Zum Inhalte wechseln

Europa League: Stimmen zu den Halbfinals mit Eintracht Frankfurt und RB Leipzig

"Wir gewinnen das Ding": Frankfurter Euphorie kennt keine Grenzen - Stimmen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Oliver Glasner über den Platzsturm nach dem Sieg von Eintracht Frankfurt gegen West Ham United im Halbfinale der Europa League.

Eintracht Frankfurt steht nach 42 Jahren erstmals wieder in einem internationalen Endspiel. Die Euphorie bei den Hessen ist kaum noch zu greifen. Währenddessen sind die RB-Akteure nach dem Aus gegen Glasgow bitter enttäuscht. Sky Sport fasst die Stimmen von RTL, RTL+ und Sky Sport Austria zusammen.

Peter Fischer (Präsident Eintracht Frankfurt) bei RTL ...

… zum Finaleinzug: "Ein Traum wird endlich wahr. Unglaublich - und das jetzt im Finale gegen Glasgow. Tradition gegen Tradition. Weltklasse."

… zum Spiel: "Das 1:0 hat beruhigt. Und danach haben wir es abgezockt gespielt. Mit dem Ballbesitz und der Restverteidigung. Bei Hinti (Martin Hinteregger, Anm.d. Red.) habe ich ein bisschen gezittert, weil er unser Abwehrmonster ist. Aber wir haben das hoch souverän runtergespielt."

Europa League Finale 2022 - wann und wo?

  • Datum: Mittwoch, 18. Mai 2022
  • Anstoß: 21 Uhr
  • Ort: Sevilla
  • Stadion: Estadio Ramon Sanchez Pizjuan
  • Kapazität: 43.833
  • Übertragung: RTL und RTL+

… zum Fanverhalten: "Das ist Frankfurt. Die haben das auch alle verdient. Das hat diese Stadt und dieses Umfeld verdient. Schaut euch das an. Das ist Lebensfreude und das ist Fußball. Ich bin stolz auf meine Mannschaft."

… zum Finale gegen die Glasgow Rangers: "Glasgow ist ein großer Traditionsverein. Es wird ein hartes Spiel. Sehr athletische Mannschaft, unglaublich professionell. Aber wenn wir im Finale sind, dann wollen wir das Ding auch holen und das holen wir auch. Wir gewinnen das Ding!"

Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt) bei Sky Austria über …

…die Reaktion nach dem Schlusspfiff: "Das war eine Überwältigung von Emotionen und Gefühlen. Das dann noch mit unseren tollen Fans zu feiern, ist unglaublich."

…den Finaleinzug: "Die ganze Saison haben wir tolle Spiele in der Europa League gezeigt. Wir hatten auch das Quäntchen Glück mit der frühen Roten Karte gegen West Ham."

Mehr dazu

…das große Ziel: "Unsere Reise endet hoffentlich in Sevilla mit dem Pokal in der Hand. Aber da müssen wir noch einmal Vollgas geben."

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

… Finalgegner Glasgow Rangers: "Ich finde es hervorragend, dass wir international in einem Endspiel auch gegen einen internationalen Gegner spielen werden."

…die Pläne für den Abend: "Party, Party. Und dann werden wir sehen, wann es wieder hell wird."

Oliver Glasner bei Sky Austria ...

… zum Finale: "Die Glasgow Rangers sind eine tolle Mannschaft. Sie haben mit Borussia Dortmund und Leipzig zwei Bundesligisten eliminiert. Beide Vereine haben geile Fans, ein super Stadion in einer tollen Stadt. Und deswegen werden wir uns top vorbereiten und freuen uns auf dieses Endspiel."

…die Sekunden nach dem Schlusspfiff: "Ich habe versucht, die Spieler zu finden, das war gar nicht so einfach. Ich konnte noch nicht mit meinen Spielern sprechen. Aber Gratulation, das haben sie super gemacht. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft."

…das Spiel: "Im Fußball kann alles passieren. Wir haben physisch sehr stark dagegengehalten. Meine Spieler waren ruhiger als ich. Die Stimmung im Stadion war grandios."

…den Finaleinzug: "Bis auf Rafael Borre in Südamerika war noch keiner meiner Spieler in einem internationalen Finale. Unglaublich! Das erste Mal vergisst man nie!"

STIMMT AB!

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt) bei RTL ...

... zum geglückten Finaleinzug: "Wahnsinn was die Mannschaft heute wieder geleistet hat. West Ham hat alles in die Waagschale geworfen. Es war eine schwierige Anfangsphase, aber nach der Roten Karten haben wir dann ein super Tor erzielt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann die langen Bälle und Standardsituationen mit allem was wir hatten verteidigt. Glückwunsch an die Mannschaft. Mit unseren Fans war das ein unglaublicher Abend."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Oliver Glasner über den Einzug von Eintracht Frankfurt in das Finale der Europa League.

… ob die Geschlossenheit das Geheimrezept der Mannschaft ist: "Sicherlich gehört das dazu. Ich habe auch zu den Spielern gesagt, dass ich nicht weiß, ob ihr die besten Spieler seid, ob wir die besten Coaches sind, aber wir sind eine außergewöhnliche Truppe und wir können als Gruppe die Besten sein. Jetzt freuen wir uns auf das Finale."

… zu den Umarmungen mit den Fans: "Für mich ist das das Schönste, so vielen Menschen Freude zu bereiten. Natürlich ist der Lob und die Anerkennung schön und wenn man dann so viele freudige Gesichter sieht, ist das doch das Schönste. Ein Abend, den man nie vergisst."

  1. Der Jubel kennt direkt nach Schlusspfiff keine Grenzen.
    Image: Der Jubel kennt direkt nach Schlusspfiff keine Grenzen.  © Imago
  2. Evan Ndicka (M.) feiert mit den Fans aus dem Platz.
    Image: Evan Ndicka (M.) feiert mit den Fans auf dem Platz. © Imago
  3. Mittendrin in den Feierlichkeiten: Eintracht-Präsident Peter Fischer (M.).
    Image: Mittendrin in den Feierlichkeiten: Eintracht-Präsident Peter Fischer (M.). © Imago
  4. Trainer Oliver Glasner wird von einem Fan gleich auch noch geküsst.
    Image: Trainer Oliver Glasner wird von einem Fan gleich auch noch geküsst.  © Imago
  5. Auch Kevin Trapp hat jemanden zum Küssen gefunden - seine Partnerin Izabel Goulart.
    Image: Auch Kevin Trapp (l.) hat jemanden zum Küssen gefunden - seine Partnerin Izabel Goulart.  © Imago
  6. Ausgelassene Stimmung auf dem Platz. Fahnen werden geschwenkt.
    Image: Ausgelassene Stimmung auf dem Platz. Fahnen werden geschwenkt.  © DPA pa
  7. Eine weiße Wand aus Frankfurt-Fans feiert den Einzug ins EL-Finale.
    Image: Eine weiße Wand aus Frankfurt-Fans feiert den Einzug ins EL-Finale.  © Imago
  8. Die Polizei ist vor Ort, muss aber kaum eingreifen. Es bleibt zum Glück ruhig.
    Image: Die Polizei ist vor Ort, muss aber kaum eingreifen. Es bleibt zum Glück ruhig.  © Imago
  9. Einfach atemberaubend.
    Image: Einfach atemberaubend. © Imago
  10. Das Team hat auch schon die passenden T-Shirts an.
    Image: Das Team hat auch schon die passenden T-Shirts an.  © Imago
  11. Wie lange die Latte des Tores noch hält?
    Image: Wie lange die Latte des Tores noch hält? © Imago

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) bei RTL ...

... ob es der größte Tag in seiner Fußballerkarriere ist: "Ja, definitiv. Ich hab ungelogen noch nicht etwas so lautes gehört wie heute im Stadion. Ich hoffe, dass wir heute noch alle gemeinsam feiern können. Jeder Einzelnen verdient sich das auch, jetzt feiern zu dürfen."

... zum Finaleinzug: "Wir haben den ersten Schritt jetzt gemacht und stehen im Finale. Ein internationales Endspiel bestreiten zu dürfen... es gibt nichts Schöneres."

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt) bei RTL ...

"Es gibt nichts Geileres. Eintracht Frankfurt ist der geilste Verein der Welt. Es ist einfach unglaublich und die Fans sind überragend. Der Erfolg ist aber noch nicht da. Wir sind jetzt im Finale und wollen das Ding auch nach Frankfurt bringen. Und dafür werden wir arbeiten und dann gibt es hier die richtig, richtig große Party."

David Moyes (Trainer West Ham United) bei Sky Austria über…

…zum Aus: "Ich bin enttäuscht, aber sehr stolz auf meine Spieler, weil sie sich so lange in Unterzahl sehr gut gewehrt haben. Die meisten Schiedsrichterentscheidungen sind gegen uns ausgefallen. Aber Gratulation an Frankfurt."

…zu seiner Roten Karte: "Ich entschuldige mich beim Balljungen beim Ausraster. Er hat sich sehr viel Zeit gelassen und den Ball nicht rausgerückt."

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Domenico Tedesco (Trainer RB Leipzig) bei Sky Austria über…

… die Gegentore: "Wir sind sehr enttäuscht. Wir haben die drei Gegentore zu leicht hergeschenkt. Wir haben in letzter Zeit in Stabilität verloren."

... den Hauptgrund für die Niederlage: "Der Gegner hat im ersten Durchgang ohne Ende gepresst. Damit haben wir uns schwergetan. Das Thema Körperlichkeit war auch entscheidend."

... die Stimmung im Stadion: "Die Atmosphäre war sensationell. Das war elektrisierend."

Konrad Laimer (RB Leipzig) bei Sky Austria über…

… das Spiel: "Das ist schon ein Wahnsinn, was hier im Stadion abgegangen ist. Das hat uns aber nicht eingeschüchtert, wir haben einfach zu einfache Fehler gemacht. Wir haben zu kindisch agiert, waren nicht so abgewichst wie der Gegner. Die Gegentore waren zu einfach, das tut einfach weh. Jetzt stehen wir da, scheiße."

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig) bei RTL Plus...

... zum Halbfinal-Aus gegen Glasgow: "Das war zu wenig. Für ein Halbfinale hat das nicht ausgereicht. Wir müssen festhalten, dass unsere Leistung nicht ausreichend war. Wir haben uns mehr erwartet. Wenn du das nicht auf den Rasen bringst, kannst du kein Halbfinale gewinnen. Es ist eine Riesenenttäuschung."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: