Zum Inhalte wechseln

Gladbach, BVB, FC Bayern und Co.: Spannung im Meisterschaftskampf

Kampf um die Spitze: Die spannendste Bundesliga seit zehn Jahren!

Sky Sport

09.12.2019 | 12:53 Uhr

Der FC Bayern verliert beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach.
Image: Der FC Bayern verliert beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. © DPA pa

Borussia Mönchengladbach winkt seit dem 7. Spieltag von der Tabellenspitze. Aber der Vorsprung auf die Verfolger bleibt immer überschaubar. Die Top-Mannschaften der Liga rücken son eng zusammen wie lange nicht mehr.

Die Bundesliga-Fans reiben sich mit Blick auf die Tabelle fast ungläubig die Augen: Nach 14 Spieltagen sind sechs (!) Mannschaften besser platziert als der FC Bayern. Wenn so viele Teams zu einem so fortgeschrittenen Zeitpunkt der Saison mehr Punkte sammelten als der Deutsche Rekordmeister, muss es eigentlich eine der spannendsten Spielzeiten der Geschichte sein.

STIMMT AB!

Und genau das bekommen alle Anhänger des runden Leders 2019/20 auf spektakuläre Weise geboten. Die Bundesliga ist so eng wie seit zehn Jahren nicht mehr. Zwischen dem Tabellenführer Borussia Mönchengladbach und dem Tabellensiebten FC Bayern liegen magere sieben Zähler.

0:34
Freiburg-Trainer Streich über enge Bundesliga.

Bereits fünf Niederlagen für den Tabellenführer

Der geringe Punkteabstand (sechs) zwischen Platz eins und sechs verdeutlicht sogar, dass es eine der prickelndsten Spielzeit ist, die die deutschen Fußball-Fans zu sehen bekommen. Zuletzt lagen in der Saison 2004/05 ebenfalls nur sechs Zähler zwischen den Teams auf den Europapokalplätzen.

Nicht nur der Punktestand zeigt, wie ausgeglichen es aktuell in der Bundesliga zugeht, auch bisherige Ergebnisse liefern Belege: So musste ein Tabellenführer (Dortmund, Leipzig, Bayern und 2-mal Gladbach) bereits fünf Mal den Platz als Verlierer verlassen - das ist schon jetzt eine Niederlage mehr für Tabellenführer als in der kompletten Vorsaison (vier).

Die UEFA Champions League live streamen!

Die UEFA Champions League live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame die Gruppenphase der Königsklasse ganz bequem live.

Viele Unentschieden in der Bundesliga

"Es gibt keine Kleinen mehr!", prägte einst Ex-Teamchef Rudi Völler einen legendären Satz mit Blick auf die Ausgeglichenheit im internationalen Fußball. Dieser Ausspruch spiegelt sich kaum besser wider als aktuell in der Bundesliga: 59% der Spiele endeten Unentschieden oder mit maximal einem Tor Unterschied (73 von 124).

Mehr Spannung kann die Bundesliga kaum bieten.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: