Zum Inhalte wechseln

FC Bayern Transfer News: Karl-Heinz Rummenigge über David Alaba

Rummenigge spricht über Alaba-Zukunft & mögliche Fan-Rückkehr

Sport-Informations-Dienst (SID)

27.08.2020 | 00:00 Uhr

Karl-Heinz Rummenigge spricht über die Zukunft von David Alaba.
Image: Karl-Heinz Rummenigge äußert sich zur Zukunft von David Alaba. © DPA pa

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge von Triple-Sieger FC Bayern ist sehr optimistisch, Abwehrchef David Alaba beim Rekordmeister halten zu können.

"Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass David den FC Bayern verlassen will", sagte Rummenigge am Dienstag bei Bild live.

preview image 0:37
Im exklusiven Sky Interview äußert sich Karl-Heinz Rummenigge zu David Alaba. (Länge: 37 Sekunden)

Alabas Vertrag läuft bis 2021, den 28-Jährigen soll aber ein Wechsel nach England oder Spanien reizen. Beim Finalturnier der Champions League in Lissabon habe es ein weiteres, "grundsätzlich gutes" Gespräch mit Alabas Berater gegeben, berichtete Rummenigge.

"Haben großes Interesse, dass er bleibt"

Alaba habe auf ihn nach dem Triple-Triumph "richtig ausgelassen, glücklich, happy, wie ich selten einen Menschen gesehen habe" gewirkt: "Wir haben großes Interesse, dass er bleibt, und ich glaube, auch er fühlt sich beim FC Bayern wohl."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Hoeneß berichtete in tz und Münchner Merkur von einem Gespräch mit Alaba nach dem Finale. "Du wolltest immer einen Verein haben, um die Champions League zu gewinnen - jetzt hast du ihn! Also überleg dir das gut", will er dem Österreicher ins Ohr geflüstert haben. Sein Eindruck danach: "Ich glaube und hoffe, dass er bleibt."

Bei Thiago stehen die Zeichen dagegen auf Trennung. Zwar habe sich vom angeblich stark interessierten FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp noch niemand bei den Bayern gemeldet, sagte Rummenigge. Der Spanier (29) sei bei der internen Feier in der Allianz Arena aber mit seiner Familie "in großer Nostalgie über den Platz gelustwandelt. Das sah schon sehr nach Abschied aus, als wenn er sich entschieden hat".

Rummenigge über mögliche Fan-Rückkehr

Zudem kämpft Rummenigge weiter für eine schnelle Rückkehr der Fans in die deutschen Stadien. "Der Fußball braucht für seine Kultur Zuschauer", sagte Rummenigge bei Bild live, "deshalb müssen wir alle ein großes Interesse daran haben, dass so zeitnah wie möglich Zuschauer wieder im Stadion zugelassen werden."

Mehr Fußball

Vonseiten der Politik gab es zu diesem Thema zuletzt äußerst reservierte Aussagen. Rummenigge hofft auf einen "Doppelpass" mit den Bürgervertretern und betonte: "Ich glaube, es ist wichtig, dass man uns Vertrauen gibt. Wir sind dazu bereit, wir sind dazu in der Lage, wir sind nicht arrogant. Ich bin überzeugt, dass der Fußball das leisten kann."

1:34
Sky Reporter Uli Köhler berichtet, was beim FC Bayern in den nächsten Tagen ansteht - Video. (01:34 Minuten)

Der Fußball sei "nicht naiv" und hoffe nicht auf vollbesetzte Stadien, ergänzte Rummenigge. "Aber ich glaube trotzdem, dass es möglich ist, vielleicht 15 bis 20 Prozent der Sitzplätze besetzen zu können, um wieder etwas Atmosphäre und Emotionalität reinzubringen". Sollte die Politik Zweifel haben, "kann man uns ja auch sagen, dieses, jenes oder welches muss ganz einfach noch nachgebessert werden".

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: