Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona: Gerard Pique kritisiert Ex-Real-Coach Jose Mourinho

Barca-Star Pique kritisiert Mourinho scharf

Barcas Gerard Pique kritisiert Jose Mourinho.
Image: Barcas Gerard Pique kritisiert Jose Mourinho.  © Imago

Barca-Abwehrchef Gerard Pique hat Starcoach Jose Mourinho heftig attackiert.

Der 35-Jährige erklärte im Interview gegenüber Sky Bet über die Zeit des Portugiesen als Trainer von Real Madrid: "Er hat in den Pressekonferenzen jeden Tag Druck gemacht und das war Guardiola vielleicht für eine gewisse Zeit zu viel. Mit Fußball hatte das nichts zu tun. In dieser Zeit hat es unsere Sichtweise auf Fußball auf so viele Arten erschüttert. Auch die Beziehung zu den Spielern."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Unterkühltes Verhältnis zwischen Real & Barca

Mourinho coachte die Königlichen von 2010 bis 2013 und lieferte sich in dieser Zeit viele verbale Schlagabtausche mit Pep Guardiola, der bis 2012 den FC Barcelona trainierte. Die negative Stimmung übertrug sich damals auch auf die Spieler der beiden spanischen Giganten, das Verhältnis der Spieler war extrem unterkühlt.

"Mourinho geht dem Spieler in den Kopf und wenn er sagt, dass dich jemand hasst, glaubst du ihm. Ich wollte Iker (Casillas) 'Hallo' sagen, aber er sprach nicht mit mir. Wir mussten ein Treffen zwischen den Spielern von Barcelona und Madrid organisieren, um die Beziehungen wieder zu kitten, um wieder eine gute Beziehung im Nationalteam zu haben und den Titel zu gewinnen", sagte Pique.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Super League: Pique stellt sich gegen Barca

Im selben Interview sprach der Weltmeister von 2010 auch über die Super-League-Pläne von einigen europäischen Topklubs. Unter anderem ist auch sein eigener Verein ein Initiator dieser Pläne, Pique hält davon allerdings nicht viel.

"Meiner Meinung nach macht man den Fußball kaputt, weil nur die ganz Großen davon profitieren. Mit dieser Meinung stehe ich gegen meinen Klub, aber ich verstehe die Position von Barcelona, Real und Juventus voll und ganz. Aber für den Fan denke ich nicht, dass es der beste Weg ist", so Pique.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: