Zum Inhalte wechseln

Juventus News: Cristiano Ronaldo negativ getestet

CR7 vor Rückkehr! Ronaldo negativ auf Corona getestet

Sport-Informations-Dienst (SID)

02.11.2020 | 14:54 Uhr

Superstar Cristiano Ronaldo steht vor der Rückkehr auf den Fußballplatz.
Image: Superstar Cristiano Ronaldo steht vor der Rückkehr auf den Fußballplatz.  © Imago

Der Superstar darf wieder Fußball spielen: Cristiano Ronaldo (35) ist nach zahlreichen Anläufen endlich negativ auf das Coronavirus getestet worden und darf die Quarantäne nach 18 Tagen verlassen.

Das teilte sein Klub Juventus Turin am Freitag mit. Beim Torjäger war am 13. Oktober während seines Aufenthalts bei der portugiesischen Nationalmannschaft erstmals COVID-19 nachgewiesen worden.

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

In der Folge wurde Ronaldo immer wieder getestet, der portugiesische Sender TV1 berichtete am vergangenen Mittwoch bereits von insgesamt 18 Abstrichen. Das erhoffte Ergebnis blieb aber aus, und so verpasste Ronaldo insgesamt vier Spiele, darunter das Champions-League-Duell mit dem FC Barcelona und seinem Dauerrivalen Lionel Messi (0:2). Ohne Ronaldo gelang Juve in dieser Phase nur ein Sieg.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Der Rekordmeister liegt in der Serie A nur auf Rang fünf, vier Zähler hinter Spitzenreiter AC Mailand. Am Sonntag tritt Turin bei Aufsteiger Spezia Calcio an.

CR7 kritisiert Corona-Tests

Ronaldo hatte in den vergangenen Tagen über die Sozialen Medien mitgeteilt, dass er sich "gut und gesund" fühle. Zudem übte er deutliche Kritik an den sogenannten PCR-Tests, bei denen Erbinformationen des Virus nachgewiesen werden. Die Tests seien "Bullshit", schrieb er.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories