufstellung gegen Portugal umbauen?  © DPA pa

Nach der Niederlage im Auftaktspiel gegen Frankreich stellt sich beim DFB erneut die Systemfrage. Sky Experte Lothar Matthäus fordert eine Formation im Stile des FC Bayern. Doch wie würdet Ihr entscheiden? Sky Sport liefert vier Varianten, für die Ihr abstimmen könnt.

Einige Argumente sprechen dafür, dass Bundestrainer Jogi Löw seine Elf für das zweite Gruppenspiel gegen Portugal umstellen könnte, schließlich lies das DFB-Team bei der Auftaktpleite gegen Frankreich vieles vermissen. Neben dem harmlosen Offensiv-Trio aus Thomas Müller, Serge Gnabry und Kai Havertz lahmte auch das Aufbauspiel der beiden hinteren Reihen.

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

Wo wird Kimmich spielen?

Für viel Diskussionsbedarf sorgt weiterhin die Personalie Joshua Kimmich. Der Bayern-Star wurde von Löw auf der rechten Außenbahn aufgeboten, machte aber nach vorne als auch nach hinten nicht die beste Figur. Für viele Experten wäre das Mentalitätsmonster im zentralen Mittelfeld besser aufgehoben.

Ein weiterer Hoffnungsträger ist Leon Goretzka. Für den laufstarken Box-to-Box-Spieler kommt ein Startelfeinsatz allerdings noch zu früh. Der zuletzt verletzte 26-Jährige könnte von der Bank für frische Kräfte sorgen.

Sky Experte Lothar Matthäus sieht Kimmich gegen die Portugiesen klar auf der Doppelsechs. Der Weltmeister von 1990 würde gegen Portugal daher auch auf eine Formation nach FCB-Vorbild setzen.

Variante 1: System FC Bayern

Variante 1
Image: Variante 1  © Sky

In dieser Variante würden Kimmich und Gündogan in einem 4-2-3-1 die Doppelsechs bilden, Toni Kroos hingegen müsste zunächst auf die Bank. Das offensive Mittelfeld bestünde aus dem Bayern-Trio Sane, Müller und Gnabry. Als einzige Spitze könnte Werner starten. In der Viererkette würde Gosens aufgrund der defensiven Defizite für den stabileren Halstenberg weichen, rechts könnte Ginter verteidigen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Variante 2: Startelf wie gegen Frankreich

Variante 2
Image: Variante 2  © Sky

Hier würde Löw derselben Elf vertrauen wie gegen den Weltmeister Frankreich. In einem 3-4-3-Sytsem wäre Kimmich erneut auf der rechten Außenbahn, Gündogan und Kroos auf der Doppelsechs.

Mehr dazu

Variante 3: Viererkette mit Kimmich als Rechtsverteidiger

Variante 3
Image: Variante 3  © Sky

Bei dieser Aufstellung bekleiden Kimmich und Halstenberg die Außenverteidigerpositionen. Im Mittelfeld nimmt Kroos den Platz neben Gündogan ein und Havertz agiert als Achter hinter dem Sturmtrio aus Gnabry, Werner und Müller.

Variante 4: Kimmich als einziger Sechser

Variante 4
Image: Variante 4  © Sky

In dieser Variante wäre Kimmich die einzige defensive Absicherung vor der Viererkette. Kroos und Gündogan könnten als Doppelacht das Offensivspiel beleben.

VOTING: Stimmt ab!

Alles zur EURO 2020 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur EURO 2020
Spielplan zur EURO 2020
Ergebnisse zur EURO 2020
Tabellen zur EURO 2020
Liveticker zur EURO 2020

Man darf gespannt sein, wie sich der Bundestrainer entscheiden wird...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: