Zum Inhalte wechseln

La Liga: Stürmt Überraschungsteam FC Granada an die Spitze?

Verschiebungl des Clasicos ermöglicht die Chance

Robin Natusch

27.10.2019 | 10:44 Uhr

Der FC Granada überraschte in dieser Saison bereits mit einem 2:0-Erfolg gegen den FC Barcelona. Nun wartet Real Madrid.
Image: Darf der FC Granada bald auch die Tabellenführung bejubeln? © Getty

Gibt es in La Liga nach dem zehnten Spieltag einen Überraschungs-Spitzenreiter? Dank der Verschiebung des Clasicos winkt dem FC Granada bei einem Sieg die Tabellenführung.

Der Aufsteiger bekommt es am Sonntagmittag (14 Uhr, im Liveticker bei Sky) mit Real Betis Sevilla zu tun. Angesichts der aktuellen Tabellensituation ist ein Sieg des viertplatzierten FC Granada gegen den 18. Betis durchaus denkbar.

Das spanische Überraschungsteam wird sogar schon mit Leicester City verglichen, das 2016 in England sensationell die Meisterschaft geholt hatte. Sky Sport nutzt die Gelegenheit, um Euch den Underdog etwas vorzustellen.

ZUM DURCHKLICKEN: Das ist Spaniens "Leicester City"

  1. Ramos
    Image: Adrian Ramos ist noch aus der Bundesliga bekannt und spielte für Hertha BSC und Borussia Dortmund. In Granada fungiert der Stürmer in dieser Saison lediglich als Joker. © Getty
  2. Soldado
    Image: Roberto Soldado ist im Angriff gesetzt und kommt auf vier Scorerpunkte in acht Ligaspielen. Der 34-Jährige spielte in seiner Karriere unter anderem für Real Madrid und Tottenham Hotspur.  © Getty
  3. Gonalons
    Image: Maxime Gonalons ist aktuell von AS Rom ausgeliehen und der wertvollste Spieler im Kader (4 Mio Euro, Quelle: transfermarkt.de). Der Franzose ist im defensiven Mittelfeld zuhause.  © Getty
  4. Puertas
    Image: Antonio Puertas ist der beste Torschütze in den Reihen vom FC Granada. Der Rechtsaußen erzielte in der laufenden Spielzeit bereits drei Treffer.  © Getty
  5. Diego Martinez
    Image: Diego Martinez übernahm die Mannschaft im Sommer 2018 und führte sie zum Aufstieg. Und auch in der La Liga ist das Team unter seiner Führung äußerst erfolgreich.  © Getty
  6. Estadio nuevo los carmenes
    Image: Die Heimspiele werden im Estadio Nuevo Los Carmenes ausgetragen. Dort finden 20.556 Fans einen Platz.  © Getty

Den größten Achtungserfolg feierte die Truppe um Trainer Diego Martinez am 5. Spieltag gegen den FC Barcelona. Damals gewann man mit 2:0 (1:0) und sorgte damit für ein Ausrufezeichen.

Granada-Kader verblüfft mit niedrigem Marktwert

Vor allem, weil gleich 15 Spieler des FC Barcelona einen höheren Marktwert aufweisen, als das komplette Team (33,5 Millionen Euro) vom FC Granada zusammen (Quelle: transfermarkt.de).

Nun hat die vergleichsweise preiswerte Mannschaft die Möglichkeit, die Tabellenspitze zu erklimmen. Wer weiß, wie oft sich diese Chance in Zukunft noch bieten wird.

Mehr zum Autor Robin Natusch

Weiterempfehlen:

Mehr stories