Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Ferrari will in Barcelona mit neuer Farbe Gewicht einsparen

Kreativer Grund: Ferrari in Barcelona offenbar mit neuer Lackierung

Charles Leclerc
Image: Nimmt Ferrari am Lack des F1-75 eine Änderung vor um schneller zu sein?  © Imago

Ferrari wird in Barcelona wohl in anderer Lackierung um WM-Punkte kämpfen. Fans dürfen jedoch beruhigt sein, am traditionellen Rot wird sich nichts ändern. Der neue Lack hat einen anderen Grund.

Fans und Zuschauer sollen den Unterschied nicht einmal bemerken, wenn die Ferraris kommende Woche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya (20. bis 22.05. live auf Sky) mit einer anderen Farbe ihre Runden drehen. Denn am Aussehen soll sich bei der Scuderia im Grunde nichts ändern, wohl aber am Gewicht der Lackierung. Das berichtet die italienische Ausgabe von Motorsport.com.

Ferrari könnte 700 Gram einsparen

Der F1-75 ist wie viele der Konkurrenten noch übergewichtig und liegt über dem anzustrebenden Mindestgewicht von 798 Kilogramm. Um sich diesem magischen Wert anzunähern, wird man in der Motorsport-Königsklasse kreativ. Und so könnte man in Maranello rund 700 Gramm einsparen, indem man auf den Klarlack verzichtet.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Die Ferrari-Variante gilt ohnehin schon als die leichteste Lackierung im Feld, heißt es laut Motorsport-Total. Reduziert Ferrari das Gewicht aber weiterhin, dann könnte das am Ende ein paar Hundertstel an Geschwindigkeit ausmachen. Dann dürfte es den Tifosi auch egal sein, ob das Auto am Ende glänzt oder nicht - Hauptsache das Auto ist rot und schnell.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten