Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Tolisso vor Absprung - keine Zukunft für Coutinho

FC Bayern: Tolisso vor Absprung - keine Zukunft für Coutinho

Sky Sport

24.03.2020 | 20:46 Uhr

Sky Sport News HD im Live-Stream
Sky Sport News HD im Live-Stream und Free-TV

Nach Sky Infos gibt es Neuigkeiten, was die Zukunft der beiden Mittelfeldstars beim FC Bayern angeht. Die Zeichen stehen wohl auf Abschied.

Bei Corentin Tolisso, für den der FC Bayern 2017 über 40 Millionen Euro an Olympique Lyon überwies, deutet alles auf einen Abgang im Sommer hin. Ein prominenter Klub aus der Serie A hat den französischen Weltmeister auf dem Radar: "Es gibt tatsächlich Interesse von Inter Mailand", berichtet Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld. "Es ist noch nicht intensiv, das sind unsere Informationen."

Tolisso: "Ehe steht kurz vor der Scheidung"

Und weiter: "Der Spieler selbst ist sehr unzufrieden mit seiner aktuellen Situation. Die EM hätte er in diesem Sommer gespielt, Trainer Deschamps hätte ihn auf jeden Fall nominiert, weil er auf das Weltmeister-Team von 2018 gesetzt hätte. Jetzt ist die EM ein Jahr später und noch so ein Jahr kann sich Tolisso im Hinblick auf die Teilnahme nicht erlauben." Der 25-Jährige kommt in dieser Saison lediglich auf 13 Einsätze in der Startelf des FC Bayern und saß häufig nur auf der Tribüne.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Auch Marc Behrenbeck betont: "Die Ehe ist kurz vor der Scheidung. [...] Er will weg, die Bayern würden ihn sofort ziehen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in der nächsten Saison noch Spieler beim FC Bayern ist", so die Prognose des Sky Reporters.

Bayern zieht Kaufoption bei Coutinho nicht

Bei Teamkollege Philippe Coutinho (27) gibt es nach Transfer-Experte Behrenbeck ebenfalls Neuigkeiten: "Die Wahrscheinlichkeit, dass Bayern die Kaufoption zieht, wird immer geringer und tendiert fast gen Null - auch wegen der Coronakrise", berichtet der Sky Reporter. Trotz acht Toren und sechs Vorlagen in 23 Spielen konnte der dribbelstarke Brasilianer die Bayern-Bosse nicht vollends überzeugen.

Behrenbeck weiter: "Der FC Bayern muss bis zum 15. Mai die Option ziehen. Das werden sie nach unserem Kenntnisstand nicht machen. Aber auch der FC Barcelona will ihn nicht haben. Der Klub hat dies dem Berater des Brasilianers mitgeteilt. Sie sollen einen neuen Verein für Philippe suchen. [...] Es gibt einige Interessenten - Tottenham, Arsenal, Chelsea. Allerdings streben alle eher ein Leihgeschäft an und das will der FC Barcelona nicht. Da geht es um 30 Millionen Leihgebühr inklusive Gehalt für ein Jahr. Das ist aber zu wenig."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: