Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Harry Kane spricht über erste Erfahrungen in München

Kane schwärmt von Bayern-Mentalität & peilt Großes an

Harry Kane schwärmt von der anspruchsvollen Münchner Sieger-Mentalität.
Image: Harry Kane schwärmt von der anspruchsvollen Münchner Sieger-Mentalität.  © DPA pa

Harry Kane berichtet bei der Nationalmannschaft über die ersten Erfahrungen bei Bayern. Der Stürmer genießt die anspruchsvolle Münchner Sieger-Mentalität. Davon möchte der Angreifer auch in der englischen Auswahl profitieren.

Harry Kane sieht beim FC Bayern München einen anderen Druck als bei seinem langjährigen Klub Tottenham Hotspur. Der im Sommer für mehr als 100 Millionen Euro nach München gekommene Angreifer hofft, von den neuen Erfahrungen auch bei seinen Einsätzen in der englischen Nationalmannschaft zu profitieren. Der Vize-Europameister ist auf dem besten Weg, sich für die EM-Endrunde 2024 in Deutschland zu qualifizieren.

"Natürlich wollten wir etwas gewinnen bei den Spurs. Aber wenn du ein paar Spiele nicht gewonnen hattest, war das kein Desaster. Das Gefühl bei Bayern ist, dass du jedes Spiel gewinnen musst", zog Kane während der Vorbereitung auf Englands EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine an diesem Samstagabend in Breslau einen vielsagenden Vergleich zwischen seinem neuen und seinem Ex-Klub.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Harry Kane ist neuer Stürmer des FC Bayern. Im exklusiven Sky-Interview spricht der Kapitän der englischen Nationalmannschaft u.a. über seinen Wechsel nach München und seine ersten Tage beim deutschen Rekordmeister.

Besonders die Königsklasse sei für den Stürmer ein Grund gewesen, sich für einen Wechsel zum FCB zu entscheiden: "Ich habe schon früher in Interviews gesagt, dass es letztendlich auf mich ankommt, wie gut ich sein kann, und ich hatte das Gefühl, dass ich jedes Jahr in der Champions League spielen und um Titel kämpfen muss. Bayern München gibt mir das definitiv."

Kane genießt Bayern-Mentalität

Die ersten beiden Spiele mit den Münchnern waren 4:0 in Bremen und 3:1 gegen Augsburg gewonnen worden, trotzdem habe es Stimmen gegeben, die mit der Art und Weise nicht so glücklich gewesen seien. Er genieße diese andere Art von anspruchsvoller Einstellung, sagte Kane während des Nationalteam-Trainingslagers in Birmingham, wie der Guardian und der Independent berichteten.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Beim Weißwurst-Essen brauchte Harry Kane noch die Anleitung von Thomas Müller, ansonsten fühlt sich der Stürmerstar des FC Bayern in seiner neuen Heimat und auch in der neuen Tracht schon pudelwohl.

Nach der Länderspielpause geht es für Kane und die Bayern auch schon gleich herausfordernd weiter: "Wenn wir zurückkommen, beginnen wir mit der Champions League, von der sie erwarten, dass wir sie gewinnen - oder eine gute Chance haben, sie zu gewinnen. Man geht also mit einem anderen Gefühl in diese Spiele, als ich es in der Vergangenheit hatte."

Alles zum FC Bayern München auf skysport.de:

Mehr dazu

Alle News zum FC Bayern München
Videos zum FC Bayern München
Spielplan des FC Bayern München
Ergebnisse des FC Bayern München
Zur Bundesliga-Tabelle

Die Erfahrungen würden hoffentlich helfen, in gewissen Situationen auch in der englischen Nationalmannschaft mit Druck umzugehen. Dass die EM in Deutschland stattfinde und das Champions-League-Finale 2024 im Londoner Wembleystadion, kommentierte Kane schmunzelnd: "Also wenn da draußen jemand an einem Film schreibt... Ich werde mein Bestes versuchen, dass es passiert. Aber es ist noch so viel Zeit bis dahin, dass ich nicht zu viel darüber nachdenken möchte, aber wenn es passieren würde, wäre es unglaublich."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wie hat sich Harry Kane bislang beim FC Bayern eingelebt? Thomas Müller erklärt auf dem jährlichen Lederhosen-Shooting der Münchener vor der Wiesn, welche bayerische Tradition er dem Londoner noch beibringen will.

Der 30-Jährige erklärte, er sei zwar nicht eifersüchtig auf Teamkollegen wie Kyle Walker, der mit Manchester City in der vorigen Saison das Triple holte. "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass das einem Teil von mir nicht weh tut", berichtete Kane dennoch, der in seiner Karriere noch auf den Gewinn eines großen, internationalen Titels wartet. Die Erfahrungen der anderen würden ihn motivieren, betonte er.

dpa / Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten