Zum Inhalte wechseln

Edin Terzic verändert interne Hierarchie beim BVB

Sky Info: Kniff erhöht Terzic-Chancen auf BVB-Verbleib

BVB-Trainer Edin Terzic hat zuletzt mit seiner Mannschaft den Klassiker in München gewonnen.
Image: BVB-Trainer Edin Terzic hat zuletzt mit seiner Mannschaft den Klassiker in München gewonnen.  © DPA pa

Edin Terzic stand im Winter bei Borussia Dortmund noch vor dem Aus. Mit einem speziellen Kniff und starken BVB-Auftritten in der Rückrunde hat der 41-Jährige nach Sky Informationen seine Chancen auf einen Verbleib über den Sommer hinaus allerdings erhöht.

Zwar ist noch immer unklar, ob die Schwarz-Gelben auch in die neue Saison 2024/25 mit Terzic gehen werden. Der gebürtige Sauerländer, dessen BVB-Vertrag noch bis 2025 läuft, sammelte in den letzten Wochen aber einige Argumente für einen Verbleib. In die Karten spielt Terzic unter anderem auch die Absage von Julian Nagelsmann. Der Bundestrainer hat signalisiert, dass er nicht nach Dortmund gehen wird.

Die Ergebnisse sprechen für Terzic: Der BVB gewann acht seiner elf Ligaspiele im neuen Jahr und musste nur eine Niederlage gegen die TSG Hoffenheim (2:3) einstecken. Zuletzt überzeugte die Terzic-Elf beim 2:0 im Klassiker beim FC Bayern. In der Champions League gelang zudem gegen die PSV Eindhoven der Sprung ins Viertelfinale. Sportlich gesehen sammelte der zuletzt arg kritisierte Coach also viele Argumente für sich.

Drei neue Namen im Mannschaftsrat

Terzic, der im Winter noch mit dem Rücken zur Wand stand, hat in den vergangenen Wochen hinter den Kulissen einige Dinge zu seinen Gunsten verändert. Dabei hat er auch den Dortmunder Mannschaftsrat angepasst. Dieser bestand zu Saisonbeginn aus Kapitän Emre Can, Gregor Kobel, Julian Brandt, Sebastien Haller, Niklas Süle sowie Marco Reus. Nun finden sich drei neuen Namen im selbigen wieder.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Mit Nico Schlotterbeck, Marcel Sabitzer und Julian Ryerson hat Terzic drei Leistungsträger und Wortführer in der internen Hierarchie hochgezogen. Die Meinungen von Haller, Süle und Reus, die aus unterschiedlichsten Gründen zuletzt außen vor waren, haben innerhalb des Gremiums nicht mehr so viel Gewicht. Eine Maßnahme von Terzic, die sportlich Früchte getragen hat.

Ein Terzic-Verbleib ist gewiss nicht ausgeschlossen. Klar ist, dass im Saisonendspurt die beiden Duelle in der Königsklasse mit Atletico Madrid sowie die direkte Qualifikation für die Champions League über die Bundesliga für Terzic extrem wichtig werden.

Nicht verpassen! "Transfer Update - die Show"

"Transfer Update - die Show" ab sofort immer montags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. Infos, Hintergründe, Einordnungen: So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News.

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: