Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Dealmaker Zahavi übernimmt! "Zeichen bei Alaba stehen auf Abschied"

Dealmaker Zahavi übernimmt! "Zeichen bei Alaba stehen auf Abschied"

Udo Hutflötz

24.03.2020 | 22:46 Uhr

21:35
In Transfer Update - die Show erklären Max Bielefeld und Marc Behrenbeck, was hinter dem Berater-Wechsel von David Alaba steckt (Video-Länge: 21:35 Minuten).

David Alaba arbeitet nach Sky Informationen zukünftig mit dem Top-Spielerberater Pini Zahavi zusammen - ein mögliches Zeichen für einen Abschied des Österreichers. Doch es gibt einen Funken Rest-Hoffnung für alle Bayern-Fans, wie ein bekanntes Beispiel zeigt.

Die Zukunftsplanung bei David Alaba lag bislang in seinen eigenen Händen - immer unter Berücksichtung des Rates seines Vaters George. Doch zukünftig wird sich dies ändern. Der Abwehrspieler des FC Bayern hat sich Pini Zahavi an die Seite geholt, "einen der größten Berater in der Fußball-Welt", wie Sky Transferexperte Max Bielefeld weiß.

Die Spielerberater der Bundesliga-Stars zum Durchklicken

  1. Der FC Bayern gewinnt beim FC Chelsea mit 3:0.
    Image: David Alaba (M.) hat nach Sky Informationen mit Pini Zahavi einen neuen Berater an seiner Seite, der ihn zukünftig beraten soll. © DPA pa
  2. Der 76-Jährige ist kein Unbekannter im Fußballgeschäft. Unter anderem war der Israeli am 222-Millionen-Euro-Transfer von Superstar Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain beteiligt. In der Bundesliga berät er zudem ...
    Image: Der 76-Jährige ist kein Unbekannter im Fußballgeschäft. Unter anderem war der Israeli am 222-Millionen-Euro-Transfer von Superstar Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain beteiligt. In der Bundesliga berät er zudem ...  © Getty
  3. Lewandowski rettet den Bayern drei Punkte.
    Image: ... Alabas Teamkollegen Robert Lewandowski (Marktwert: 88 Millionen Euro). Für den 31-jährigen Polen handelte Zahavi einen Rentenvertrag bis 2023 beim FC Bayern aus.
  4. Kevin Trapp
    Image: Auch Kevin Trapp (Marktwert: 11,4 Millionen Euro/ Vertrag bis 2024) - Torwart bei Eintracht Frankfurt - wird vom bekannten Agenten beraten.  © Getty
  5. Neben Zahavi gehört Mino Raiola zu den namhaftesten und bekanntesten Spieleragenten weltweit. Er arbeitet nicht nur mit internationalen Topstars wie Paul Pogba oder Zlatan Ibrahimovic zusammen. In der Bundesliga betreut er ...
    Image: Neben Zahavi gehört Mino Raiola zu den namhaftesten und bekanntesten Spieleragenten weltweit. Er arbeitet nicht nur mit internationalen Topstars wie Paul Pogba oder Zlatan Ibrahimovic zusammen. In der Bundesliga betreut er ...  © Getty
  6. Haaland.
    Image: ... BVB-Shootingstar Erling Haaland (72 Millionen Euro/ 2024) und ...  © Imago
  7. Marcus Thuram wechselte im Sommer 2019 von EA Guingamp zu Borussia Mönchengladbach.
    Image: ... Marcus Thuram (43 Mio. Euro/ 2023), der im vergangenen Sommer von EA Guingamp zu Borussia Mönchengladbach gewechselt ist.  © Getty
  8. Ein ebenfalls bekannter Name in der Branche ist Karl-Heinz Förster (l./ hier zusammen mit DFB-Präsident Fritz Keller). Der Ex-Nationalspieler und Profi des VfB Stuttgart arbeitet mit zahlreichen Profis zusammen - darunter auch die beiden Stars ...
    Image: Ein ebenfalls bekannter Name in der Branche ist Karl-Heinz Förster (l./ hier zusammen mit DFB-Präsident Fritz Keller). Der Ex-Nationalspieler und Profi des VfB Stuttgart arbeitet mit zahlreichen Profis zusammen - darunter auch die beiden Stars ... © Getty
  9. we
    Image: ... Timo Werner (94 Millionen Euro/ 2023) von RB Leipzig, der jüngst mit einem Wechsel zum FC Liverpool liebäugelte und ...  © Getty
  10. Niklas Süle  wird dem FC Bayern mehrere Monate mit einem Kreuzbandriss fehlen.
    Image: ... Niklas Süle (53 Millionen Euro/ 2022) vom FC Bayern München, der nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr aktuell an seinem Comeback arbeitet. © Getty
  11. Durchschnittsalter:
Gladbach: 27,4, BVB: 25,4
    Image: Dortmunds Jadon Sancho ist der aktuell wertvollste Spieler der Bundesliga - mit einem Marktwert von 139 Millionen Euro. Immer wieder ranken sich Gerüchte um einen Wechsel. Diesbezüglich wird sein Berater Emeka Obasi sicherlich ein Wörtchen mitreden. © Getty
  12. Kai Havertz ist mit vier Toren in der Rückrunde Bayer Leverkusens bester Torjäger.
    Image: Der aktuell wohl am heißesten gehandelte deutsche Youngster ist Bayer Leverkusens Kai Havertz (85 Millionen Euro/ 2022). Bei Zukunftsfragen erhält der 20-Jährige Unterstützung von der Berateragentur Spielerrat GmbH mit Sitz in Nürnberg.  © DPA pa
  13. Serge Gnabry zeigt sich beim FC Bayern zuletzt enorm treffsicher.
    Image: Serge Gnabry (77 Millionen Euro/ 2023) vom FC Bayern arbeitet ebenfalls mit dieser Agentur und dessen Geschäftsführer Thorsten Wirth zusammen.  © Getty
  14. Gnabrys Teamkollege Joshua Kimmich (80 Millionen Euro/ 2023) vertraut in Berater-Hinsicht auf Ulrich Ferber (r.) mit seiner Agentur fair-sport GmbH. Weitere bekannte Spieler dieser Agentur sind Bernd Leno (FC Arsenal) und Mario Gomez (VfB Stuttgart).
    Image: Gnabrys Teamkollege Joshua Kimmich (80 Millionen Euro/ 2023) vertraut in Berater-Hinsicht auf Ulrich Ferber (r.) mit seiner Agentur fair-sport GmbH. Weitere bekannte Spieler dieser Agentur sind Bernd Leno (FC Arsenal) und Mario Gomez (VfB Stuttgart). © DPA pa
  15. Während die bisher genannten Profis zum Großteil von Einzelpersonen betreut werden, gehört SportsTotal mit den Geschäftsführern Dirk Hebel (l.), Volker Struth (r.) & Sascha Breese zu den größten Agenturen in Deutschland. Zum Portfolio gehören ...
    Image: Während die bisher genannten Profis zum Großteil von Einzelpersonen betreut werden, gehört SportsTotal mit den Geschäftsführern Dirk Hebel (l.), Volker Struth (r.) & Sascha Breese zu den größten Agenturen in Deutschland. Im Portfolio sind ...  © Getty
  16. Fußballer des Jahres:
Gladbach: 5
BVB: 7
    Image: ... unter anderem Marco Reus (48 Millionen Euro/ 2023) von Borussia Dortmund und ...  © Getty
  17. -
    Image: ... RB Leipzigs Dayot Upamecano (37 Millionen Euro/ 2021).  © Getty
  18. Insgesamt arbeiten 33 aktuelle Bundesliga-Profis mit Struth und Co. zusammen. Darunter zählen auch Schalkes Suat Serdar und  Herthas Niklas Stark. Weitere Akteure sind u.a.: Philipp Max, Mark Uth, Lars Stindl, Marco Richter und Timo Horn.
    Image: Insgesamt arbeiten aktuell 33 Bundesliga-Profis mit Struth und Co. zusammen. Darunter zählen auch Schalkes Suat Serdar und Herthas Niklas Stark. Weitere Akteure sind u.a.: Philipp Max, Mark Uth, Lars Stindl, Marco Richter und Timo Horn. © Getty
  19. Ebenfalls ein Big Player im Bundesliga-Geschäft ist die Agentur ROGON Sportmanagement GmbH & Co. KG um Roger Wittmann (r.). Diese arbeitet mit insgesamt 20 Bundesliga-Spielern zusammen. Auffällig dabei ...
    Image: Ebenfalls ein Big Player im Bundesliga-Geschäft ist die Agentur ROGON Sportmanagement GmbH & Co. KG um Roger Wittmann (r.). Diese arbeitet mit insgesamt 20 Bundesliga-Spielern zusammen. Auffällig dabei ...  © Imago
  20. ... mit Marcel Halstenberg (l./ 18,6 Millionen Euro/ 2022), Marcel Sabitzer (r./ 32 Millionen Euro/ 2022) und dem aktuell verletzten Willi Orban (20 Millionen Euro/ 2022) lassen sich gleich drei Leipziger Leistungsträger von ROGON beraten.
    Image: Mit Marcel Halstenberg (l./ 18,6 Millionen Euro/ 2022), Marcel Sabitzer (r./ 32 Millionen Euro/ 2022) und dem aktuell verletzten Willi Orban (20 Millionen Euro/ 2022) lassen sich gleich drei Leipziger Leistungsträger von ROGON beraten.  © Getty
  21. Manuel Neuer
    Image: Bei größeren Agenturen sind des Weiteren Manuel Neuer (13,6 Millionen Euro/ 2021) - Pro Profil GmbH, ... © Getty
  22. Darf Jerome Boateng gegen Roter Stern Belgrad ran?
    Image: ... Teamkollege Jerome Boateng (16,7 Millionen Euro/ 2021) - LIAN SPORTS, ... © Getty
  23. Alexander Nübel wird Schalke zum Saisonende verlassen.
    Image: ... und der Bald-Münchner Alexander Nübel (11,1 Millionen Euro/ 2020) - Siebert & Backs Fussballmanagement GmbH. © Imago
  24. Julian Brandt hat beim BVB seine Position gefunden.
    Image: Es gibt aber auch Profis, die sich nicht von extern beraten lassen, sondern diese Angelegenheiten innerhalb der Familie besprechen - wie beispielsweise Julian Brandt (56 Millionen Euro/ 2024), der von seinem Vater Jürgen unterstützt wird. © Imago
  25. THORGAN HAZARD:
    Image: Ebenso Brandts Mannschaftskollege Thorgan Hazard (62 Millionen Euro/ 2024), der von seinem Vater Thierry vertreten wird. Dieser berät übrigens auch Bruder Eden von Real Madrid. © Imago
  26. Coamn
    Image: Vor wenigen Wochen gab es noch Wirbel um eine möglichen Beraterwechsel von Bayern-Profi Kingsley Coman (64 Millionen Euro/ 2023). Doch sein Vater Christian stellte gegenüber Sky Sport klar, dass diese Berichte falsch seien und er seinen Sohn berate. © Getty

Bielefeld: Zahavi ist ein "Dealmaker"

Der 76-jährige Israeli "ist nicht dafür bekannt, dass er seine Klienten wie eine große Agentur betreut und auch noch Social Media mitbestimmt. Er ist eher ein Dealmaker, der dafür zuständig ist, einen großen Transfer realisieren zu können", führt Bielefeld fort. Allerdings kann Zahavi auch anders - ohne Transfer, wie die jüngste Vergangenheit zeigt.

Rückblick: Bayern-Angreifer Robert Lewandowski will seinen Traum von Real Madrid verwirklichen, wechselt den Berater und arbeitet mit Zahavi zusammen, um den Wechsel zu realisieren. Dieser scheitert aber am Veto des deutschen Rekordmeisters. Die Folge: Der Israeli handelt für den Knisper "einen vergoldeten Rentenvertrag" aus, wie Bielefeld erklärt.

Behrenbeck: Alaba bereit für neue Herausforderung

Die Bayern-Fans haben also bereits hautnah miterlebt, dass ein Beraterwechsel dieser Kategorie nicht zwingend gleich Abschied bedeuten muss. Im Fall von Alaba könnte die Geschichte allerdings ein anderes Ende finden, wie Bayern-Reporter Marc Behrenbeck weiß.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

"Die Zeichen bei Alaba stehen auf Abschied, dass hört man in jedem Interview heraus. Er kokettiert damit, dass er Lust auf etwas Neues hat und dass hört man auch aus seinem Umfeld. Er ist jetzt bereit - kurz bevor er 28 Jahre alt wird - eine neue Herausforderung anzutreten. Er will unbedingt die Champions League gewinnen und die Wahrscheinlichkeit dafür sieht er bei anderen Vereinen etwas größer. Deswegen ist er für den Sommer eine der Top-Transfer-Möglichkeiten."

Alaba-Abgang? Bayern-Bosse zeigen sich gesprächsbereit

Anders als bei Lewandowski dürften die Bayern-Bosse einem Abgang von Alaba auch keinen Riegel vorschieben. "Sie sind gesprächsbereit und würden ihn schon ziehen lassen. Er ist keiner, der unverkäuflich ist, aber es kommt auf die Summe an. Diese könnte bei etwa 70-80 Millionen Euro liegen. Bayern hat zudem mit Alphonso Davies den Senkrechtstarter auf dieser Position, Lucas Hernandez kann das auch spielen. Da ist der Rekordmeister eigentlich ganz ordentlich aufgestellt. Trotzdem: Alaba ist einer aus dem eigenen Stall, eine Identifikationsfigur. Deshalb wird man ihn nicht einfach so ziehen lassen", schätzt Behrenbeck die Entwicklungen ein.

Mehr dazu

Zum Durchklicken: Diese Verträge der Bayern-Stars laufen 2021 aus

  1. Tor - Manuel Neuer: Der Keeper ist einer der wenigen Münchner in Normalform. Der Kapitän stellte sich gegen die Krise, konnte die Gegentorflut aber nicht aufhalten. Ihm ist es zu verdanken, dass die Bayern in allen Wettbewerben noch gut dastehen.
    Image: Manuel Neuer (33) trägt seit 2011 das Trikot des FC Bayern.  © DPA pa
  2. Thomas Müller leitet den Bayern-Sieg mit dem zwischenzeitlichen 2:1 ein.
    Image: Thomas Müller (30) stammt aus der Jugend des FC Bayern. Der Weltmeister trägt seit 2000 das Trikot der Roten. © Getty
  3. Innenverteidigung - Javi Martinez: Ersatz unter Kovac, wegen der Verteidiger-Misere gesetzt unter Flick. Martinez bildet das neue Abwehrzentrum mit Alaba. Dem Spanier fehlt es momentan noch merklich an Spielpraxis.
    Image: Javi Martinez (31) trägt seit 2012 das Trikot des FC Bayern.  © Imago
  4. David Alaba trägt seit 2008 das Trikot des FC Bayern. In der Saison 2010/11 spielte der Österreicher in der Rückrunde für die TSG Hoffenheim.
    Image: David Alaba (27) trägt seit 2008 das Trikot des FC Bayern. In der Saison 2010/11 spielte der Österreicher in der Rückrunde für die TSG Hoffenheim. © Imago
  5. Thiago ist derzeit mit dem FC Bayern im Trainingslager in Katar.
    Image: Thiago (28) trägt seit 2013 das Trikot des FC Bayern. © Getty
  6. Jerome Boateng (l., im Duell mit Tottenhams Harry Kane) sucht im Winter wohl eine neue Herausforderung.
    Image: Jerome Boateng (31) trägt seit 2011 das Trikot des FC Bayern. © Imago

Doch wohin könnte die Reise für den flexiblen Verteidiger, der sowohl links als auch innen verteidigen kann, gehen? Bielefeld weiß, dass beim Österreicher sicherlich die ganz großen Vereine Europas anklopfen werden. "Der FC Barcelona hat Alaba schon seit geraumer Zeit auf dem Schirm, da gab es in der Vergangenheit auch schon Interesse. Zahavi hat gute Kontakte nach Spanien - zum FC Barcelona, zu Real Madrid. Aber er ist auch mit den Top-Klubs aus England gut vernetzt."

Personalie Alaba wird "in den kommenden Wochen Fahrt aufnehmen"

Nach Sky Informationen hat es allerdings noch keine Gespräche mit potentiellen Interessenten gegeben, seitdem Zahavi übernommen hat. "Es wird aber sicherlich Gespräche geben - mit Real und Barcelona, gerade wenn man sich die Kaderstruktur ansieht. Diesbezüglich würde er wohl etwas besser zu den Königlichen passen. Das alles wird in den kommenden Wochen Fahrt aufnehmen", erklärt der Sky Transferexperte.

Spätestens dann wird sich zeigen, ob und wie lange der Funken Hoffnung der Bayern-Fans auf einen Verbleib noch am Glimmen ist ...

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen: