Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Stellungnahme von Karl-Heinz Rummenigge zur Super League

FC Bayern mit Statement zur Super League: "Nicht beteiligt"

Sky Sport

20.04.2021 | 18:24 Uhr

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge mit einem Statement zur Super League.
Image: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge mit einem Statement zur Super League. © 

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich zu den Plänen der Einführung einer europäischen Super League geäußert.

"Der FC Bayern hat sich an den Planungen einer Super League nicht beteiligt. Wir sind davon überzeugt, dass die aktuelle Statik im Fußball eine seriöse Basis garantiert. Der FC Bayern begrüßt die Reformen der Champions League, weil wir glauben, dass sie für die Entwicklung des europäischen Fußballs der richtige Schritt sind. Die modifizierte Vorrunde wird zu mehr Spannung und Emotionalität im Wettbewerb beitragen."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Super League wird nicht die finanziellen Probleme lösen

Und weiter: "Ich glaube nicht, dass die Super League die finanziellen Probleme der europäischen Klubs lösen wird, die durch Corona entstanden sind. Vielmehr sollten alle Vereine in Europa solidarisch daran arbeiten, dass die Kostenstruktur, insbesondere die Spielergehälter und die Honorare für die Berater, den Einnahmen angepasst werden, um den gesamten europäischen Fußball rationaler zu gestalten."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Darum wären Bayern und PSG nicht in der Super League dabei. (Videolänge:

Zuvor hatte sich auch schon BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zur Thematik geäußert und einen Beitritt zur Super League ausgeschlossen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: