Zum Inhalte wechseln

Juventus Turin holt achten Meistertitel in Folge

Juve: Cristiano Ronaldo mit klarem Bekenntnis nach Meistertitel

Sophie Pfeifer

21.04.2019 | 09:42 Uhr

Cristiano Ronaldo feierte seinen ersten Meistertitel in Italien mit Rasierschaum und Champagnerduschen.
Image: Cristiano Ronaldo feierte seinen ersten Meistertitel in Italien mit Rasierschaum und Champagnerduschen. © Getty

Juventus Turin hat sich am 32. Spieltag zum italienischen Meister gekürt - und das bereits zum achten Mal in Folge. Für Superstar Cristiano Ronaldo war es der erste Meistertitel mit Juve. Nach der Partie bezog er zudem Stellung zu den Wechselgerüchten um seine Person.

Am Samstag schrieb Juventus Turin Geschichte. Durch den 2:1-Heimsieg gegen den AC Florenz sicherte sich die "Alte Dame" den achten Meisterschaftstitel in Folge - das gelang zuvor noch keinem Klub in den fünf europäischen Top-Ligen.

Der Meistertitel erscheint als wahrer Trost nach dem bitteren Champions-League-Aus im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam. Auf dem Weg zur Meisterschaft war vor allem Superstar Cristiano Ronaldo für Juventus ein wichtiger Erfolgsgarant. Dem Portugiesen gelangen in der laufenden Saison bis dato 19 Tore, kein Juve-Spieler traf in dieser Saison häufiger.

3:30
Champions League: Rückblick auf Juventus Turin - Ajax Amsterdam

Ronaldo stellt Rekord auf

Neben Juventus Turin stellte auch CR7 mit dem Meistertitel einen Rekord auf: Er ist der erste Spieler, der in drei Ländern den Meistertitel holte. Vor seinem Meistertitel in Italien mit Juventus Turin, gewann Ronaldo 2007 in England mit Manchester United drei Meistertitel in Folge. Auch die spanische Meisterschaft gelang Ronaldo mit Real Madrid zwei Mal - 2012 und 2017.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Klares Bekenntnis zu Wechsel-Gerüchten

Doch zuletzt schien Ronaldos Zukunft in Turin ungewiss. Nach dem enttäuschend frühen Aus in der Königsklasse häuften sich die Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied. Italienischen Medienberichten zufolge soll Ronaldo sogar mit seinem Abschied gedroht haben, wenn das Team nicht ausreichend verstärkt werden würde.

Die Juve-Fans bangten um den Verbleib des Ausnahmefußballers, der erst zum Saisonbeginn nach Italien wechselte, und auch Trainer Massimiliano Allegri erklärte, dass er auf eine weitere gemeinsame Zukunft hoffe.

Ronaldo äußerte sich bislang nicht zu den Spekulationen, doch nach dem Sieg über die Fiorentina fand er dazu klare Worte: "Ich werde nächste Saison sicher für Juventus Turin spielen, zu 1.000 Prozent".

Den Juve-Fans gab das doppelten Anlass zum Jubeln: Neben dem Meistertitel können sie sich auch auf eine weitere Saison mit Cristiano Ronaldo freuen.

Mehr zur Autorin Sophie Pfeifer

Weiterempfehlen: