Zum Inhalte wechseln

Niederländer verlässt im Sommer den FCB

FC Bayern: Robben erwägt offenbar Wechsel nach Japan

29.01.2019 | 19:41 Uhr

Arjen Robben wird gegen den BVB wohl ausfallen.
Image: Bayerns Arjen Robben kann sich offenbar ein Engagement in Japan vorstellen.  © Getty

Arjen Robben vom FC Bayern München soll angeblich über einen Wechsel zum japanischen Erstligisten FC Tokio im Sommer nachdenken. Das berichten japanische Medien. Sky Sport sagt, was dran ist.

"Mehrere japanische Vereine sind interessiert, aber der FC Tokio steht kurz davor, seine Unterschrift zu bekommen", zitiert die japanische Tageszeitung Sports Nippon eine anonyme Quelle. Ein Klubsprecher wollte die Spekulationen auf Anfrage der französischen Nachrichtenagentur AFP nicht kommentieren.

Der Deadline Day live auf Sky – im TV und Stream

Der Deadline Day live auf Sky – im TV und Stream

Bis zum 31. Januar können sich Europas Top-Teams mit Spielern verstärken - dann schließt das Transferfester. Sky berichtet wie immer vom großen Transfer-Finale! Alle Infos.

Sky Info: Nichts dran an dem Gerücht

Nach Sky Sport Informationen handelt es sich dabei nur um ein Gerücht, das nicht stimmt. Robben hat seine finale Entscheidung noch gar nicht getroffen, ob er weitermacht oder nicht.

FC Bayern: Robben-Abschied im Sommer

Robben hatte im Dezember gesagt: "Das ist mein letztes Jahr beim FC Bayern." Auch ein sofortiges Karriereende zog der 35-Jährige in Erwägung. "Vielleicht höre ich ganz auf", sagte der Niederländer im Interview mit dem kicker. Es sei noch nicht zu 100 Prozent klar, ob er weiterspiele. Von einem Angebot anderer Klubs müsse Robben "wirklich zu 100 Prozent" überzeugt sein.

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte

Hier gibt es täglich alle Wechsel und Gerüchte im Überblick.

Robben war 2009 von Real Madrid zu den Bayern gekommen und holte dort sieben Meistertitel. (sid / Sky Sport)

1:20
Bayern-Star Arjen Robben stand am Montag erstmals wieder mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz. (Video: 01:20)

Weiterempfehlen: