Zum Inhalte wechseln

Eintracht News: Hütter bei Sky90 zu seiner Zukunft: "Ich bleibe!"

"Ich bleibe": Hütter bei Sky90 ohne Gedanken an Frankfurt-Abschied

Sky Sport

28.02.2021 | 21:58 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bei ''Sky90 - die Unibet Fussballdebatte'' äußert sich Frankfurts Trainer Adi Hütter zu seiner Zukunft (Videolänge: 27 Sek.).

Bei Sky90 erklärt Frankfurts Trainer Adi Hütter, dass er bei den Adlern bleibt, dass er von der Königsklasse träumt und warum er Martin Hinteregger so schätzt.

Frankfurts Trainer Adi Hütter denkt aktuell nicht an einen Vereinswechsel und erklärte am Sonntagmittag bei "Sky90 - die Unibet Fussballdebatte": "Ich bleibe!" Auch, wenn sein Name beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach gehandelt werden würde. "Mit Spekulationen beschäftige ich mich gar nicht. Ich habe einen Vertrag bei Eintracht Frankfurt, fühle mich wohl und deswegen gibt es jetzt erstmal keine Diskussion."

Gute Nachrichten für die Frankfurter Fans, die am vergangenen Freitag ihren ersten Dämpfer seit Wochen erfahren mussten. Denn bis zum 1:2 gegen Werder Bremen lief es besonders rund für die Hessen. Es war die erste Niederlage für die Frankfurter im Kalenderjahr 2021. Das Spiel gegen die Bremer soll aber nur ein kurzer Sink- im aktuellen Höhenflug der Adler sein. Schon am kommenden Wochenende möchte Frankfurt gegen Stuttgart wieder an Flughöhe aufnehmen und die Ambitionen, die Saison unter den Top-Vier zu beenden, untermauern (zur Bundesliga-Tabelle).

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bei ''Sky90 - die Unibet Fussballdebatte'' spricht sich Frankfurts Trainer Adi Hütter über den Traum von der Champions League (Videolänge: 1:24 Min.).

Königsklasse unerwünscht? "Da wäre ich der falsche Trainer"

Die Qualifikation für die Champions League ist zwar kein Muss und war vor der Saison auch nicht das ausgegebene Ziel, Hütter stellte aber am Sonntagvormittag bei "Sky90 - die Unibet Fussballdebatte" klar, dass er gerne nächstes Jahr in der Königsklasse spielen würde. "Träumen darf man immer. Wenn sich eine Möglichkeit und Chance auftut, dann muss man sie versuchen zu packen."

Trotz der Niederlage gegen Bremen, die erst die dritte Saisonniederlage für die Frankfurter bedeutete, bleibt der Österreicher optimistisch. "Die Chance ist einfach da, wenn wir weiterhin so gut Fußball spielen, wie bisher - besser, wie jetzt in Bremen. Dann ist die Möglichkeit da. Die Favoriten sind aber andere." Diese Rolle nehmen für ihn Dortmund und Leverkusen ein. Trotzdem will Hütter unbedingt in die Champions League: "Da wär ich der falsche Trainer, wenn ich da sagen würde: 'Nein, ich möchte das nicht.'"

Auch Sky Experte Dietmar Hamann ist überzeugt von der SGE: "Meister werden sie nicht mehr dieses Jahr. Ein Champions-League-Platz wäre aber wie die Meisterschaft für die Frankfurter. Sie spielen tollen Fußball." Der Sieg gegen die Bayern zuletzt habe gezeigt, dass sie das Zeug haben, oben zu bleiben, so Hamann.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bei ''Sky90 - die Unibet Fussballdebatte'' äußert sich Frankfurts Trainer Adi Hütter zur Zukunft von Sport-Vorstand Fredi Bobic (Videolänge: 1:29 Min.).

Bobic wichtig für den Verein - Hinteregger einfach anders

In der Königsklasse wäre Hütter dann gerne zusammen mit Sportvorstand Fredi Bobic aktiv. Der, so Hütter, sei nicht nur für ihn besonders wichtig, sondern "für den ganzen Verein". Bobic habe einen großen Anteil und habe auch in schwierigen Zeiten für Ruhe gesorgt.

Mehr dazu

Hütter vergleicht die Situation aus der Vorsaison, als die Frankfurter nach dem 5:1-Sieg gegen die Bayern in den sieben darauffolgenden Spielen nur einen Punkt holten, mit der aktuellen Misere bei Schalke 04: "Ich habe nie das Gefühl gehabt, dass es unruhig wird. Da sind Fredi und auch Bruno (Hübner, Anm. d. Red.) sehr hinter mir gestanden und haben das Vertrauen gehabt."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bei ''Sky90 - die Unibet Fussballdebatte'' äußert sich Frankfurts Trainer Adi Hütter zur Auseinandersetzung mit Bremen-Coach Florian Kohfeldt (Videolänge: 3:35 Min.).

Hütter über Hinteregger: "Er ist einfach anders, als alle andere"

Angesprochen auf die zum Teil auffälligen Charaktere, wie Martin Hinteregger, sagte Hütter bei "Sky90 - die Unibet Fussballdebatte": "Ich arbeite gerne mit Charakteren, die gewisse Eigenschaften haben, die vielleicht auch nicht immer angenehm sind. Aber da weiß ich immer, dass sich da was bewegt."

Für den österreichischen Innenverteidiger hat er ein Sonderlob parat: "Er ist einfach super, weil er nicht nur ein guter Spieler ist. Er ist einfach anders als alle anderen. Wenn man nicht weiß, wie man ihn anpacken muss, dann kann es schon sein, dass er Probleme bereiten könnte. Man muss ihn verstehen, man muss ihn als Mensch kennen." Er sei ein super Typ und mache alles im Sinne des Vereins, so Hütter über Hinteregger.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: