Zum Inhalte wechseln

Hakimi, Ödegaard und Co.: Leihgaben von Real Madrid überzeugen

Aktuell sind 13 Spieler der Königlichen verliehen

Lars Pricken

04.10.2019 | 15:21 Uhr

Borussia Dortmunds Außenverteidiger Achraf Hakimi ist noch bis Saisonende von Real Madrid ausgeliehen.
Image: Borussia Dortmunds Außenverteidiger Achraf Hakimi ist noch bis Saisonende von Real Madrid ausgeliehen. © Getty

Neben Achraf Hakimi und Martin Ödegaard hat Real Madrid weitere Spitzenspieler verliehen, die im Sommer zurückkommen sollen. Sky Sport stellt die Auffälligsten vor.

Mit zwei Treffern avancierte Hakimi zuletzt zum Matchwinner für Borussia Dortmund. Im Alleingang besorgte der Außenverteidiger gegen Slavia Prag den ersehnten Befreiungsschlag nach drei Remis in Serie. Wie lange die Schwarz-Gelben noch Freude an dem 20-Jährigen haben werden, ist unklar.

ZUM DURCHKLICKEN: Die auffälligsten Real-Leihgaben

  1. Luca Zidane (Racing Santander): Der Sohn von Real-Trainer Zinedine Zidane wurde zu Saisonbeginn für ein Jahr an den spanischen Zweitligisten verliehen. Dort wurde der 21-Jährige Keeper in allen Spielen eingesetzt. Dreimal hielt er die Null.
    Image: Luca Zidane (Racing Santander): Der Sohn von Real-Trainer Zinedine Zidane wurde zu Saisonbeginn für ein Jahr an den spanischen Zweitligisten verliehen. Dort wurde der 21-Jährige Keeper in sieben Spielen eingesetzt. Dreimal hielt er die Null. © Getty
  2. Jesus Vallejo (Wolverhampton Wanderers): Der 22-jährige Ex-Frankfurter konnte die Wolves noch nicht von sich überzeugen. Ein einziger Auftritt in der Premier League steht dem Innenverteidiger zu Buche, dessen Leihe im Sommer endet.
    Image: Jesus Vallejo (Wolverhampton Wanderers): Der 22-jährige Ex-Frankfurter konnte die Wolves noch nicht von sich überzeugen. Ein einziger Auftritt in der Premier League steht dem Innenverteidiger zu Buche, dessen Leihe im Sommer endet. © Getty
  3. Sergio Reguilon (FC Sevilla): Der 22 Jahre alte Linksverteidiger fällt vor allem durch seine offensive Spielweise auf. In sechs Liga-Partien traf der Spanier ein Mal und bereitete ein weiteres Tor vor. Auch er kommt nächsten Sommer zurück.
    Image: Sergio Reguilon (FC Sevilla): Der 22 Jahre alte Linksverteidiger fällt vor allem durch seine offensive Spielweise auf. In sechs Liga-Partien traf der Spanier ein Mal und bereitete ein weiteres Tor vor. Auch er kommt nächsten Sommer zurück. © Getty
  4. Achraf Hakimi erzielt gegen Slavia Prag beide Tore.
    Image: Achraf Hakimi (Borussia Dortmund): Wie Reguilon glänzt der Marokkaner offensiv. Zuletzt mit gleich zwei Treffern in der Königsklasse. Über seine Zukunft muss noch beraten werden, da der BVB ihn gerne über die geplante Leihdauer hinaus halten will. © Imago
  5. Dani Ceballos (FC Arsenal): Dank immer besseren Leistungen mausert sich der Mittelfeldakteur langsam zum Stammspieler bei den Gunners. Der 23-Jährige machte zuletzt mit einem Treffer in der Europa League gegen Standard Lüttich auf sich aufmerksam.
    Image: Dani Ceballos (FC Arsenal): Dank immer besseren Leistungen mausert sich der Mittelfeldakteur langsam zum Stammspieler bei den Gunners. Der 23-Jährige machte zuletzt mit einem Treffer in der Europa League gegen Standard Lüttich auf sich aufmerksam. © Getty
  6. Takefusa Kubo (RCD Mallorca): Nach Startschwierigkeiten ist der Flügelstürmer mittlerweile auf der rechten Außenbahn gesetzt. Der erst 18 Jahre alte Offensivmann gilt als eines der größten Talente Japans und könnte auch Real noch viel Freude machen.
    Image: Takefusa Kubo (RCD Mallorca): Nach Startschwierigkeiten ist der Flügelstürmer mittlerweile auf der rechten Außenbahn gesetzt. Der erst 18 Jahre alte Offensivmann gilt als eines der größten Talente Japans und könnte auch Real noch viel Freude machen. © Getty
  7. Martin Ödegaard (Real Sociedad): Sieben Spiele, zwei Tore, zwei Vorlagen und kaum ein Angriff der nicht über den Norweger läuft. Der 20-Jährige ist längst in aller Munde und soll von Vereinen wie dem FC Arsenal und Borussia Dortmund umworben sein.
    Image: Martin Ödegaard (Real Sociedad): Sieben Spiele, zwei Tore, zwei Vorlagen und kaum ein Angriff der nicht über den Norweger läuft. Der 20-Jährige ist längst in aller Munde und soll von Vereinen wie dem FC Arsenal und Borussia Dortmund umworben sein. © Getty
  8. Borja Mayoral (UD Levante): Der Ex-Wolfsburger ist bereits zum zweiten Mal an den spanischen Erstligisten ausgeliehen. Als zweiter Stürmer neben Roger Marti traf der 22-Jährige zwar erst ein Mal, bekommt aber großes Vertrauen.
    Image: Borja Mayoral (UD Levante): Der Ex-Wolfsburger ist bereits zum zweiten Mal an den spanischen Erstligisten ausgeliehen. Als zweiter Stürmer neben Roger Marti traf der 22-Jährige zwar erst ein Mal, bekommt aber großes Vertrauen.  © Getty

Der Marokkaner ist nur noch bis zum Saisonende von Real Madrid an die Borussia verliehen und müsste im Sommer nach Spanien zurückkehren. Glaubt man den Worten des Außenverteidigers, der sich "sehr gut integriert" fühlt, wie er gegenüber spanischen Medienvertretern verriet, besteht allerdings noch Hoffnung auf ein zusätzliches Jahr.

Ödegaard: Neuer Real-Dirigent oder hohe Ablöse?

Anders sieht es bei Ödegaard aus. Der Norweger trumpft derzeit als Spielgestalter im Mittelfeld des La Liga-Klubs Real Sociedad auf und soll das Interesse europäischer Schwergewichte geweckt haben. Zwar läuft der Leihvertrag des 20-Jährigen noch bis 2021, doch bei Summen von bis zu 80 Millionen Euro könnten die Königlichen schwach werden und das Geschäft mit dem Liga-Konkurrenten vorzeitig beenden. Als Interessent gilt neben dem FC Arsenal und Manchester City angeblich auch Borussia Dortmund.

2:58
Champions League, 2. Spieltag: Borussia Dortmund hat durch ein 2:0 (1:0) bei Slavia Prag den ersten Sieg in der neuen Champions-League-Saison geholt. Gegen den tschechischen Meister erzielte Achraf Hakimi (35./89.) einen Doppelpack.

Hält Ödegaard die Form, wäre er vielleicht sogar ein Kandidat für das Mittelfeld der Madrilenen. Neben den beiden Top-Talenten hat Real derzeit elf weitere Spieler verliehen.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen:

Mehr stories