Zum Inhalte wechseln

Frauenfußball: Weltfußballerin Alexia Putellas im Porträt

Barcas "Königin": Putellas zieht Frauenfußball-Welt in den Bann

Alexia Putellas führt spielt für ihren Herzensverein FC Barcelona.
Image: Alexia Putellas spielt für ihren Herzensverein FC Barcelona.  © Imago

Im Halbfinale der Frauen Champions League trifft der VfL Wolfsburg am Freitag auf den FC Barcelona (18:45 Uhr live im Ticker auf skysport.de). Die Katalaninnen werden dabei von Alexia Putellas angeführt. Doch was macht die Barcas "Königin" so besonders?

Alexia Putellas gilt derzeit als die beste Fußballspielerin der Welt. Mit dem FC Barcelona holt sie einen Titel nach dem anderen. Auch in dieser Champions-League-Saison gelten sie als Favoriten. Mit der spanischen Nationalmannschaft blieb bisher der große Erfolg aus, aber auch bei der EM in diesem Jahr zählt das spanische Team mit Kapitänin Putellas erstmals zu den Favoriten.

Erster Besuch im Camp Nou und erstes Tor

Geboren wurde Putellas 1994 als erste von zwei Töchtern in einer Stadt ca. 20 km nordöstlich von Barcelona. Mit sechs Jahren begleitete sie ihren Vater zum ersten Mal ins Camp Nou, um sich das Derby gegen RCD Espanyol anzuschauen. Keiner ahnte damals, dass sie es sein würde, die 20 Jahre später das erste Tor einer Frau bei einem Wettbewerbes-Spiel im Camp Nou schießen würde. Und wie sollte es anders sein: Gegner war der RCD Espanyol.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Alexia Putellas (@alexiaputellas)

Aber Putellas Weg an die Weltspitze des Frauenfußballs war kein einfacher. Obwohl Spanien als Fußballland gilt, waren die Möglichkeiten für Frauen und Mädchen immer eher bescheiden. Daher musste Putellas in ihrer Jugend den großen FC Barcelona nach nur einer Saison verlassen. Es gab einfach keine Mädchenmannschaft in ihrer Altersklasse. So führte ihr Weg zunächst in die Jugend zu Lokalrivale Espanyol, wo sie im Alter von 16 Jahren ihr Debüt für die erste Mannschaft feierte. Mit dem Team gewann sie den Copa de la Reina und stellte sich schnell als Spaniens vielversprechendstes Talent heraus.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Rückkehr zum FC Barcelona und Schicksalsschlag

2011 wechselte sie zu Ligakonkurrent UD Levante. Ihre erste Saison mit Levante schloss die damals 17-Jährige gleich als erfolgreichste Torschützin der Mannschaft mit 15 Toren in 34 Spielen ab. Darauf folgte ein Schicksalsjahr für das aufstrebende Talent. Im Sommer 2012 machte sie den großen Transfer zurück zu ihrem Herzensverein FC Barcelona fix. Im selben Sommer verstarb aber auch ihr Vater. Er war ihr größter Unterstützer und Wegweiser in ihrer Karriere. Ein harter Schlag für die junge Fußballerin. Trotzdem reiste sie nur zwei Wochen nach dem Tod ihres Vaters reiste Putellas mit der U19-Auswahl Spaniens zur WM und verlor das Finale nur denkbar knapp gegen Schweden.

Fußball-Profi, aber zu welchem Preis?

Es folgte eine sehr herausfordernde, aber auch prägende Zeit für die Katalanin. Neben dem Einfinden in die neue Mannschaft, der Unterstützung der jüngeren Schwester und der Mutter nach dem Tod des Vaters, hatte Putellas auch noch ein Studium zu bewältigen. Denn gerade in Spanien waren die Aussichten als Frauenfußball-Spielerin nicht gerade rosig und es war notwendig, sich ein zweites Standbein aufzubauen.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Der große Durchbruch

Spätestens im Jahr 2021 hatte sich jedoch alle der Aufwand für Putellas bezahlt gemacht. Die Katalanin führte ihren FC Barcelona am 16. Mai zum Champions-League-Triumph über den FC Chelsea. Für die Barca-Frauen war es der erste CL-Titel der Vereinsgeschichte. Mit 4:0 fertigten sie die Engländerinnen ab. Endlich konnten sie ihre Klasse vor großem Publikum präsentieren. Mittendrin: Spielmacherin Putellas, die selbst ein Tor schoss und ein weiteres sehenswert vorbereitete.

Mehr dazu

Gekrönt wurde ihre Saison 2021 nach dem Triple mit Barca noch durch die Verleihung des Ballon d'Ors und der Auszeichnung zur Weltfußballerin bei den FIFA The Best Awards. Ihren Ballon d'Or widmete sie ihrem Vater mit den Worten: "Ich hoffe, du bist stolz auf deine Tochter. Deshalb ist das hier auch für dich, Papa." Als Hommage an ihren Vater zeigt sie auch heute noch manchmal beim Torjubel zum Himmel. Wie auch zuletzt bei ihrem Tor im CL-Rückspiel gegen Real Madrid vor der Weltrekord-Kulisse im Camp Nou.

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Die Taktgeberin im Barcelona-Gefüge

Putellas ist das Herzstück der Mannschaft des FC Barcelona. Begonnen hat sie ihre Karriere auf dem Flügel, mittlerweile lenkt sie das Barca-Spiel aus dem zentralen Mittelfeld. Schaltet sich mit in die Offensive ein, ist selbst mit ihrer Beidfüßigkeit sehr torgefährlich und hilft aber auch in der Defensive aus. In der laufenden Saison hat die 28-Jährige in 35 Pflichtspielen bereits 29 Tore geschossen und 18 vorbereitet.

Ihr Spielstil wird mit dem von Barca-Legende Andres Iniesta verglichen. Vor allem ihre technischen Fähigkeiten, ihre Passgenauigkeit, ihr Dribbling, aber auch ihre Führungsfähigkeiten stechen immer wieder heraus. Putellas geht als Vorbild voran. Mit 23 Jahren wurde sie bereits zu einer der Kapitäninnen im Team ernannt. Denn auch neben dem Platz gleicht sie Iniesta sehr. Sie ist eine ruhige und sehr bodenständige Person. Trotz ihrer herausragenden Leistungen steht sie nicht gerne im Mittelpunkt und hebt deswegen immer lieber das Kollektiv der Mannschaft hervor.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Große Geste für langjährige Wegbegleiterin

In der spanischen Nationalmannschaft trägt sie das Trikot mit der Nummer 14, aber aus einem besonderen Grund. Zuvor hatte es ihre langjährige Freundin Virginia Torrecilla getragen. Nachdem sie aufgrund eines Hirntumors ihre Karriere pausieren musste, übernahm Putellas das Trikot. Die beiden spielen seit ihrer Jugend zusammen für Spanien und Putellas wollte nicht, dass die Nummer einfach so an eine andere Spielerin weitergegeben wird. Bis Torrecilla in Zukunft hoffentlich zurück in die Nationalmannschaft kehrt, trägt daher Putellas die 14.

La Reina: die spanische Fußball-Königin

Mittlerweile ist die Weltfußballerin auch nicht mehr nur unter ihrem vollen Namen bekannt, oder wie in Spanien üblich nur unter ihrem Vornamen Alexia, sondern trägt den Spitznamen "La Reina". Zu Deutsch: die Königin. Nicht nur Fans und Mitspieler benutzen den Titel, sondern auch in den spanischen Medien ist er für die 28-Jährige sehr gängig geworden.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Die neuen Generationen inspirieren

Der Weltfußballerin liegt es vor allem am Herzen, die jungen Mädchen in ihrem Land zu inspirieren, für den Fußball zu begeistern und zu zeigen, dass die Frauen im Fußball-Land Spanien genauso imponieren können, wie die Männer. Aber das hat sie mittlerweile nicht nur in Spanien geschafft: Sie wird auf der ganzen Welt von Frauenfußball-Fans gefeiert.

Alexia Putellas: ein Idol, eine Inspiration, eine Pionierin.

Mehr zur Autorin Eileen Doeker

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: