Zum Inhalte wechseln

LaLiga News: Real Madrid feiert 35. Meisterschaft durch Heimsieg gegen Espanyol

Vier Spieltage vor Schluss: Real macht 35. LaLiga-Triumph perfekt

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Fans von Real Madrid haben sich vor dem Bernabeu versammelt. Die Königlichen könnten gegen Espanyol die Meisterschaft klar machen.

Jubel bei Real Madrid: Die Königlichen haben mit einem souveränen Heimerfolg gegen Espanyol Barcelona den insgesamt 35. Meistertitel in LaLiga perfekt gemacht.

Beim klaren 4:0-Sieg sorgten der Brasilianer Rodrygo per Doppelpack, Marco Asensio und Karim Benzema für die Tore. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Sevilla damit uneinholbare 17 Punkte.

Der FC Barcelona (63 Punkte) spielt erst am Sonntag, kann mit einem Sieg aber maximal auf 15 Punkte herankommen.

ZUM DURCHKLICKEN: Die fixen CL-Teilnehmer 2022/23

  1. Real Madrid siegt dank Karim Benzema spät beim FC Sevilla.
    Image: TOPF 1: Real Madrid (Spanischer Meister & Champions-League-Sieger) © Imago
  2. Eintracht Frankfurt feiert den EL-Triumph.
    Image: Eintracht Frankfurt (Europa-League-Sieger) © Imago
  3. Gnabry, Pavard und Kimmich (v.l.) bejubeln ein Tor für den FC Bayern in Bielefeld.
    Image: FC Bayern München (Deutscher Meister) © Imago
  4. 2. Manchester City: -984 Millionen Euro (Ausgaben: 1699 Millionen Euro, Einnahmen: 715 Millionen Euro)
    Image: Manchester City (England) © Imago
  5. Das Superstar-Trio von PSG gehört zu den absoluten Top-Verdienern Europas, aber einer hängt alle ab.
    Image: Paris St. Germain (Französischer Meister) © Imago
  6.  Zlatan Ibrahimovic erzielt den Ausgleich für Mailand.
    Image: AC Milan (Italienischer Meister) © Imago
  7. PORTUGAL: FC Porto
    Image: FC Porto (Portugiesischer Meister) © DPA pa
  8. Niederlande: Ajax
    Image: Ajax Amsterdam (Niederländischer Meister) © Imago
  9. Vlahovic
    Image: TOPF 2: Juventus (Vierter in Italien) © Imago
  10. Der FC Barcelona springt wieder auf Platz zwei.
    Image: FC Barcelona (Zweiter in Spanien) © Imago
  11. marktwert
    Image: Atletico Madrid (Dritter in Spanien) © Imago
  12. Der FC Sevilla hat den ersten Schritt Richtung EL-Viertelfinale gemacht.
    Image: FC Sevilla (Vierter in Spanien) © Imago
  13. Liverpool schlägt United klar.
    Image: FC Liverpool (Zweiter in England) © Imago
  14. chelsea
    Image: FC Chelsea (Dritter in England) © Imago
  15. Heung Min Son und die Tottenham Hotspurs feiern die Champions-League-Qualifikation.
    Image: Tottenham Hotspur (Vierter in England) © DPA pa
  16. RB Leipzig lässt dem FC Augsburg am 33. Spieltag keine Chance.
    Image: RB Leipzig (Vierter in Deutschland) © Imago
  17. UKRAINE: Schachtjor Donezk (Erster, Topf 2 oder 3)
    Image: TOPF 3: Schachtjor Donezk (Erster in der Ukraine) © DPA pa
  18. leverkusen gewinnt
    Image: Bayer Leverkusen (Dritter in Deutschland) © Imago
  19. Neapel übernimmt dank des Siegtreffers in der Nachspielzeit die Tabellenführung in der Serie A.
    Image: SSC Neapel (Dritter in Italien) © Imago
  20. Sporting
ticker
    Image: Sporting (Zweiter in Portugal) © Imago
  21. Lautaro Martinez (Mitte) machte das dritte Tor für Inter und damit den Sieg so gut wie klar.
    Image: Inter Mailand (Zweiter in Italien) © Imago
  22. Der BVB feiert gegen den VfL Wolfsburg eine Tor-Party.
    Image: Borussia Dortmund (Zweiter in Deutschland) © DPA pa
  23. Mit einem 5:0-Erfolg über Austria Wien machten die Salzburger den neunten Meistertitel in Serie perfekt.
    Image: RB Salzburg (Österreichischer Meister) © Imago
  24. Schottland: Celtic Glasgow
    Image: TOPF 4: Celtic Glasgow (Schottischer Meister) © Imago
  25. FC Brügge (als belgischer Meister in Topf 4)
    Image: FC Brügge (Belgischer Meister) © DPA pa
  26. TOPF 3 ODER 4: Olympique Marseille (Zweiter in Frankreich)
    Image: TOPF 3 ODER 4: Olympique Marseille (Zweiter in Frankreich) © DPA pa

Toni Kroos wurde wie Benzema und Vinicius Junior vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City (Mittwoch, 21 Uhr) geschont und erst nach einer Stunde beim Stand von 3:0 eingewechselt, der angeschlagene David Alaba stand erst gar nicht im Kader.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: