Zum Inhalte wechseln

FC Schalke 04 News: Offiziell: S04 wirft Gross, Schneider & Co. raus

Offiziell: Schalke wirft Gross, Schneider & Co. raus

SID

28.02.2021 | 14:59 Uhr

Der FC Schalke 04 trennt sich nach nur zehn BL-Partien von Trainer Christian Gross.
Image: Der FC Schalke 04 trennt sich nach nur zehn BL-Partien von Trainer Christian Gross. © DPA pa

Der FC Schalke 04 hat sich am Sonntag von Sportvorstand Jochen Schneider (50), Trainer Christian Gross (66), Co-Trainer Rainer Widmayer (53), Lizenzspieler-Koordinator Sascha Riether (37) und Athletik-Coach Werner Leuthard (59) getrennt. Sky hatte zuvor darüber berichtet.

Dies gaben die Königsblauen offiziell bekannt. Am Samstag hatten die Königsblauen mit 1:5 beim VfB Stuttgart verloren. Die für Montag angesetzte Trainingseinheit wird von den Athletik-Trainern geleitet, die Suche nach einem neuen Coach dauert an. Peter Knäbel (54), Leiter der "Knappenschmiede", beerbt zunächst Schneider. Zudem wird Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah (42) als Riether-Nachfolger die Koordination der Lizenzspielerabteilung übernehmen.

Mit Blick auf die Planungen für die neue Saison wird nach Klubangaben Knäbel, der Direktor Nachwuchs und Entwicklung, wie bisher von U19-Chef-Trainer Norbert Elgert und Mike Büskens unterstützt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Beben auf Schalke! Nach Sky Infos folgt Gerald Asamoah auf Sascha Riether, auch Mathias Schober kommt hinzu. Sky Reporter Dirk große Schlarmann berichtet (Videolänge: 1:40 Min.).

Schalke trifft auf Mainz

Der Tabellenletzte taumelt dem vierten Abstieg der Vereinsgeschichte entgegen. Vor dem Auftritt beim VfB hatte es Medienberichte über eine Spielerrevolte gegen Coach Gross gegeben. Am Freitag (20.30 Uhr) trifft S04 im Abstiegsduell auf den FSV Mainz 05 mit Sportvorstand Christian Heidel, der auch auf Schalke tätig gewesen war.

Sky zeigte am Sonntagmorgen Bilder von Gross, der mit gepackten Taschen das Hotel in der Nähe der Veltins-Arena verließ. "Wir brauchen nicht Drumherum zu reden: Die sportliche Situation ist eindeutig, deshalb müssen wir bei jeder noch zu treffenden Personalentscheidung auch über die Saison hinausdenken. Gleichzeitig steht nun die Mannschaft in der Pflicht, das letzte Drittel der laufenden Spielzeit so erfolgreich wie möglich zu bestreiten. Das sind die Spieler Klub und Fans schuldig", sagte Jens Buchta, Vorsitzender des S04-Aufsichtsrates

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: