Zum Inhalte wechseln

Kingsley Coman vergleicht Harry Kane mit Robert Lewandowski und anderen Top-Stürmern

Coman verblüfft: "Wusste nicht, dass er so gut ist"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Kingsley Coman vergleicht Harry Kane mit Robert Lewandowski und anderen Weltklasse Stürmern.

Vor dem Champions-League-Gruppenspiel des FC Bayern bei Manchester United (im Liveticker auf skysport.de) schwärmt Kingsley Coman im Interview mit Sky Sports UK von seinem Teamkollegen Harry Kane.

"Ich wusste, dass er gut ist, aber ich wusste nicht, dass er so gut ist", sagt der Flügelstürmer des FC Bayern über Kane. Es sei "schön, einen solchen Stürmer im Team zu haben", so der Franzose über den Engländer.

Er sei es gewohnt, "mit großartigen Angreifern zusammenzuspielen. In der jüngeren Vergangenheit mit Robert Lewandowski, Karim Benzema oder damals mit Carlos Tevez bei Juventus. Es ist schön, wenn jemand da ist, auf dessen Tore man sich verlassen kann."

Champions League 2023/24: Termine

  • Gruppenphase: Spieltag 1: 19./20. September, Spieltag 2: 3./4. Oktober, Spieltag 3: 24./25. Oktober, Spieltag 4: 7./8. November, Spieltag 5: 28./29. November, Spieltag 6: 12./13. Dezember 2023
  • Auslosung Achtelfinale: 18. Dezember 2023
  • Achtelfinale: Hinspiele: 13./14. & 20./21. Februar, Rückspiele: 05./06. & 12./13. März 2024
  • Auslosung Viertelfinale und Halbfinale: 15. März 2024
  • Viertelfinale: Hinspiele: 09./10. April, Rückspiele: 16./17. April 2024
  • Halbfinale: Hinspiele: 30. April/01. Mai, Rückspiele: 07./08. Mai 2024
  • Finale: 1. Juni 2024 im Wembley Stadion, London

"Kane ist mehr Teamplayer als die anderen Stürmer"

Ein besonders wichtiges Qualitätsmerkmal hat Coman bei dem ehemaligen Tottenham-Torjäger ausgemacht. "Er ist mehr Teamplayer als die anderen Stürmer, mit denen ich zusammengespielt habe", meint der Flügelspieler. Kane sei "nicht egoistisch. Normalerweise sind die meisten Neuner egoistisch."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Kingsley Coman spricht exklusiv bei Sky UK über die Champions League-Gruppengegner des FC Bayern und die schwierigen Chancen für Manchester United in dieser Konstellation mit Galatasaray und Kopenhagen.

Die Aufgabe eines Stürmers sei es, "viele Tore zu erzielen, und das ist der Grund, warum sie so viele Tore erzielen", erklärt Coman: "Momentan erzielt er so viele Tore, aber er verschafft mir, Leroy Sane und allen anderen immer wieder super Räume."

  1. FC Bayern München (Gruppe A)
    Image: FC Bayern München (Sieger Gruppe A) © Imago
  2. FC Kopenhagen (Zweiter Gruppe A)
    Image: FC Kopenhagen (Zweiter Gruppe A) © Imago
  3. Kai Havertz trifft für Arsenal auch gegen Lens.
    Image: FC Arsenal (Sieger Gruppe B) © DPA pa
  4. PSV Eindhoven (Gruppe B)
    Image: PSV Eindhoven (Zweiter Gruppe B) © DPA pa
  5. Real Madrid (Gruppe C)
    Image: Real Madrid (Sieger Gruppe C) © Imago
  6. Khvicha Kvaratskhelia wurde mit Neapel vergangene Saison Meister.
    Image: SSC Neapel (Zweiter Gruppe C) © Imago
  7. Real Sociedad (Gruppe D)
    Image: Real Sociedad (Sieger Gruppe D) © DPA pa
  8. Inter Mailand (Gruppe D)
    Image: Inter Mailand (Zweiter Gruppe D) © Imago
  9. Atletico Madrid (Gruppe E)
    Image: Atletico Madrid (Sieger Gruppe E) © DPA pa
  10. Lazio Rom (Gruppe E)
    Image: Lazio Rom (Zweiter Gruppe E) © DPA pa
  11. Dortmund gewinnt beim AC Mailand.
    Image: Borussia Dortmund (Sieger Gruppe F) © Imago
  12. Paris Saint-Germain (Zweiter Gruppe F).
    Image: Paris Saint-Germain (Zweiter Gruppe F). © DPA pa
  13. Manchester City (Gruppe G)
    Image: Manchester City (SiegerGruppe G) © Imago
  14. RB Leipzig (Gruppe G)
    Image: RB Leipzig (Zweiter Gruppe G) © Imago
  15. FC Barcelona (Gruppe H)
    Image: FC Barcelona (Sieger Gruppe H) © DPA pa
  16. FC Porto (Zweiter Gruppe H)
    Image: FC Porto (Zweiter Gruppe H) © DPA pa

"Viele Vereine wollten mich"

Ob die Beschreibung der Vorzüge des aktuellen Bayern-Stürmers als Spitze gegen seinen Vorgänger im Team des deutschen Rekordmeisters gemeint ist, lässt Coman ebenso offen wie die Namen der Vereine, die ihn gerne unter Vertrag genommen hätten. "Viele Teams wollten mich, nicht nur welche aus England", berichtet der französische Nationalspieler. Im Januar 2022 hatte er seinen Vertrag in München bis 2027 verlängert.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Thomas Tuchel lobt vor dem letzten Gruppenspiel in der Champions League den Gegner Manchester United. Auch wenn es sich die Red Devils aktuell in einer schwierigen Phase befinden würden, seien sie Krisen gewohnt und umso gefährlicher.

"Ich habe damals um fünf Jahre verlängert, weil ich das Gefühl hatte, dass es das Beste für meine Karriere und für mich persönlich ist", erzählt der Siegtorschütze des Champions-League-Endspiels von 2020. Mit den Bayern steht er schon längst im Achtelfinale und will im kommenden Jahr den nächsten Henkelpott nach München holen.

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: