Zum Inhalte wechseln

FC Augsburg: FCA holt BVB-Trainer Enrico Maaßen

Offiziell! Augsburg holt Dortmund-Trainer Maaßen

Enrico Maaßen ist neuer Trainer des FC Augsburg.
Image: Enrico Maaßen ist neuer Trainer des FC Augsburg.  © Imago

Enrico Maaßen wird neuer Cheftrainer des Bundesligisten FC Augsburg und tritt damit die Nachfolge von Markus Weinzierl an.

Das bestätigte der Klub am Mittwochnachmittag. Maaßen trainierte bislang die U23 von Borussia Dortmund in der 3. Liga. Sky berichtete bereits zuvor darüber.

Mit dem FCA verständigte er sich nun "auf eine Zusammenarbeit in den kommenden Jahren", hieß es in der Mitteilung: "Die finalen Vertragsdetails werden in den nächsten Tagen noch schriftlich fixiert." Auch mit dem BVB sei bereits Einigkeit erzielt, laut Sky Infos soll die Ablöse 300.000 Euro betragen. Mit möglichen Prämien beim Erreichen sportlicher Erfolge kann die Summe insgesamt auf bis zu 800.000 Euro ansteigen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

BVB-Trainer Enrico Maaßen steht wohl vor einem Wechsel zum FC Augsburg - doch was zeichnet den Coach eigentlich aus? Sky Reporter Sven Westerschulze über seine taktische Variabilität und den Sprung in die Bundesliga.

Maaßen wird Weinzierl-Nachfolger

"Wir haben die Entwicklung von Enrico Maaßen in den letzten Jahren sehr interessiert verfolgt, weil er ein junger, erfolgshungriger Trainer ist, der sich und sein Umfeld weiterentwickeln möchte", sagte Augsburgs Manager Stefan Reuter: "Er arbeitet sehr intensiv mit jungen Spielern und hat bewiesen, dass er diese erfolgreich fördern kann."

Maaßen zeigte sich "glücklich die Chance zu bekommen, mich zu beweisen und in Augsburg gemeinsam im Team nachhaltig etwas aufbauen zu können". Er war vor zwei Jahren vom SV Rödinghausen zum BVB gewechselt und stieg mit der U23 in die 3. Liga auf. Die abgelaufene Saison beendete Maaßens Team dort auf Rang neun.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Weinzierl war am Saisonende im Streit mit Reuter überraschend zurückgetreten, sein Vertrag lief bis Ende Juni. Die zurückliegende Bundesligasaison beendete der FCA auf Tabellenplatz 14, der Verein schaffte damit auch im elften Erstligajahr den Klassenerhalt.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten