Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Offensiv-Kollektiv weckt Hoffnung für WM

Bayerns Offensiv-Kollektiv überragt in Europa – gutes Omen für die WM

Musiala, Gnabry und Sane glänzen gemeinsam im Angriff, Kimmich und Goretzka sorgen aus dem Mittelfeld für Durchschlagskraft. Die Stärke des Bayern-Kollektivs könnte auch der Trumpf für die Nationalmannschaft bei der WM sein und sogar Superstars wie Messi, Neymar und Mbappe in den Schatten stellen.

4:0 gegen Leverkusen, 5:0 gegen Freiburg, 6:2 gegen Mainz und am Dienstag 6:1 gegen Bremen. Vier Heimspiele in Folge mit mindestens vier Toren. Damit hat die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann den Münchner Vereinsrekord aus dem Frühjahr 2018 eingestellt. Damals saß bei den Bayern noch Jupp Heynckes auf der Trainerbank.

In elf Pflichtspielen dieser Saison haben die Bayern mindestens vier Tore erzielt. Das ist klarer Bestwert aller Teams aus den fünf großen Ligen Europas.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ob Serge Gnabry, Leroy Sane oder Leon Goretzka. Die deutsche Bayern-Stars tanken Selbstvertrauen für Weltmeisterschaft in Katar und befinden sich in Topform.

Mit Musiala und Co. so stark wie mit Müller oder Lewandowski

47 Tore nach 14 Spieltagen sind nicht nur mit großem Abstand Platz eins in der Bundesliga vor Eintracht Frankfurt (27 nach 13 Partien), sondern nur ein Treffer weniger als die ewige Bestmarke der Münchner aus der Saison 1976/77 (damals brachten es Gerd Müller und Co. auf 48 Tore).

Zu Zeiten eines Robert Lewandowski waren die 45 Tore nach 14 Spielen in der vergangenen Saison der beste Wert. Der deutsche Rekordmeister hat den Weggang des Polen allen Anschein nach sehr gut verkraftet.

Fußball WM 2022

  • Datum: 21. November – 18. Dezember
  • Ort: Katar
  • Eröffnungsspiel: Katar - Ecuador (Gruppe A) am 21. November
  • Finale: 18. Dezember
  • Spielplan: 64 Spiele in 8 WM-Gruppen und der K.-o.-Phase
  • Spielmodus: Rundenturnier (8 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System (ab Achtelfinale)
  • Teilnehmer: 32 Länder, Deutschland spielt in der Gruppe E
  • Ticketpreise: 60 - 1.417,- Euro

Flick freut sich über Treffsicherheit der deutschen Spieler

Ein ehemaliger Bayern-Coach dürfte die Treffsicherheit der Münchner Offensive mit großer Freude zur Kenntnis nehmen: Hansi Flick. Der Bayern-Angriff ist schließlich zum Großteil identisch mit der Offensive der deutschen Nationalmannschaft.

WM 2022: Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft?

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • 1. Spiel: Deutschland – Japan (Anpfiff: 23. November 2022, 14 Uhr)
  • 2. Spiel: Spanien – Deutschland (Anpfiff: 27. November 2022, 20 Uhr)
  • 3. Spiel: Costa Rica – Deutschland (Anpfiff: 01. Dezember 2022, 20 Uhr)
  • Mögliche Achtelfinalgegner: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien

Jamal Musiala, Serge Gnabry und Leroy Sane sind zwei Wochen vor dem ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft gegen Japan (23.11. um 14 Uhr) in WM-Form.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ist das WM-Aus für Sadio Mane besiegelt? Sky Reporter Torben Hoffmann mit dem aktuellen Stand.

Musiala (wettbewerbsübergreifend 12 Saisontore und 8 Assists), Gnabry (9 Tore und 10 Assists) und Sane (10 Tore und 5 Vorlagen) glänzen allesamt als Vollstrecker und als Vorbereiter, der momentan noch verletzte Thomas Müller steht bei insgesamt 3 Toren und 6 Assists.

Block mit Kimmich und Goretzka sorgt für Durchschlagskraft

Doch nicht nur die Offensivspieler sind für die Durchschlagskraft der Bayern von großer Bedeutung. Joshua Kimmich, Kopf der Münchner Schaltzentrale im Mittelfeld, wartet mit 2 Bundesligatoren plus 3 Vorlagen, 3 CL-Assists und einem Treffer im Pokal auf.

Leon Goretzka kommt auch schon auf 3 Bundesliga-Tore (1 Assist), 2 CL-Treffer (3 Vorlagen) und einen Treffer im Pokal. Beim 6:1 gegen Bremen glänzte Goretzka als Torschütze und füllte seine Rolle als Antreiber wieder einmal vorbildlich aus.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Leon Goretzka hat sich deutlich zu den Aussagen des katarischen Botschafters geäußert.

Bestwerte in Europa schüren WM-Hoffnungen

43 Pflichtspieltore durch deutsche Spieler in der Saison 2023 sind nach Nationen gerechnet klarer Bestwert in Europas Top-5-Ligen im Vergleich zu Stade Rennes (32 Tore durch französische Spieler), Manchester City (23 Tore durch Norweger, in Person von Erling Haaland) und dem FC Villarreal (20 Treffer durch Spanier).

WM 2022: Die WM-Fakten zur deutschen Nationalmannschaft

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • Trainer: Hansi Flick
  • Kapitän: Manuel Neuer
  • WM-Teilnahmen: 19
  • Weltmeistertitel: 4 (1954, 1974, 1990, 2014)
  • Letzte WM-Platzierung: Vorrunden-Aus (2018)
  • WM-Bilanz: 67 Siege, 20 Unentschieden, 22 Niederlagen
  • WM-Rekordtorschütze: Miroslav Klose (16 WM-Tore)
  • WM-Rekordspieler: Lothar Matthäus (25 WM-Spiele)

Auch für die Champions League lässt die superstarke Bayern-Offensive auf einiges hoffen. Mit 80 Pflichtspieltoren in der aktuellen Spielzeit 2022/23 sind die Münchner europaweit unangefochten Spitzenreiter. Bayerns-Achtelfinalgegner Paris Saint-Germain liegt mit 58 Pflichtspieltreffern abgeschlagen auf Rang zwei. Selbst die Mega-Offensive von PSG mit Messi, Mbappe und Neymar kann den Bayern momentan nicht das Wasser reichen.

Wenn das Bayern-Kollektiv bei der WM so auftrumpft wie bisher, könnte die deutsche Mannschaft in Katar auch im Vergleich gegen die Superstars aus Argentinien, Brasilien oder Frankreich brillieren.

Mehr zum Autor Thorsten Mesch

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten