Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Robert Lewandowski jagt Torrekord von Gerd Müller

Eine Gefahr lauert noch: Lewandowski sorgt für Staunen

Matthias Donaubauer

09.05.2021 | 21:48 Uhr

Robert Lewandowski fehlt nach seiner Glanzleistung beim 6:0-Erfolg gegen Gladbach nur noch ein Treffer zum magischen Rekord des legendären Gerd Müller. Auf dem Weg dorthin lauert allerdings noch eine Gefahr. Unterdessen fällt Sky Experte Lothar Matthäus eine weitere Entwicklung beim Torjäger auf.

"WAAAAAAAAAAAAAS FÜR EIN TOR!" - nach Lewandowskis Treffer zur 3:0-Führung gegen Gladbach brachen beim Twitter-Account des FC Bayern alle Dämme. Auf Vorlage von Thomas Müller traf der Pole akrobatisch per Seitfallzieher ins kurze Eck.

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Noch beeindruckender als dieser Treffer sind allerdings die Zahlen rund um den amtierenden Weltfußballer. Lewandowski hat bei noch zwei ausstehenden Spielen glänzende Chancen, den Torrekord von Gerd Müller aus der Saison 1971/72 (40 Tore) zu brechen. Der 32-Jährige steht nach seinem Dreierpack gegen die Fohlen nun bei 39 Saisontreffern.

"Ich muss gestehen, dass ich erstaunt bin", sagte Karl-Heinz Rummenigge im Anschluss am Sky Mikro: "Als der Gerd Müller beim FC Bayern war, war ich noch nicht da, aber ich habe geglaubt: Das ist ein Rekord für die Ewigkeit, der wird nie gerissen werden. Aber Robert kann den jetzt egalisieren oder sogar übertreffen."

Lewandowski bricht gegen Gladbach weitere Rekorde

Nach der Partie verriet Mann des Spiels am Sky Mikro sein Erfolgsgeheimnis: "Wenn du zu viel willst, hilft das auch nicht. Deswegen musst du ruhig bleiben und für die ganze Mannschaft spielen."

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Endspurt in der Bundesliga! Wie sieht das Restprogramm aus? Klick Dich durch den Spielplan!

Die Annäherung an die ewige Bestmarke war aber nicht die einzige nennenswerte Leistung. Der Stürmer knackte ganz nebenbei die magische Schallmauer von 200 Bundesliga-Toren für einen Verein, insgesamt stehen nun 201 Treffer in 217 Spielen für den FC Bayern zu Buche. Allein in dieser Saison traf Lewandowski im Schnitt alle 59 Minuten - ein historischer Rekord. "Er geht auf jeden Fall in die Geschichte des FC Bayern ein", stellte Rummenigge treffend fest.

Lewandowski erzielt sein frühestes Bundesliga-Tor

Im Studio war auch Sky Experte Lothar Matthäus voll des Lobes über den fünfmaligen Torschützenkönig: "Ich bin ja seit Jahren ein Fan von Robert, nicht nur wegen seiner Tore, sondern auch, wie er sich entwickelt hat. Er ist für mich jetzt ein absoluter Leader geworden", sagte er. Und weiter: "Robert ist ein Vollprofi. Er versucht immer, das Bestmögliche herauszuholen. Er versucht, seine Tore zu machen. Er geht voran."

Mehr dazu

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Zu guter Letzt stellte Lewandowski noch einen persönlichen Rekord auf. Er traf gegen Gladbach bereits nach 1:53 Minuten - so früh wie nie zuvor in der Bundesliga.

Flick vergleicht Lewandowski mit Müller und mahnt

Trainer Hansi Flick fasste es nach der 6:0-Gala perfekt zusammen: "Es war heute eines Meisters würdig. Das war ganz hohes Niveau, was unsere Mannschaft gezeigt hat. Man hat heute gesehen, dass alle Robert Lewandowski unterstützen. Gerd Müller war mein Idol in der Jugend. Was Gerd Müller in meiner Jugend war, ist heute Lewandowski. Wenn er den Rekord schafft, hat er es mehr als verdient."

Eine Gefahr lauert allerdings noch: Lewandowski steht vor den beiden abschließenden Spielen gegen Freiburg und Augsburg bereits bei vier Gelben Karten. Es droht eine Sperre zur Unzeit. "Wir haben kurz nach dem Spiel mit ihm gesprochen, weil er schon vier Gelbe Karten hat. Da muss er in Freiburg schon vorsichtig sein", mahnte Flick. Alles für den Rekord.

Mehr zum Autor Matthias Donaubauer

Weiterempfehlen: