Zum Inhalte wechseln

Deutschland drohen Kracherduelle in der K.o-Runde bei der EM 2024

Deutschlands EM-Szenarien

Auf Deutschland um Kapitän Ilkay Gündogan könnten in der K.o.-Runde einige Brocken warten.
Image: Auf Deutschland um Kapitän Ilkay Gündogan könnten in der K.o.-Runde einige Brocken warten.  © DPA pa

Als Favorit der Gruppe A werden Deutschland bei der Heim-EM 2024 gute Chancen aufs Weiterkommen eingeräumt. Zumal das DFB-Team auch als Gruppendritter ins Achtelfinale einziehen könnte. Aber welche Gegner drohen den Deutschen in der K.o.-Runde? Sky Sport blickt voraus.

Nach der EM-Auslosung in Hamburg waren sich eigentlich alle einig: Der Sieg in der Gruppe A wird über Deutschland gehen. Das DFB-Team ist der klare Favorit. Ungarn, Schottland und die Schweiz sind zwar unangenehme, aber machbare Gegner.

"Es ist keine Todesgruppe, aber es gibt keine wirklich schlechten Gegner", fiel die Einschätzung von Bundestrainer Julian Nagelsmann in der Hamburger Elbphilharmonie aus. (Die Reaktionen von Nagelsmann, Völler & Co. zur deutschen EM-Gruppe)

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Julian Nagelsmann äußert sich nach der EM-Auslosung zu den Gruppengegnern.

Man wolle sich in der Gruppe A durchsetzen. Um ins Achtelfinale einzuziehen, muss die deutsche Mannschaft nicht zwingend Erster oder Zweiter werden. Auch als einer der vier besten Gruppendritten würde der Gastgeber der EURO 2024 in der Runde der letzten 16 stehen. Sky Sport blickt auf die verschiedenen Szenarien.

Szenario 1 - Gruppenerster

Sollte Deutschland die Gruppe A gewinnen, würde es im Achtelfinale am Samstag (29. Juni) in Dortmund gegen den Zweiten der Gruppe C weitergehen. Es könnte also zum Klassiker gegen England kommen - dazu sind Dänemark, Serbien und Slowenien als Gegner möglich.

Bei einem Sieg würde im Viertelfinale die Reise am Freitag (5. Juli) nach Stuttgart gehen. Dort könnte es zum nächsten Highlight gegen den Sieger der Gruppe B (Spanien, Kroatien, Italien, Albanien) kommen, der allerdings zuvor im Achtelfinale den Dritten der Gruppe A, D, E oder F besiegen müsste.

Das Halbfinale würde dann am Dienstag (9. Juli) im Stadion des Eröffnungsspiels steigen: in München. Bei einem weiteren Erfolg würde die Nagelsmann-Elf am Sonntag, 14. Juli, in Berlin nach dem Titel im eigenen Land greifen.

Mehr dazu

UEFA EURO 2024

  • Datum: 14. Juni - 14. Juli 2024
  • Ort: Deutschland (zehn Austragungsorte)
  • Eröffnungsspiel: München Fußball Arena (14. Juni)
  • Finale: Olympiastadion Berlin (14. Juli)
  • Teilnehmer: 24 Länder, Deutschland in Gruppe A
  • Spielmodus: Rundenturnier (6 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System
  • Austragungsorte: München, Berlin, Dortmund, Stuttgart, Hamburg, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Leipzig, Köln, Frankfurt
  • Ticketverkauf: Ab 3. Oktober 2023

Szenario 2 - Gruppenzweiter

Als Gruppenzweiter würde Deutschland am Samstag (29. Juni) in Berlin auf den Zweiten der Gruppe B treffen. Es droht also auch als Nicht-Gruppensieger ein Kracher im Achtelfinale, schließlich tummeln sich in dieser Gruppe Spanien, Titelverteidiger Italien und der WM-Dritte Kroatien.

Bei einem Sieg würde am Samstag (6. Juli) in Düsseldorf ein Viertelfinale gegen den Sieger der Gruppe C drohen. Kommt es dort zu einem weiteren unvergesslichen Duell mit England? Oder aber der Dritte der Gruppe D, E oder F setzt sich durch und trifft in der Runde der letzten Acht auf Deutschland.

Ein mögliches Halbfinale würde am Mittwoch (10. Juli) in Dortmund stattfinden.

Szenario 3 - Gruppendritter

Als einer der besten vier Gruppendritten bekäme es die deutsche Mannschaft im Achtelfinale entweder am Sonntag (30. Juni) in Köln mit dem Sieger der Gruppe B (Spanien/Italien/Albanien/Kroatien) zu tun oder aber es geht am Montag (1. Juli) in Frankfurt gegen den Sieger der Gruppe F (Türkei/Playoff-Sieger C/Portugal/Tschechien) oder am Dienstag (2. Juli) in München gegen den Sieger der Gruppe E (Belgien/Slowakei/Rumänien/Play-off-Sieger B).

Das ist davon abhängig, in welcher Konstellation sich die vier Gruppendritten für die K.o.-Runde qualifizieren.

Danach wäre ein Viertelfinale am Freitag (5. Juli) in Stuttgart oder Hamburg genauso möglich wie eines am Samstag (6. Juli) in Berlin. Ein Halbfinale mit deutscher Beteiligung könnte in der Folge sowohl am Dienstag (9. Juli) in München als auch am Mittwoch (10. Juli) in Dortmund steigen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: