Zum Inhalte wechseln

Lewandowski, Sancho und Haaland: Die besten Bundesliga-Spieler

Beste Spieler der Liga: Auch Sommer und ein Freiburger mischen mit

Felix Arnold

13.04.2020 | 00:09 Uhr

Yann Sommer: 15 Millionen Euro
Image: Yann Sommer zeigt bei Borussia Mönchengladbach seit Jahren eine gute Leistung im Tor.  © Getty

Die Bundesliga ist voll mit ausgezeichneten Spielern. Topscorer wie Robert Lewandowski und Jadon Sancho sind bekannt. Aber wer zählt noch zu den besten Spielern der Liga?

Dass die Überflieger Jadon Sancho und Erling Haaland vom BVB zu den Spielern der Saison zählen, dürfte keinen überraschen. Woche für Woche glänzen die beiden Youngster mit Toren und Vorlagen am Fließband. Doch im Schatten der gehypten Offensivstars aus Dortmund und vom FC Bayern spielen Christian Günther und Yann Sommer eine überdurchschnittlich gute Saison - zumeist etwas unter dem Radar vieler Beobachter. Als Beweis muss man sich nur die Statistiken von Freiburgs Linksverteidiger und Gladbachs Schlussmann anschauen.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

Die Fans der Gladbacher Borussia konnten sich stets auf ihren Torhüter verlassen, seit dieser im Jahr 2014 vom FC Basel kam. Regelmäßig zählte der Schweizer zu den Besten der Liga auf seiner Position zwischen den Pfosten. In dieser Saison legt Sommer noch eine Schippe drauf und ist mit 76 Prozent gehaltener Schüsse Notenbester. Dabei lassen seine Vorderleute für einen Meisterschaftskandidaten relativ viel zu: Der mit 1,83 Meter eher kleine Torhüter musste bislang die meisten Schüsse der Liga parieren (99).

Alaba zählt zu den besten Innenverteidigern

Eigentlich ist David Alaba Außenverteidiger, aufgrund der Verletzungen von Niklas Süle und Lucas Hernandez spielt der Österreicher seit Anfang November in der Abwehrzentrale des deutschen Rekordmeisters. Beim Blick auf die Daten des Defensivallrounders fällt auf: Alaba spielt mehr als ordentlich und gehört zu den besten Innenverteidigern der Liga. 63 Prozent seiner Zweikämpfe entschied der 27-Jährige für sich, leistet sich nur sechs Fouls und kam ohne Gelbe Karte aus. Seit der Umschulung Alabas blieb der FC Bayern in 20 Spielen elfmal ohne Gegentreffer.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Seit Jahren sucht Nationaltrainer Joachim Löw nach der idealen Besetzung für die Position des Linksverteidigers. In der vergangenen Saison wussten Nico Schulz, der zurzeit beim BVB auf der Bank schmort, und Augsburgs Philipp Max zu überzeugen. In dieser Spielzeit ist Freiburgs Christian Günter der statistisch beste Spieler auf den defensiven Außenbahnen. Der Dauerbrenner der Breisgauer hat erst zwölf Minuten verpasst, dazu sind seine sieben Torbeteiligungen (zwei Tore, fünf Assists) schon jetzt ein persönlicher Rekord für den 27-Jährigen. 54 Torschüsse, die Günther seinen Kollegen auflegte, sind ebenfalls Bestwert unter allen Außenverteidigern der Bundesliga.

Kimmich mit den meisten Ballaktionen aller Bundesligaprofis

Bayerns Joshua Kimmich ist aus dem deutschen Fußball fast nicht mehr wegzudenken: Sowohl in der Nationalmannschaft als auch beim FC Bayern zählt der ehrgeizige Profi zu den absoluten Leistungsträgern. Auch die Daten des defensiven Mittelfeldspielers sprechen für sich: Kimmich hat die meisten Ballaktionen aller Bundesligaprofis (2474) und dank seiner Ruhe am Ball eine überragende Passquote von 92 Prozent. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass Kimmich erst seit dieser Saison auf der Sechs spielt. Für seine neue Position ist der gelernte Rechtsverteidiger mit zwei Toren und vier Vorlagen auch noch äußerst torgefährlich.

Beim Dauerrivalen Borussia Dortmund ruhen die Hoffnungen der Fans auf den ersten Meistertitel seit acht Jahren auf den Schultern Jadon Sanchos. Der junge Engländer gehört mittlerweile zu den absoluten Stars der Bundesliga - bei den gezeigten Leistungen des Offensivspielers nicht allzu verwunderlich. Die 29 Torbeteiligungen (14 Tore, 15 Assists) sind Top-Wert in der Bundesliga und zeugen von der Klasse des Flügelflitzers, der bei allen Top-Klubs Europas auf dem Zettel steht. Dazu stimmt Sanchos Form: In allen acht Spielen im Kalenderjahr 2020 war der Nationalspieler an mindestens einem Treffer beteiligt.

Mehr dazu

Lewandowski mit starken Zahlen in den vergangenen Jahren

Seit zehn Jahren spielt Robert Lewandowski in der Bundesliga, viermal wurde er Torschützenkönig. Die Zahlen des Stürmers sind außergewöhnlich: In 313 Spielen für Borussia Dortmund und den FC Bayern erzielte der Pole unfassbare 227 Tore. Trotz starker Konkurrenz in Person von Timo Werner und Erling Haaland steht Lewandowski mit 25 Treffern erneut ganz oben in der Torschützenliste - zum jetzigen Zeitpunkt hat er bereits drei Treffer mehr als am Ende der vergangenen Saison. Dazu verhalf ihm seine unfassbare Konstanz zu einem weiteren Rekord: An den ersten elf Spieltagen einen Treffer zu erzielen, gelang noch keinem Spieler in Deutschlands Eliteklasse.

1:48
UEFA Champions League: Die besten Paraden der Gruppenphase 19/20

Die meisten Spieler, die der Bundesliga aktuell den Stempel aufdrücken, stammen aus den Reihen Borussia Dortmunds und des FC Bayern. Beim Blick auf die Tabelle verwundert das kaum. Dass mit Günther und Sommer auch Spieler anderer Klubs zu den Entdeckungen der Saison zählen, ist zumindest überraschend. Dennoch: Beim Blick auf die Statistiken wird deutlich, dass den beiden Spielern aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistungen mehr Anerkennung zuteil werden sollte.

Mehr zum Autor Felix Arnold

Weiterempfehlen: