Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Was würde ein Musiala-Ausfall gegen Dortmund bedeuten?

Einsatz in Gefahr: Bayern braucht Musiala mehr denn je

Dank seiner einmaligen Qualitäten im 1-gegen-1 ist Jamal Musiala nur schwer vom Ball zu trennen.
Image: Dank seiner einmaligen Qualitäten im 1-gegen-1 ist Jamal Musiala nur schwer vom Ball zu trennen.  © Imago

Jamal Musiala droht das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund verletzungsbedingt zu verpassen. Für die Bayern und Julian Nagelsmann wäre ein Ausfall im Klassiker verheerend. Der wankende deutsche Rekordmeister braucht seinen Zauber-Dribbler gegen den BVB mehr denn je.

Das Glück scheint dieser Tage wahrlich nicht aufseiten des FC Bayern zu stehen. Stürzte man am Sonntagnachmittag nach zwei bitteren Elfmeter-Gegentoren gegen Leverkusen noch von der Tabellenspitze, erreichte die Verantwortlichen am Montag darauf die Nachricht, dass Leistungsträger Jamal Musiala sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen hat - ausgerechnet jetzt, weniger als zwei Wochen vor dem richtungsweisenden Top-Duell gegen nun Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jamal Musiala steht für den Neustart des DFB-Teams nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldstar des FC Bayern München musste wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel abreisen. Hansi Flick äußert sich dazu.

Eine Hiobsbotschaft sowohl für den deutschen Rekordmeister als auch für Hansi Flick. Für den Neustart der deutschen Nationalmannschaft wird Musiala bei den Testspielen gegen Peru und Belgien definitiv ausfallen, der flinke Mittelfeld-Akteur musste bereits aus Frankfurt abreisen. Nach Sky Informationen wackelt der 20-Jährige auch für das Gipfeltreffen gegen den BVB (am 1. April live und exklusiv auf Sky Sport Top Event und im Liveticker auf skysport.de).

Musiala für Nagelsmann unverzichtbar

Die Reha-Abteilung der Münchner wird selbstredend alles daransetzen, Musiala rechtzeitig fit zu bekommen, aktuell jedoch sieht es eher nach einem Ausfall aus, der zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt hätte kommen können.

Musiala erlebt mit 20 Jahren seine absolute Durchbruchssaison und entpuppt sich Woche für Woche als Fädenzieher im Münchner Offensiv-Spiel. Mit 35 Einsätzen bei 37 möglichen Spielen ist der Shootingstar Bayerns zweitmeisteingesetzter Akteur in dieser Spielzeit. Mit zusammengenommen 20 Punkten (elf Tore, neun Assists) ist er zudem der beste Scorer in der Liga. Kurzum: Für Julian Nagelsmann ist er unverzichtbar.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jamal Musiala droht nach seinem Muskelfaserriss für den Klassiker gegen Borussia Dortmund ausfallen. Wie lange der Nationalspieler fehlen wird, ist noch nicht klar. Fakt ist aber: Ein Ausfall wäre extrem bitter für die Bayern.

Auch deshalb hatte der 35-Jährige vor dem Leverkusen-Duell angesichts des Bankplatzes Musialas nachdrücklich betont: "Jamal hat extrem viel gespielt. Er soll in den kommenden Spielen eine entscheidende Rolle spielen, das hat was mit Belastungssteuerung zu tun." Womöglich hat der Trainer geahnt, dass sein Schützling angesichts des hohen Einsatzpensums auf der letzten Rille fährt. Stand jetzt ist seine Verletzung eine enorm bittere Nachricht für den Coach.

Dank Eins-gegen-eins-Qualitäten spielentscheidend

Denn Musiala ist neben Joshua Kimmich und Kingsley Coman einer der wenigen Bayern-Akteure, der in dieser Saison Woche für Woche konstant abliefert. Auch der schwache Auftritt in Leverkusen hatte wieder einmal die Frage zugelassen, weshalb die Nagelsmann-Elf ihre Top-Leistung derzeit so ungewohnt selten punktgenau abrufen kann. An Musiala liegt das keineswegs.

Mehr dazu

Während Leroy Sane, Serge Gnabry und auch Thomas Müller momentan zu selten ihr gewohntes Niveau abrufen können, ist es die Dribbelstärke, Unbefangen- und Unberechenbarkeit Musialas, die die Statik des Münchner Offensiv-Spiels dieser Tage prägt. Der technisch versierte Youngster ist im Eins-gegen-eins-Index zusammen mit Mannschaftskollege Kimmich (Saison-Wert von 97 erfolgreichen Aktionen) der erfolgreichste Dribbler der gesamten Bundesliga.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Nationalmannschaft muss bei ihrem Neustart auf Jamal Musiala verzichten aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel. Was bedeutet diese Diagnose für den FC Bayern? Und bleibt Torwart Marc Andre Ter-Stegen die Nummer eins im DFB-Team?

Auf engstem Raum weiß er, heikle Situationen für sich zu entscheiden, bindet zudem immer mindestens einen und teilweise gleich mehrere Gegenspieler. Musiala hat die Qualität, über 90 Minuten hinweg torgefährlich zu sein und gegebenenfalls auch aus dem Nichts zu treffen. Das hat er in der abgelaufenen Spielzeit zur Genüge gezeigt.

Mit Agilität gegen Süle und Schlotterbeck

Gerade gegen die physisch robusten BVB-Verteidiger Niklas Süle und Nico Schlotterbeck können die Agilität und Flinkheit eines Musialas die Nuancen sein, die es braucht, um die schwarz-gelbe Defensive zu knacken und ein solches Spitzenspiel für sich zu entscheiden.

"Sowohl der DFB als auch der FC Bayern könnten den Super-Dribbler in den nächsten Spielen mehr denn je gebrauchen", schreibt auch Lothar Matthäus in seiner Kolumne "So sehe ich das". Musialas Rückkehr hängt davon ab, wie tief der Riss im Oberschenkel schlussendlich ist. "Mit Glück reichen die zwei Wochen bis zum großen Showdown gegen Borussia Dortmund", so der Sky Experte.

Allerdings täten die Bayern angesichts ihres Terminkalenders gut daran, mit Blick auf ihren Shootingstar bei aller Bedeutsamkeit und Tragfähigkeit dieses Duells gegen Dortmund nichts zu überstürzen. Drei Tage nach dem Klassiker (4.3.) trifft der FCB schon auf den SC Freiburg im DFB-Pokal-Viertelfinale. Am 11. April wartet dann Manchester City im nächsten Hammer-Duell.

Keine Frage: Für das große Saisonziel Triple braucht Bayern im Endspurt einen vollständig fitten Musiala. Nagelsmann und Co. sollten deshalb mit Bedacht handeln und ja kein Risiko eingehen - auch wenn das bedeuten würde, dass er den Gipfel gegen den BVB verpasst. Schließlich wäre ein längerer Ausfall des Unterschiedsspielers deutlich verheerender.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.