Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Gründe für Pokal-Debakel in Gladbach

Die Gründe für das Bayern-Debakel

Sky Sport

28.10.2021 | 21:22 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, 2. Runde: Bayern München ist nach einer grausigen Vorstellung bei Borussia Mönchengladbach mit 0:5 aus dem Pokal geflogen. Der desolate Rekord-Titelträger kassierte die höchste Pokal-Niederlage seiner Geschichte

Es war eine der höchsten Niederlagen in der Geschichte des FC Bayern, und es war eine Pleite, die womöglich Spuren hinterlassen hat beim deutschen Rekordmeister und -pokalsieger. Sky Reporter Uli Köhler erklärt die Gründe für die historische 0:5-Klatsche in Mönchengladbach.

Katastrophale Defensive

Mit seinem Fehlpass bereitete Alphonso Davies nach zwei Minuten die Gladbacher Führung vor. Kone sagte "merci" und schoss zum 1:0 ein.

Doch nicht nur Davies patzte. "Die gesamte Viererkette hatte einen rabenschwarzen Tag", erklärt Sky Reporter Uli Köhler.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Davies hat den Fehler vor dem 0:1 begangen, Dayot Upamecano hatte einen schrecklichen Abend und auch Benjamin Pavard hat nichts zustande gebracht. Dass Lucas Hernandez auch noch schlecht war, das war dann zu viel", analysiert der Bayern-Experte. So nahm das Unheil aus Münchner Sicht seinen Lauf.

Upamecanos Leistung sei "sein absoluter Tiefpunkt" bei den Bayern gewesen, doch der Franzose sei mit seinen 23 Jahren noch "ein junger Bursche, das kann mal passieren", so Köhler.

Den Bayern habe insgesamt, von hinten bis vorne, die mannschaftliche Geschlossenheit gefehlt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Star Thomas Müller spricht über das Debakel gegen Borussia Mönchengladbach.

Konsequente Gladbacher

Ganz anders die Gladbacher. Nach dem 3:0 zur Pause hatten viele gedacht, die Bayern könnten noch einmal zurückkommen.

Mehr dazu

Die Borussen machten aber nicht den Fehler, sich nach der klaren Führung zurückfallen zu lassen. Im Gegenteil: "Die Gladbacher sind konstant dran geblieben, das haben sie herausragend gemacht", lobt Köhler.

Welchen Einfluss hatten Debatte um Kimmich und Wirbel um Hernandez?

"Ich glaube, diese Dinge haben überhaupt keinen Einfluss", meint Köhler. "Wenn du Fußballer bist und es ist Pokal-Nacht in Mönchengladbach, denkst du nicht daran, ob du geimpft bist."

Es könne sein, dass Joshua Kimmich generell über das Thema nachdenken werden "und vielleicht erzählt er ja bald, dass er sich hat impfen lassen", so Köhler, aber einen Einfluss auf die Leistung am Mittwochabend sieht er genauso wenig wie bei Lucas Hernandez.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Uli Köhler sieht zwischen dem Bayern-Debaken und den aktuellen Unruhen um Joshua Kimmich und Lucas Hernandez keinen Zusammenhang (Dauer: 1:43 Min.)

Der Franzose hätte "ja eigentlich befreit aufspielen müssen", weil am Vormittag vor der Partie entschieden wurde, dass er nicht ins Gefängnis muss.

Nagelsmanns Fehlen hatte Folgen

Dass Julian Nagelsmann wegen seiner Corona-Infektion nicht unmittelbar mit der Mannschaft arbeiten kann und folglich in Gladbach nicht auf der Trainerbank saß, sei "das Einzige, was mit Sicherheit Einfluss hatte", meint Köhler und erklärt seinen Standpunkt: "In Krisenmomenten ist es wichtig, dass du jemanden hast, der dir von außen noch Sicherheit geben kann."

Dass die Bayern in der zweiten Halbzeit mit Josip Stanisic einen Verteidiger eingewechselt haben, "um Schadensbegrenzung zu betreiben", zeige, wie groß die Verunsicherung bei den Münchnern war. (Kommentar: Bayern-Debakel gibt Nagelsmann Recht).

"So etwas gab es bei den Bayern noch nie, dass du Angst hast, acht Stück zu bekommen. Das zeigt, dass es möglicherweise etwas ausgemacht hat", so Köhler, der die Spiele der Bayern seit Jahrzehnten begleitet und der vermutet, die Niederlage könne durchaus Spuren hinterlassen haben.

"Sie haben ihr ganzes Programm umgeschmissen. Wollten eigentlich am Donnerstagmorgen noch in Düsseldorf trainieren, aber sie sind dann doch direkt nach München geflogen und haben an der Säbener Straße trainiert."

Am Samstag (ab 15.30 Uhr live auf Sky) müssen die Münchner in der Bundesliga bei Union Berlin ran. Dann wird sich zeigen, wie der Rekordmeister die Rekord-Pleite im Pokal verarbeitet hat.

Zwei Totalausfälle & sechsmal die Fünf - die Noten zur Bayern-Pleite

  1. Manuel Neuer,
    Image: MANUEL NEUER: Chancenlos bei den Gegentoren. Verhindert mit Glanzparaden gegen Embolo (12.). und Zakaria (54.) noch Schlimmeres. - NOTE: 4. © Imago
  2. Benjamin Pavard.
    Image: BENJAMIN PAVARD: Wie die gesamte Bayern-Defensive völlig indisponiert. Kommt im Laufduell gegen Embolo nicht hinterher vor dem 0:5 (57.). - NOTE: 5. © Imago
  3. Dayot Upamecano.
    Image: DAYOT UPAMECANO: Unterirdisch! Lässt sich beim 0:1 von Embolo ausspielen. Greift selbigen vor dem 0:2 zu zögerlich an (15.). Sieht nach Foul Gelb (46.). Verschuldet das 0:4 (51.). In der 55. Minute ausgewechselt gegen Süle. - NOTE: 6. © Getty
  4. Lucas Hernandez.
    Image: LUCAS HERNANDEZ: Genau wie Upamecano völlig neben der Spur. Große Probleme im Stellungsspiel. Verursacht mit Foul an Embolo Elfmeter (20.), der zum 0:3 führt. Zögert vor dem 0:4 viel zu lange (51.). - NOTE: 6. © DPA pa
  5. Alphonso Davies.
    Image: ALPHONSO DAVIES: Große Probleme mit Hofmann auf seiner Seite. Spielt den Fehlpass, der zum 0:1 führt (2.). Lässt Hofmann vor dem 0:2 laufen (15.). Gegen Coman ausgetauscht (55.). NOTE: 5. © Imago
  6. -
    Image: JOSHUA KIMMICH: Gewinnt nur vier von zehn Zweikämpfen. Unauffällig, geht mit dem Bayern-Kollektiv unter. - NOTE: 5. © Imago
  7. Leon Goretzka.
    Image: LEON GORETZKA: Kann das Zentrum mit Kimmich nicht schließen, offensiv auffälliger. Verfehlt das Tor mit Distanzschuss deutlich (41.). Guter Pass auf Sane (44.). Prüft Sommer kurz nach der Pause (49.). Muss dann verletzt raus (64.). - NOTE: 4. © Imago
  8. Serge Gnabry.
    Image: SERGE GNABRY: Sorgt für den ersten Abschluss der Bayern (18.) und die erste Torchance (35.). Vergibt nach der Pause aus spitzem Winkel (50. & 60.). Danach gegen Stanisic ausgewechselt (67.). - NOTE: 4. © DPA pa
  9. Thomas Müller.
    Image: THOMAS MÜLLER: Versucht auf den Flügel auszuweichen und sich die Bälle in der eigenen Hälfte zu holen – meistens ohne Erfolg. Vergibt gute Chancen zum 1:5 (75. & 79.). - NOTE: 5. © Imago
  10. Leroy Sane.
    Image: LEROY SANE: Verdaddelt die Kugel fahrlässig in der eigenen Hälfte (27.). Ohne Durchschlagskraft, kein Torschuss. Nach der Pause noch weniger zu sehen als in Hälfte eins. - NOTE: 5. © Getty
  11. Robert Lewandowski.
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI: Völlig abgetaucht. Strahlt keine Torgefahr aus. Gibt nur einen Schuss auf den gegnerischen Kasten in 90 Minuten ab. - NOTE: 5. © Imago
  12. Coman.
    Image: KINGSLEY COMAN: Kommt in der 55. Minute für Davies in die Partie. Fügt sich mit einem schlimmen Fehlpass vor dem 0:5 ein (57.). Gutes Zuspiel auf Stanisic (68.). - NOTE: 4. © Imago
  13. Corentin Tolisso.
    Image: CORENTIN TOLISSO: In der 64. Minute für Goretzka eingewechselt. Trifft mit dem Kopf die Latte (77.). - NOTE: 4. © Imago
  14. Niklas Süle.
    Image: NIKLAS SÜLE: Ab der 55. Minute für Upamecano auf dem Platz. Kann Embolo nicht am 0:5 hindern (58.). Bleibt sonst unauffällig. - NOTE: 4. © Imago
  15. Josip Stanisic.
    Image: JOSIP STANISIC: Kommt in der 67. Minute für Gnabry in die Partie. Vergibt eine gute Chance auf das 1:5 (68.) - NOTE: 4. © DPA pa

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten