Zum Inhalte wechseln

La Liga: Real Madrid vor Verpflichtung von Reinier von Flamengo

Reals Scouting-Paradies Brasilien: Nächster Kaka im Anflug

Lars Pricken

06.01.2020 | 10:11 Uhr

Reinier ist wohl der nächste Brasilianer in den Reihen von Real Madrid.
Image: Reinier ist wohl der nächste Brasilianer in den Reihen von Real Madrid. © Imago

Vinicius Junior, Eder Militao, Rodrygo und nun wohl Reinier. Real Madrid spezialisiert sich immer mehr auf brasilianische Talente, die in der Vergangenheit nicht nur in den eigenen Reihen für Furore sorgten.

Der Wechsel des 17-jährigen Ausnahmespielers Reinier scheint kurz bevor zu stehen. Wie die vereinsnahe Sportzeitung Marca berichtet, nehmen die Königlichen rund 30 Millionen Euro für die Verpflichtung des Flamengo-Kickers in die Hand. Sollte es zu dem Deal kommen, hätte der spanische Rekordmeister binnen zwei Jahren etwa 170 Millionen Euro für brasilianische Talente ausgegeben.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Reinier der nächste Meilenstein in der Brasilien-Historie

Die vier Talente sollen eine neue Ära bei den Madrilenen prägen, die bereits in der Vergangenheit auf Brasilianer gesetzt haben. Roberto Carlos, Ronaldo oder Kaka sind nur einige große Namen, die ihr südamerikanisches Temperament im Estadio Santiago Bernabeu versprühten. Aus keinem anderen Land außer Spanien kamen so viele Spieler einer Nation für die Königlichen zum Einsatz (28).

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Reinier, der die neueste Errungenschaft Reals werden dürfte, wurde nicht nur von der Presse als "neuer Kaka" umjubelt. "Er wirkt sehr schmächtig, sehr schwach, aber er ist stark und ausdauernd. Es hat mich überrascht, dass er mit 17 immer den richtigen Ball spielt - er hat seinen Kopf immer oben und hat Tore im Sinn", adelte Mannschaftskollege Felipe Luis, der jahrelang die linke Seite von Stadtrivale Atletico bearbeitete.

Rodrygo und Vinicius - ist ein Neymar dabei?

Ob der talentierte Spielmacher sich durchsetzen kann, ist trotz großartiger Veranlagungen noch nicht gesagt. Die beiden Flügelstürmer Vinicius und Rodrygo kämpfen schließlich auch noch immer mit einigen Schwierigkeiten. Verglichen mit Neymar, der einen ähnlichen Werdegang beim großen Rivalen FC Barcelona hingelegt hat, fehlt im Spiel der jungen Angreifer noch die Konstanz. Der Superstar war bei seinem Wechsel aus Santos nach Spanien allerdings auch "schon" 21 Jahre alt.

3:12
Champions League, 4. Spieltag: Real Madrid festigt durch ein 6:0 gegen Galatasaray Istanbul den zweiten Platz.

Vinicius kam in der vergangenen Spielzeit ein wenig in Fahrt, steht in dieser Saison mit sporadischen 16 - oft kurzen - Einsätzen aber erst drei Scorerpunkten. Rodrygo scheint dagegen mehr Vertrauen vom Trainer zu bekommen. Nach spielzeitarmen ersten Wochen kommt der Neuzugang mittlerweile auf 14 Spiele im Profikader, in denen ihm sechs Treffer und zwei Vorlagen gelangen. Stammspieler ist der 18-Jährige jedoch noch nicht.

Landsmänner in den eigenen Reihen als Vorbilder

Vorbilder für die Talente um Reinier könnten neben Neymar aber auch Mannschaftskameraden sein. Die beiden Real-Spieler Casemiro und Marcelo sind in den vergangenen Jahren zu festen Größen im Team des Champions-League-Rekordsiegers geworden. Letzterer war über Jahre unumstrittene Nummer eins auf der linken Defensivseite und absolvierte 496 Pflichtspiele für Real. Mehr Partien bestritt nur ein anderer Gastarbeiter: Brasilianer Roberto Carlos (527).

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Real Madrid und Brasilianer - eine Erfolgsgeschichte die mit den jüngsten Neuerwerbungen in die nächste Runde gehen könnte. Ob am Ende ein Neymar oder Kaka dabei ist, wird sich zeigen.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: