Zum Inhalte wechseln

Fortuna Düsseldorf trennt sich von Trainer Friedhelm Funkel

Fortuna trennt sich von Funkel - Rösler tritt Nachfolge an

Sky Sport, Sport-Informations-Dienst (SID)

29.01.2020 | 22:43 Uhr

4:48
Friedhelm Funkel ist nicht mehr Trainer von Fortuna Düsseldorf. Sky Sport konnte den 66-Jährige danach für ein Interview abpassen. Funkel wünscht der Fortuna dennoch nur das Beste für diese schwierige Saison (Videolänge: 4:48 Min.).

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat aus der anhaltenden Negativserie Konsequenzen gezogen und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Friedhelm Funkel getrennt. Das gab die Fortuna am Mittwoch offiziell bekannt. Auch sein Nachfolger steht fest.

Am Sonntag war der Traditionsklub durch das 0:3 bei Bayer Leverkusen erstmals in dieser Saison an das Tabellenende gestürzt. Die Nachfolge tritt Uwe Rösler an. Der 51-jährige Fußballlehrer wird am heutigen Mittwoch um 13 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt (live auf Sky Sport News HD und im Stream). Zuletzt war er Trainer beim schwedischen Club Malmö FF.

0:52
Sky Experte Heribert Bruchhagen glaubt, dass die Entlassung von Friedhelm Funkel bei Fortuna Düsseldorf die falsche Entscheidung war - obwohl er auch glaubt, dass der Verein auch mit Funkel abgestiegen wäre (Videolänge: 52 Sek.).

Pfannenstiel begründet Trennung von Funkel

"Der gesamte Verlauf der Saison hat uns gezeigt, dass wir es bisher nicht geschafft haben, auf Strecke die nötigen Punkte zu holen. Wir stellen mit 18 eigenen Treffern die torärmste Offensive und mit 40 Gegentoren die drittschwächste Defensive der Bundesliga. Das führt dazu, dass wir in der aktuellen Konstellation nicht mehr an den Turnaround für den Klassenerhalt glauben. Daher mussten wir zu diesem Zeitpunkt reagieren", sagte Sportvorstand Lutz Pfannenstiel in einer Presseerklärung.

Funkel ein Gesicht der Bundesliga

Funkel hatte die Düsseldorfer Mannschaft 2016 in der 2. Bundesliga übernommen und sie 2018 zurück ins Oberhaus geführt. Der 66-Jährige hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, dass die Fortuna die letzte Trainerstation seiner Karriere sei.

6:18
Sky Experte Lothar Matthäus spricht über die Entlassung von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel: ''Ein Dankeschön gibt es für die Leistungen von Friedhelm Funkel nicht'' (Videolänge: 6:18 Min.).

Der Coach steht seit 1989 an der Seitenlinie und trainierte VfR Neuss, Bayer Leverkusen, MSV Duisburg, Hansa Rostock, 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, Hertha, VfL Bochum, Alemannia Aachen, 1860 München und schließlich F95.

Sein Vertrag in Düsseldorf war für den Fall des erneuten Klassenerhalts erst vor Weihnachten um ein Jahr verlängert worden.

Noch am Vortag der Trennung hatte der Verein seine Glückwünsche an Funkel zur Wahl als Düsseldorfs Trainer des Jahres getwittert.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories