Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Drei mögliche Süle-Nachfolger im Vergleich

Süle-Nachfolger? Drei Matthäus-Kandidaten im Vergleich

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Angeblich wird Nationalspieler Niklas Süle seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern und den Verein am Saisonende verlassen. Die FCB-Bosse sollen davon aber nichts wissen - wie geht es weiter? (Video: 4:22 Min.)

Der FC Bayern und Niklas Süle gehen wohl getrennte Wege. Sky Sport blickt auf potenzielle Nachfolger, die den Abwehrspieler ersetzen könnten.

Bereits im Dezember hatte Sky darüber berichtet, dass Niklas Süle seinen Vertrag beim FC Bayern nicht verlängern und den Verein im Sommer so gut wie sicher verlassen wird. Die Bild hat diese Informationen nun bestätigt. Sky Experte Lothar Matthäus nennt bereits drei potenzielle Nachfolger, die den kräftigen Abwehrspieler beim Rekordmeister ersetzen könnten.

Wir nehmen die Kandidaten unter die Lupe, zeigen Euch, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und ob ihr Profil zum FC Bayern passen würde.*

Armel Bella Kotchap (VfL Bochum)

Fazit

Bella Kotchap ist ein Verteidiger, der seine Stärken vor allem in der Zweikampfführung hat. Das Kopfballspiel des Bochumers könnte den Bayern helfen, die nach Flanken in dieser Saison einige Gegentore kassiert haben. Allerdings geht ihm eine wichtige Kompetenz von Süle bislang noch ab: das spielerische Element.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Süle hat in der laufenden Bundesligasaison pro 90 Minuten 90 Ballaktionen, Bella Kotchap (51) bleibt weit hinter dem Bayern-Spieler und den anderen beiden Kandidaten zurück. Zudem ist seine Passquote mit 77 Prozent ausbaufähig und Bella Kotchap kommt mit lediglich neun Startelfeinsätzen und 804 gespielten Minuten mit Abstand auf die wenigste Spielzeit in dieser Saison in unserem Vergleich.

Josko Gvardiol (RB Leipzig)

Fazit

Von der Spielidee her passt Gvardiol sehr gut zum FC Bayern und könnte in die Fußstapfen von Süle treten. Der Kroate ist ein nach vorne denkender Innenverteidiger, der sich auch in der Defensivarbeit sehr ordentlich schlägt. Allerdings wechselte der 20-Jährige (aktueller Marktwert laut KPMG 42 Millionen Euro) erst im Sommer 2021 für fast 20 Millionen Euro nach Leipzig und hat dort noch einen Vertrag bis 2026.

ZUM DURCHKLICKEN: DIESE STARS VERLIESSEN DEN FC BAYERN ABLÖSEFREI

  1. David Alaba hat seinen Marktwert durch den Wechsel zu Real Madrid ordentlich gesteigert.
    Image: 2020/21: David Alaba (Real Madrid) © Imago
  2. Jerome Boateng kann als vertragsloser Spieler auch nach Transferschluss noch wechseln.
    Image: 2020/21: Jerome Boateng (Olmypique Lyon) © Imago
  3. Javi Martinez wechselt nach Quatar.
    Image: 2020/21: Javi Martinez (Qatar SC) © Imago
  4. 2019/20: Franck Ribery (AC Florenz)
    Image: 2019/20: Franck Ribery (AC Florenz) © DPA pa
  5. 2019/20: Rafinha (Flamengo)
    Image: 2019/20: Rafinha (Flamengo) © DPA pa
  6. 20012/13: Ivica Olic (Wolfsburg)
    Image: 20012/13: Ivica Olic (Wolfsburg) © DPA pa
  7. 2011/12: Miroslav Klose (Lazio Rom)
    Image: 2011/12: Miroslav Klose (Lazio Rom) © DPA pa
  8. 2011/12: Hamit Altintop (Real Madrid)
    Image: 2011/12: Hamit Altintop (Real Madrid) © DPA pa
  9. 2010/11: Luca Toni (CFC Genua)
    Image: 2010/11: Luca Toni (CFC Genua) © DPA pa
  10. 2010/11: Marc van Bommel (AC Mailand)
    Image: 2010/11: Marc van Bommel (AC Mailand) © DPA pa
  11. 2007/08: Hasan Salihamidzic (FC Bayern)
    Image: 2007/08: Hasan Salihamidzic (Juventus Turin) © DPA pa
  12. 2007/08: Claudio Pizarro (FC Chelsea)
    Image: 2007/08: Claudio Pizarro (FC Chelsea) © DPA pa
  13. 2006/07: Ze Roberto (Nacional)
    Image: 2006/07: Ze Roberto (Nacional) © DPA pa
  14. 2006/07: Michael Ballack (FC Chelsea)
    Image: 2006/07: Michael Ballack (FC Chelsea) © DPA pa
  15. 2005/06: Robert Kovac (Juventus Turin)
    Image: 2005/06: Robert Kovac (Juventus Turin) © DPA pa
  16. 2005/06: Samuel Kuffour (AS Rom)
    Image: 2005/06: Samuel Kuffour (AS Rom) © DPA pa
  17. 2004/05: Bixente Lizarazu (Olympique Marseille)
    Image: 2004/05: Bixente Lizarazu (Olympique Marseille) © DPA pa
  18. 2002/03: Niko Kovac (Hertha BSC)
    Image: 2002/03: Niko Kovac (Hertha BSC) © DPA pa
  19. 2003/04: Michael Tarnat (Manchester City)
    Image: 2003/04: Michael Tarnat (Manchester City) © DPA pa
  20. 2002/03: Ciriaco Sforza (Kaiserslautern)
    Image: 2002/03: Ciriaco Sforza (Kaiserslautern) © DPA pa
  21. 2002/03: Paulo Sergio (Al-Wahda)
    Image: 2002/03: Paulo Sergio (Al-Wahda) © DPA pa
  22. 2002/03: Stefan Effenberg (Wolfsburg)
    Image: 2002/03: Stefan Effenberg (Wolfsburg) © DPA pa
  23. 2000/01: Markus Babbel (FC Liverpool)
    Image: 2000/01: Markus Babbel (FC Liverpool) © DPA pa

Eine etwaige Verpflichtung wäre wohl für die Bayern, die zuletzt gerne in Leipzig wilderten (Julian Nagelsmann, Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer), wohl ein in Corona-Zeiten kaum zu realisierendes Unterfangen.

Mehr dazu

Konstantinos Mavropanos (VfB Stuttgart)

Die drei Kandidaten im Vergleich.
Image: Die drei Kandidaten im Vergleich.  © Imago

Fazit

Mavropanos ist ein sehr zweikampfstarker Spieler, der den Vergleich mit Süle nicht scheuen muss. Zudem ist er extrem torgefährlich (vier Saisontreffer sind Bestwert unter den Verteidigern gemeinsam mit Freiburgs Lienhart). Argirios Giannikis, Trainer von AEK Athen, betonte zuletzt in der Sport Bild, dass Mavropanos das Zeug dazu habe, für die Bayern zu spielen. "Mavropanos bringt alles mit, was ein Klasse-Verteidiger braucht: einen starken, austrainierten Körper, überragende Zweikampfstärke, enorme Geschwindigkeit, tolles taktisches Verständnis, Torgefahr. Er ist nach dem früheren BVB-Star Sokratis der nächste Grieche, der das Zeug für einen Bundesliga-Spitzenklub wie Bayern und Dortmund hat."

Mavropanos ist aktuell vom FC Arsenal nach Stuttgart ausgeliehen. Schafft der VfB den Klassenerhalt, greift eine Kaufpflicht in Höhe von drei Millionen Euro. Bei einem Abstieg wäre es nur noch eine Kaufoption. Bei einem aktuellen Marktwert von 8,8 Millionen Euro (laut KPMG) hätte Mavropanos wohl, was eine mögliche Ablösesumme und die sportliche Komponente angeht, das beste Gesamtpaket der drei von Lothar Matthäus vorgeschlagenen Kandidaten für den FC Bayern.

*Datenquelle Opta - bezogen auf die laufende Bundesligasaison.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: