Zum Inhalte wechseln

Onisiwo erleidet Gehirnerschütterung

Kramer 2.0: Karim Onisiwo vergisst eigenen Treffer in der Pause

Sport-Informations-Dienst (SID)

04.05.2019 | 17:36 Uhr

Sandro Schwarz und Karim Onisiwo beim Spiel gegen RB Leipzig.
Image: Sandro Schwarz und Karim Onisiwo beim Spiel gegen RB Leipzig.  © DPA pa

Autsch! Der österreichische Nationalspieler Karim Onisiwo von Mainz 05 hat seinen eigenen Treffer vorübergehend selbst vergessen.

Was war passiert? Onisiwo hat seinen Beitrag zur geglückten Aufholjagd beim 3:3 (1:2) des 1. FSV Mainz 05 gegen RB Leipzig nach einem heftigen Zusammenprall kurzzeitig selbst vergessen. "Er hat sich in der Halbzeit nicht mehr an seinen Treffer erinnern können", berichtete Sportvorstand Rouven Schröder nach dem Spiel.

Kramer zu Gast bei Sky90

Kramer zu Gast bei Sky90

Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach ist am Sonntag zu Gast bei "Sky90" - ab 19:55 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 HD.

Mit Konate zusammengerasselt

Onisiwo hatte im Freitagabendspiel der Bundesliga in der 43. Spielminute den 1:2-Anschlusstreffer erzielt, wurde dann jedoch in der Pause mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt. Mitte der ersten Halbzeit war der Angreifer in einem Zweikampf mit Leipzigs Verteidiger Ibrahima Konate zusammengestoßen.

Wie Mainz 05 am Samstag bestätigte, trug Onisiwo nach dem Zusammenprall eine Gehirnerschütterung zu.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories