Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Alphonso Davies überzeugt beim Debüt

Erstes Spiel, erster Titel

Florian Poenitz

14.01.2019 | 21:16 Uhr

1:00
Seht in diesem Video (1:00 Minute), wie Manuel Neuer, Joshua Kimmich und David Alaba die Leistung von Alphonso Davies bewerten.

Der FC Bayern hat sich zum fünften Mal den Telekom Cup gesichert. Zum ersten Mal mit dabei war Neuzugang Alphonso Davies, der im Finale die rechte Außenbahn beackern durfte.

Davies feierte ein gelungenes Debüt im Dress des FC Bayern und bekam am Ende eine besondere Ehre erteilt. Der Youngster durfte den Pokal bei der obligatorischen Siegerehrung als Erster in die Höhe stemmen. Eine Aufgabe, die sonst immer dem Kapitän zusteht. Doch Manuel Neuer verzichtete und würdigte damit die durchaus starke Leistung des Flügelflitzers.

Die Bayern feiern ihren ersten Titel 2019.
Image: Die Bayern feiern ihren ersten Titel 2019. © DPA pa

Davies setzt erste Akzente

Der 18-Jährige lief im Finale des Telekom Cups gegen Borussia Mönchengladbach (4:2 nach Elfmeterschießen) erstmals für den deutschen Rekordmeister auf. Davies wurde von Trainer Niko Kovac auf die rechte Außenbahn gestellt und durfte sich über die komplette Spielzeit (45 Minuten) beweisen.

Und das, was Kovac von "Phonzy" zu sehen bekam, dürfte ihm gefallen haben. Davies war ein ständiger Unruheherd und ließ seine Qualitäten am Ball immer wieder aufblitzen. So wie in der 21. Spielminute, als der Kanadier seinen Gegenspieler erst mit der Hacke tunnelte und anschließend in Höchsttempo an ihm vorbeizog.

Ähnliches Bild kurz vor dem Spielende: Davies setzte sich auf der Außenbahn im Zweikampf durch und zog mit viel Tempo in den Strafraum. Das Bayern-Juwel wurde anschließend in vollem Lauf zu Fall gebracht, der Elfmeter-Pfiff blieb aber aus.

Schlüsselfigur im Titelkampf: Lewandowski wird zum "Hulk"

Schlüsselfigur im Titelkampf: Lewandowski wird zum "Hulk"

Im unlängst angekündigten Angriff auf Tabellenführer Borussia Dortmund könnte der durchtrainierte Robert Lewandowski zur Schlüsselfigur werden.

"Er hat eine brutale Schnelligkeit"

Der 18-Jährige zeigt schon jetzt in Ansätzen, dass er eine gefährliche Waffe für den FC Bayern sein kann. "Er ist ein super Junge, der viel Qualität und Potenzial mitbringt. Man merkt in jeder Trainingseinheit, wie ehrgeizig er ist und dass er sich weiterentwickeln möchte", schwärmt Teamkollege David Alaba. "Er hat eine brutale Schnelligkeit und eine extreme Dynamik, mit der er uns helfen kann", ergänzt Joshua Kimmich.

Empfohlen für weitere Einsätze: Alphonso Davies
Image: Empfohlen für weitere Einsätze: Alphonso Davies

Der kanadische Offensivspieler wird mit Sicherheit noch ein wenig Zeit benötigen, um sich an das Niveau in der Bundesliga und Champions League zu gewöhnen - und an seine Mitspieler. Doch für Neuer ist Davies schon sehr bald eine Alternative. "Er ist natürlich noch ein sehr junger Spieler, der uns aber auch schon in naher Zukunft helfen kann."

Mehr dazu

Chance durch "Robbery"-Ausfall?

Davies nächster großer Auftritt könnte schon nächsten Freitag beim Bundesliga-Auftakt in Hoffenheim Realität werden. Arjen Robben und Franck Ribery fallen definitiv aus. Die Chance für den Youngster? Ein Platz im Kader ist eine realistische Möglichkeit.

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Alles Wissenswerte aus der Welt der Transfers und Gerüchte gibt's hier.

Die Klub-Bosse haben zwar betont, Bayerns neue Nummer 19 langsam aufbauen zu wollen, aber angesichts des Ausfalls von "Robbery" könnte Davies schon sehr bald Bundesliga-Luft schnuppern.

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen: