Zum Inhalte wechseln

Juventus Turin News: Leonardo Bonucci im Interview über Ronaldos Einfluss

Juve-Star Bonucci offenbart: Ronaldo hatte auch negativen Einfluss

30.09.2021 | 15:27 Uhr

Cristiano Ronaldo und Leonardo Bonucci spielten drei Jahre zusammen bei Juventus Turin.
Image: Cristiano Ronaldo und Leonardo Bonucci spielten drei Jahre zusammen bei Juventus Turin.  © Imago

Cristiano Ronaldo versprüht wo er auch ist vor allem eines: Glamour! Seine Präsenz hat aber auch negative Einflüsse auf eine Mannschaft - beschreibt sein Ex-Teamkollege Leonardo Bonucci.

Cristiano Ronaldo (36) verließ Juventus Turin vor Saisonbeginn und begeistert nach seiner Rückkehr zu Manchester United die Fans der Red Devils mit seiner scheinbar nie endenden Treffsicherheit. Auch in Turin jubelten die Anhänger der Alten Dame in 134 Pflichtspielen des Superstars stolze 101-mal. Doch die beeindruckende Torquote offenbarte auch eine andere Seite der Medaille.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

"Die Vorstellung war, dass dieser eine Spieler Juve Siege garantieren kann", sagte Leonardo Bonucci bei The Athletic. Der 34-jährige Routinier spricht den negativen Einfluss von CR7 auf die Mannschaft an. "Ronaldos Anwesenheit hatte großen Einfluss auf uns. Unterbewusst fingen die Spieler an zu denken, dass er allein schon ausreichen würde, um die Spiele zu gewinnen. Aber Ronaldo hat das Team genauso gebraucht, wie wir ihn als Team gebraucht haben."

Inter stürzt Juventus von Thron

Bonucci ergänzte, dass jeder einzelne Akteur "bei unserer täglichen Arbeit ein bisschen weniger gemacht" hat. Die Konsequenzen war in der abgelaufenen Saison in der Tabelle abzulesen. Inter Mailand hat den Serienmeister aus Turin vom Thron gestoßen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten