Zum Inhalte wechseln

Wechselt der Youngster von den Blues zum FCB?

FC Bayern: So stehen die Chancen bei Callum Hudson-Odoi

Simone Trost

14.06.2019 | 17:18 Uhr

11:54
Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld beleuchtet in ''Transfer Update - die Show'' die möglichen Bayern-Transfers Leroy Sane und Callum Hudson-Odoi (Videolänge: 11:54 Min.).

Was ist eigentlich mit Callum Hudson-Odoi? In der Winter-Transferperiode stand der Flügelspieler vom FC Chelsea kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern. Doch die Blues machten den Bayern einen Strich durch die Rechnung. Sky Sport ordnet den aktuellen Stand ein.

Seit Ende Dezember 2018 beschäftigt die Personalie Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea den FC Bayern. In der Winter-Transferperiode schienen sich Bayern, Chelsea und der Spieler über einen Wechsel schon nahezu einig gewesen zu sein, doch Chelsea schob einem Transfer einen Riegel vor.

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Mit Sky Sport bleibst Du am Ball: alle Wechsel, alle Gerüchte im Transfer Update.

Chelsea will Hudson-Odoi nicht gehen lassen

Zudem bekamen die Blues inzwischen von der FIFA eine Transfersperre aufgebrummt. Heißt: Chelsea darf - Stand jetzt - in diesem Sommer und kommenden Winter im Januar keinen Spieler verpflichten. Gegen diese Entscheidung ist Chelsea vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) gezogen. Damit haben die Londoner die letzte Möglichkeit ergriffen, um die Transfersperre doch noch zu verhindern oder zumindest aufzuschieben.

"Man muss bedenken: Chelsea hat mit Eden Hazard seinen Top-Flügelspieler an Real Madrid für richtig gutes Geld verloren und kann mit diesem Geld in diesem Sommer nichts anfangen. Deswegen können und wollen sie Hudson-Odoi in diesem Sommer auch nicht gehen lassen", berichtet Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld.

Hudson-Odoi bleibt Bayerns Wunschspieler

Allerdings kann Bielefeld nicht bestätigen, dass der 18 Jahre junge Engländer vor einer Vertragsverlängerung bei den Blues steht. Aber: Er bleibt Bayerns Wunschspieler. Nur Chelsea sagt 'nein'. Fakt ist: Die Blues haben Willian, Pedro und Hudson-Odoi.

Da sich Hudson-Odoi nach seiner Achillessehnen-Operation noch in der Reha befindet und an seinem Comeback arbeitet, ist die Personaldecke auf dem Flügel für den Europa-League-Sieger zu dünn.

Die Frage ist: Verlängert er seinen Vertrag bei Chelsea oder nicht? Nächsten Sommer wäre er ablösefrei zu haben. Aber ein Wechsel zu den Bayern in diesem Sommer scheint eher unwahrscheinlich.

Mehr zur Autorin Simone Trost

Weiterempfehlen:

Mehr stories