Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München News: Marktwert-Entwicklung der FCB-Leihspieler

Bayern-Talente vor Rückkehr: Bei wem hat sich die Leihe gelohnt?

Lars Pricken

15.05.2021 | 13:57 Uhr

FC Bayern: Michael Cuisance (Olympique Marseille), Adrian Fein (PSV Eindhoven), Lars Lukas Mai (Darmstadt 98), Christian Früchtl (1.FC Nürnberg)
Image: Mickael Cuisance kehrt im Sommer wohl zunächst zurück nach München. © DPA pa

Aktuell sind sechs Spieler des FC Bayern an andere Vereine verliehen. Stand jetzt kehren alle im Sommer zu den Münchnern zurück. Doch bei wem hat sich die Leihe wirklich gelohnt, wie haben sich die Marktwerte entwickelt und wer hat eine Chance beim Rekordmeister?

Im mit Stars gespickten Kader des FC Bayern ist nicht immer genug Platz, um jungen Talenten Einsätze zu garantieren. Durchstarter wie Alphonso Davies oder jüngst Jamal Musiala bilden die Ausnahme. Für die restlichen Youngster des frisch gebackenen Meisters gibt es dann meist nur zwei Optionen: den FC Bayern II in der 3. Liga unterstützen oder eine Leihe.

Sechs junge Spieler der Münchner entschieden sich im Laufe der Saison für die zweite Variante. Dabei blieben einige Profis in Deutschland, andere suchten ihr Übergangs-Glück im Ausland. Während für einige ein neues und durchaus erfolgreiches Kapitel durch den Leih-Wechsel begann, plagen sich andere wiederum mit den gleichen Einsatzzeit-Problemen wie in München herum. Ein Überblick.

Zum Durchklicken: Marktwert-Entwicklung von Bayerns Leihspielern*

  1. FC Bayern: Michael Cuisance (Olympique Marseille), Adrian Fein (PSV Eindhoven), Lars Lukas Mai (Darmstadt 98), Christian Früchtl (1.FC Nürnberg)
    Image: Michael Cuisance an Olympique Marseille verliehen - Marktwert bei Abgabe (Sommer 2020): 10,9 Millionen Euro. Marktwert heute: 8,1 Millionen Euro. © DPA pa
  2. Chris Richards:
    Image: Chris Richards an die TSG Hoffenheim verliehen - Marktwert bei Abgabe (Winter 2021): 4,5 Millionen Euro. Marktwert heute: 8,4 Millionen Euro. © DPA pa
  3. Joshua Zirkzee ist bei Parma Calcio noch nicht angekommen.
    Image: Joshua Zirkzee an Parma Calcio verliehen - Marktwert bei Abgabe (Winter 2021): 8,9 Millionen Euro. Marktwert heute: 7,2 Millionen Euro. © Imago
  4. Adrian Fein spielt aktuell für die PSV Eindhoven
    Image: Adrian Fein an PSV Eindhoven verliehen - Marktwert bei Abgabe (Sommer 2020): 4,4 Millionen Euro. Marktwert heute: 3,4 Millionen Euro. © Imago
  5. LARS-LUKAS MAI (SV Darmstadt): Der 20-Jährige ist in der 2. Bundesliga absolut gesetzt. Sein Problem bei einer Bayern-Rückkehr könnte die Konkurrenz werden. Selbst beim Abgang von Alaba & Boateng. Namhafte Nachfolger wie Upamecano werden kommen.
    Image: Lars Lukas Mai an den SV Darmstadt verliehen. Keine Marktwerte für Zweitliga-Spieler vorhanden. © DPA pa
  6. Christian Früchtl sah hinter Manuel Neuer und Alexander Nübel keine Einsatzchance und versucht beim 1. FC Nürnberg Spielpraxis zu bekommen
    Image: Christian Früchtl an den 1. FC Nürnberg verliehen. Keine Marktwerte für Zweitliga-Spieler vorhanden. © Imago

Mickael Cuisance (Olympique Marseille): Der Franzose ist seit Sommer letzten Jahres in seine Heimat verliehen. Nach einer guten Hinrunde, in welcher der 21-Jährige phasenweise sogar zum Stammpersonal zählte, folgte ein tiefer Leistungsknick. In der Rückrunde kam der Mittelfeldspieler kaum noch zum Einsatz, saß in den letzten Partien stets 90 Minuten auf der Bank. Ein Kauf zu den vom FCB geforderten Konditionen (Sky Info: Kaufoption über 17 Millionen Euro) ist derzeit kaum vorstellbar. Wie es mit ihm bei den Bayern weitergeht, hängt auch von Bald-FCB-Trainer Julian Nagelsmann ab.

Chris Richards (TSG Hoffenheim): Der wohl vielversprechendste Leihspieler der Münchner. Die Bayern gaben den Defensiv-Allrounder erst zur Rückrunde an den Liga-Konkurrenten ab. Dort baute sein ehemaliger Bayern-II-Coach Sebastian Hoeneß den 21-Jährigen schnell wieder zu einem sicheren Abwehrspieler auf. Der Youngster ist als Innenverteidiger gesetzt, steuerte bereits zwei Vorlagen bei. Ob die Bayern schon in der kommenden Saison mit Richards als Ergänzung planen oder ihn noch einmal verleihen, bleibt abzuwarten. Die Entwicklung ist sehr positiv.

Joshua Zirkzee (Parma Calcio): Konnte sich seit seinem Wechsel im Winter in der Serie A nicht wirklich zeigen. Nach zwei Jokereinsätzen zu Beginn folgte ein Hexenschuss, der den Stürmer einige Wochen außer Gefecht setzte. Als der Youngster wieder in Tritt kam, zog er sich eine Innenbandverletzung zu. Seitdem ist der Niederländer in der Reha. Vier Kurzeinsätze und eine noch anhaltende Verletzung - Parma wird für Zirkzee die kolportierte Summe von rund zehn Millionen Euro nicht aufbringen. Auch aufgrund des bereits fixen Abstiegs von Parma in die Serie B ist ein Transfer äußerst unwahrscheinlich.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Adrian Fein (PSV Eindhoven): Für den 22-Jährigen nahm die Leihe in die Niederlande einen ähnlichen Verlauf wie die von Cuisance. Zu Beginn wurden dem Mittelfeld-Spieler einige Einsätze, oft als Joker - mehrfach von Beginn, zugesprochen. Spätestens seit der Rückrunde spielt Fein keine Rolle mehr bei der PSV. Fünfmal kam der Abräumer nur zum Einsatz, wurde zudem eher als Notnagel auf den Außenposten gebracht. Der Zentrumsspieler wird wohl zurückkehren.

Mehr dazu

Lars Lukas Mai (SV Darmstadt 98): Das bayrische Eigengewächs hat bei den Lilien voll eingeschlagen. Der Innenverteidiger ist als Abwehrchef beim Zweitligisten gesetzt und steht trotz zwischenzeitlicher Verletzung bei 30 Pflichtspielen. Das Problem: Es ist eher unwahrscheinlich, dass der 21-Jährige beim Tabellenzehnten der 2. Bundesliga an das vom FCB geforderte Niveau herankommt. Ein fixer Transfer nach Darmstadt (oder einem anderen Klub) ist daher eher vorstellbar, als eine dauerhafte Rückkehr. Gelohnt hat sich die Leihe dennoch.

Christian Früchtl (1. FC Nürnberg): Nachdem die Clubberer in der Vorsaison von einer beispiellosen Verletzungsmisere auf der Torwartposition heimgesucht wurden, sollte mit Früchtl ein talentierter Ersatzmann hinter der Nummer eins Christian Mathenia installiert werden. Zu mehr reichte es auch nicht. Der 21-Jährige stand in dieser Saison nicht einmal zwischen den Pfosten. Die Leihe hat sich nicht rentiert, der Youngster wird wohl zurückkehren und vorerst beim FC Bayern II geparkt.

*Alle Marktwerte sind vom Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen KPMG unter Berücksichtigung von Aspekten wie sportliche Leistung, Liga-Stärke, Marketing-Potenzial oder Vertragslaufzeit ermittelt. Für Spieler von Zweitliga-Teams liegen keine Daten vor.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: