Zum Inhalte wechseln

Kimmich verteidigt ter Stegen: "Immer sportlich verhalten"

Nach Kritik von Bayern-Präsident Uli Hoeneß im Torwart-Streit beim DFB

Sky Sport

22.09.2019 | 21:04 Uhr

Joshua Kimmich nimmt Marc-Andre ter Stegen in Schutz.
Image: Joshua Kimmich nimmt Marc-Andre ter Stegen in Schutz. © 

Die Torwart-Diskussion um Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen geht natürlich auch an ihren DFB-Teamkollegen nicht spurlos vorbei. Joshua Kimmich äußert sich diplomatisch, legt sich aber klar auf eine Nummer eins fest.

"Das, was der Marc gesagt hat, war nichts Schlimmes", verteidigt Kimmich im ZDF-Sportstudio ter Stegens Aussagen: "Ich weiß ja nicht, was ihm da gesagt oder versprochen wurde. Natürlich kann ich das verstehen, dass er zu seiner Situation was sagt. Er hat sich die ganzen Jahre immer sportlich verhalten."

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Neuer für Kimmich die Nummer eins

Aus sportlicher Sicht gibt es für den Bayern-Profi aber keinen Zweifel an Neuers Nummer-eins-Status im Tor der Nationalmannschaft: "So wie Manuel momentan hält, gibt es gar keine Frage, wer da im Tor steht." Neuer sei "zurecht die Nummer eins, obwohl der Marc auch über Jahre Weltklasseleistungen gebracht hat."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

FCB-Präsident Uli Hoeneß hat in der Torhüterdebatte nachgelegt und erneut den DFB um Bundestrainer Joachim Löw sowie jetzt auch Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen angegriffen (Video-Länge: 1:05 Minuten).

Die Kritik von Bayern-Präsident Uli Hoeneß, dass Neuer nicht ausreichend Rückendeckung vom DFB erhalte, kann Kimmich nicht nachvollziehen: "Ich finde, dass der DFB und gerade unser Trainer Joachim Löw auch in einer schwierigen Phase zu Manuel Neuer gehalten haben, der lange verletzt war und trotzdem dann bei der WM im Tor stand. Aus DFB-Sicht war Manuel immer die klare Nummer eins."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: