Zum Inhalte wechseln

Manchester United News: Red Devils im Ligapokal-Halbfinale gegen ManCity

Manchester-Derby: United auf der Jagd nach Silverware

Thorsten Mesch

08.01.2021 | 16:56 Uhr

Manchester United und Manchester City trennten sich am 12. Dezember 2020 mit einem 0:0.
Image: Manchester United und Manchester City trennten sich am 12. Dezember 2020 mit einem 0:0. © Imago

Als ManUnited und ManCity im Dezember in der Premier League im Manchester-Derby aufeinandertrafen, war es noch ein enttäuschendes Stadt-Duell. Das Spiel endete 0:0, beide krebsten im Mittelfeld herum. Dreieinhalb Wochen später sieht es vor dem Halbfinale im englischen Ligapokal ganz anders aus.

United steht punktgleich mit Tabellenführer Liverpool auf Platz zwei, hat noch ein Nachholspiel auszutragen. City rangiert mit vier Zählern Rückstand auf Platz fünf, hat aber sogar zwei Partien weniger gespielt.

Die Red Devils gewannen acht ihrer letzten zehn Ligaspiele, in der Formtabelle belegen United und City die Plätze eins und drei. Aus dem Duell der Enttäuschten ist in kurzer Zeit ein Spiel zweier Titelkandidaten geworden. Wer am Abend gewinnt, folgt Tottenham Hotspur ins Finale um den ersten Pokal des Jahres.

0:21
United-Trainer Solskjaer scherzt nach dem Spiel gegen Aston Villa. (Video: 00:21 Sekunden)

In der vergangenen Saison schied United im Ligapokal (gegen ManCity) im FA Cup (gegen Chelsea) und in der Europa League (gegen Sevilla) jeweils im Halbfinale aus.

Solskjaer hungrig nach Trophäen

Teammanager Ole Gunnar Solskjaer will in seinem Team nun die Sieger-Mentalität aus der Ära seines früheren Trainers Sir Alex Ferguson neu entfachen.

"Man spielt Fußball, um Trophäen zu gewinnen", sagt der Norweger vor der Neuauflage des Halbfinals des letzten Jahres, "und wenn du einen Pokal hast, willst du den nächsten auch holen." Solskjaer muss es wissen. Als Spieler gewann er 1999 mit Manchester United das Triple aus Meisterschaft, FA Cup und Champions League und danach den Weltpokal. Im Königsklassen-Finale gegen den FC Bayern erzielte er in der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Sky Sport PL - die neue Social Media Heimat für alle Premier League Fans

Sky Sport PL - die neue Social Media Heimat für alle Premier League Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Triumph im Ligapokal könnte der Anfang sein

"Ich glaube, dass es für United eine große Rolle spielt, wieder einen Pokal in den Händen zu halten", meint Sky Premier League Experte Florian Schmidt-Sommerfeld: "Der Sieg in der Europa League war noch unter Jose Mourinho, letztes Jahr ist man im Ligapokal ausgerechnet gegen den ungeliebten Nachbarn ausgeschieden."

Mehr dazu

Welchen Schub ein Titelgewinn einer Mannschaft geben kann, habe Arsenals Triumph im FA Cup gezeigt. "Den Gunners und Trainer Mikel Arteta hat der Erfolg über schwierige Zeiten hinweggeholfen, und ich glaube, genauso gut würde der Sieg im Ligapokal United und Solskjaer tun. "Silverware" einzufahren gehört bei United einfach dazu. Unter Ferguson war es ein Automatismus, jedes Jahr einen Titel zu gewinnen. Und da wollen sie natürlich wieder hinkommen."

City überzeugt mit souveränem Sieg bei Chelsea

Für City habe der Ligapokal hingegen keine so große Bedeutung, vermutet der England-Fachmann. "Unter Guardiola haben sie ihn schon häufiger gewonnen und auch schon das englische Triple geholt. Für sie wäre ein Pokal-Aus deutlich leichter verschmerzbar."

Priorität habe für Pep und sein Team die Champions League. "Danach kommt bei ihnen erst die Meisterschaft. Die Pokalwettbewerbe sind nett, aber für sie nicht entscheidend", meint Schmidt-Sommerfeld.

2:57
Premier League, 17. Spieltag: Chelsea kassierte zum Start ins neue Jahr gegen Manchester City ein bitteres 1:3, Mittelfeldspieler Gündogan traf dabei für die Gäste zur frühen Führung.

In der Premier League zeigten die Citizens am vergangenen Wochenende mit dem 3:1 beim FC Chelsea eine überzeugende Leistung, obwohl Guardiola aufgrund von Corona-Infektionen und Verletzungen sechs Spieler ersetzen musste.

"Dass sie ohne ihren Torjäger Sergio Agüero Schwierigkeiten haben, war schon immer so. Dann ist auch noch sein Vertreter Gabriel Jesus mit Corona ausgefallen, und trotzdem haben sie ohne Mittelstürmer relativ problemlos drei Tore bei Chelsea geschossen", zeigt sich "Schmiso" beeindruckt von der Form der Skyblues.

Neville freut sich auf Liverpool gegen ManUnited

Gary Neville, ehemaliger United-Profi und heute Experte bei Sky Sports, freut sich, dass "seine" Red Devils nach langer Durststrecke auch im Meisterkampf wieder oben mitmischen.

0:21
United-Trainer Solskjaer scherzt nach dem Spiel gegen Aston Villa. (Video: 00:21 Sekunden)

"Ich weiß noch, wie ich im Dezember nach dem 0:0 gegen City zusammen mit Roy Keane (Ex-United Kapitän, Anm. d. R.) und Micah Richards (ehemaliger City Profi) im Old Trafford saß. Wir haben gedacht, dass Liverpool, Tottenham und Chelsea den beiden Manchester-Klubs weit voraus seien", erinnert sich Neville in seinem Podcast.

"Wenn du vor ein paar Wochen gesagt hättest, dass United mit Liverpool auf einer Höhe sein würde, hätte ich "keine Chance" geantwortet: "Das zeigt, wie unnormal diese Saison ist. Jetzt freue ich mich auf das Spiel in Liverpool."

Ob United auch im direkten Duell mit dem amtierenden Meister bestehen kann, wird sich in eineinhalb Wochen zeigen. Am 17. Januar (Live auf Sky) empfangen die Reds die Red Devils an der Anfield Road. Zuvor steht aber erst noch das Duell gegen den Stadtnachbarn an...

Mehr zum Autor Thorsten Mesch

Weiterempfehlen:

Mehr stories