Zum Inhalte wechseln

Kölnerinnen erspielen ein Remis gegen Hoffenheim-Frauen

Frauen-Bundesliga: Köln ärgert Hoffenheim

Die Kölnerinnen führten lange, doch elf Minuten vor Schluss glichen die Hoffenheimerinnen aus.
Image: Die Kölnerinnen führten lange, doch elf Minuten vor Schluss glichen die Hoffenheimerinnen aus.  © Imago

Der 1. FC Köln hat im Abstiegskampf der Frauenfußball-Bundesliga einen überraschenden Befreiungsschlag nur knapp verpasst.

Bei Champions-League-Kandidat TSG Hoffenheim punktete das Team von Daniel Weber zwar durch ein 1:1 (1:0), ließ allerdings angesichts einer langen Führung zwei weitere Zähler liegen und muss weiter zittern. Hoffenheim hingegen ließ im Rennen um seine zweite Teilnahme an der Königsklasse eine große Chance zur Festigung seines dritten Platzes ungenutzt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Frauen-Bundesliga, 18. Spieltag: Lange sah es nach einer überraschenden Niederlage der Hoffenheim-Frauen gegen Köln aus. In der 79. Minute traf Paulina Krumbiegel zum Ausgleich, 1:1 ist der Endstand.

Meike Meßmer brachte Köln neun Minuten vor der Pause mit ihrem ersten Saisontor in Führung. Erst elf Minuten vor Spielende gelang Paulina Krumbiegel der Ausgleich für die Kraichgauerinnen, ohne den der Abstieg von Schlusslicht MSV Duisburg bereits vorzeitig besiegelt gewesen wäre.

Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier
Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier

Hol Dir jetzt das neue Trikot der Nationalmannschaft! Hier im Store von Sky Sport.

Köln muss bei nur drei Punkten Vorsprung auf den Tabellenvorletzten 1. FC Nürnberg jedoch vor den letzten vier Spielen ebenfalls noch um den Klassenerhalt bangen. Hoffenheim geht mit einem Polster von lediglich zwei Zählern auf Eintracht Frankfurt in den Endspurt um den dritten und letzten Champions-League-Platz.

SID

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr Geschichten