Zum Inhalte wechseln

Fußball News: UEFA diskutiert wohl Abschaffung der Auswärtstorregel

UEFA diskutiert wohl Abschaffung der Auswärtstorregel

Sky Sport

30.05.2021 | 10:21 Uhr

Die UEFA soll ernsthaft über die Abschaffung der 56 Jahre alten Auswärtstorregel nachdenken, die vor allem in den K.o.-Phasen der Europapokalwettbewerbe angewendet wird.

Liegen beide gegnerischen Teams in der UEFA Champions League oder in der Europa League nach Hin- und Rückspiel in der K.o.-Phase gleichauf, so entscheidet die Auswärtstorregel, welche Mannschaft in die nächste Runde einzieht. Das Team, das mehr Tore in der Ferne geschossen hat, ist weiter, das andere Team ist raus. Sind beide Teams auch da gleichauf, wird das Spiel in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen entschieden.

VOTING: Soll die Auswärtstorregel in CL und EL abgeschafft werden?

Die Auswärtstorregel soll laut der britischen Zeitung Times jedoch nun ausgedient haben. Demnach finde die UEFA selbst die Regel mittlerweile "überholt".

Im Rahmen des Champions-League-Finals habe eine Delegation der UEFA bereits über die Abschaffung diskutiert. Das Ergebnis: Eine Regeländerung sei notwendig. Das Exekutivkommitee muss dem Beschluss noch zustimmen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten