Zum Inhalte wechseln

Marc-Andre ter Stegen sieht Mario Götze zukünftig in Spanien - diese Optionen kämen in Frage

Nach ter Stegen-Aussage: Die La-Liga-Optionen für Götze

Udo Hutflötz

04.06.2020 | 20:23 Uhr

Marc-Andre ter Stegen (r.) traut Mario Götze (l.) eine neue Karriere in Spanien zu.
Image: Marc-Andre ter Stegen (r.) traut Mario Götze (l.) eine neue Karriere in Spanien zu.  © Imago

Die Zeit von Mario Götze bei Borussia Dortmund endet nach dieser Saison. Doch wo zieht es den WM-Siegtorschützen von 2014 hin? Für Barcelona-Keeper Marc-Andre ter Stegen würde Götze auf alle Fälle nach Spanien passen. Doch welche Vereine kämen in Frage? Sky Sport macht den Check.

"Mario ist ein Spieler, der mit dem Ball umgehen kann, der ein Spiel vorantreiben kann, der in die spanische Liga auf jeden Fall passen würde, auf jeden Fall!", sagte ter Stegen im Podcast kicker meets DAZN.

Und ter Stegen muss es ja wissen: Immerhin kennen sich die beiden von der Nationalmannschaft und nach vier Jahren beim FC Barcelona kann der Keeper auch die Spielweise in der spanischen La Liga gut einschätzen und beurteilen.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Wer spielt wann? Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Götze will international spielen - aber mit welchem Klub?

Doch welche Vereine kämen für Götze in Frage? Klar ist, dass der 28-Jährige wohl eher nicht bei einem Mittelmaß-Klub oder gar Abstiegskandidaten anheuern möchte. Ein Spieler mit der Vita von Götze will international spielen - und das am besten in der Champions League.

Somit grenzt sich die Auswahl an möglichen aufnehmenden Vereinen mit einem Blick auf die Tabelle deutlich ein - acht Kandidaten bleiben übrig. Doch wie wahrscheinlich sind die einzelnen Optionen? Sky Sport macht den Check.

Voting: Wo passt Götze Deiner Meinung nach am besten hin?

FC Barcelona, Real Madrid & Atletico Madrid - die unrealistischen Optionen

Die großen Drei in Spanien stehen für Kontinuität - zumindest in Bezug auf die Teilnahme an der Champions League. Doch auch aus diesem Grund tummeln sich zahlreiche Stars in den Kadern, an denen Götze nicht vorbeikommen würde.

Bei Barcelona stehen zwar mit Arturo Vidal und Ivan Rakitic zwei Spieler auf der Liste möglicher Abgänge, doch mit Arthur und Frenkie de Jong agieren nach wie vor namhafte Profis auf der Acht - einer Position, auf der sich auch Götze heimisch fühlt.

Mehr dazu

Ähnlich verhält es sich bei Atletico Madrid, wo es für Götze wohl kein Vorbeikommen an Saul Niguez und Marcos Llorente gäbe. Das Eigengewächs Saul ist seit Jahren unangefochtener Stammspieler und Llorente wurde vor der Saison für 30 Millionen Euro verpflichtet und gilt mit seinen 25 Jahren als perfekte Ergänzung im zentralen Mittelfeld.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

Die gleiche Situation herrscht bei Real Madrid vor, wo unter anderem mit Toni Kroos, Casemiro, Luka Modric und James Rodriguez zahlreiche Akteure im zentralen Mittelfeld zur Verfügung stehen. Auch wenn die beiden Letztgenannten immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht werden, dürfte für Götze kein Platz frei werden. Die Transferziele der Königlichen heißen eher Kylian Mbappe und Kai Havertz.

FC Getafe und FC Villarreal - die Underdogs

Zwei Teams, die in dieser Saison ebenfalls um die internationalen Plätze spielen, sind die beiden Underdog-Klubs FC Getafe (aktuell Tabellenfünfter mit 46 Punkten) und FC Villarreal (8. mit 38 Punkten).

Allerdings dürfte eine Zusammenarbeit mit Mario Götze in beiden Fällen wohl nur zustande kommen, wenn die Champions League erreicht wird.

Fest steht aber: Götze würde sowohl beim Madrider Vorstadtklub als auch beim Gelben U-Boot ein Update im Kader darstellen. Bei Villarreal käme es zudem zu einem Wiedersehen mit Paco Alcacer. Die beiden kennen sich noch aus Dortmunder Zeiten.

Real Sociedad San Sebastian, FC Sevilla & FC Valencia - die realistischsten Optionen

Bleiben noch drei Teams übrig, die die Rahmenbedingungen für einen Götze-Transfer erfüllen könnten. Die Basken aus San Sebastian spielen seit Jahren regelmäßig - mit wenigen Ausnahmen - um die internationalen Plätze mit. In diesem Jahr winkt für den aktuell Viertplatzierten sogar die Champions League - ein Punkt, der zumindest Götze einen Transfer schmackhaft machen könnte.

Streame die Bundesliga flexibel mit Sky Ticket

Streame die Bundesliga flexibel mit Sky Ticket

Hol Dir mit dem ''End of Season Ticket'' die Bundesliga bis Saisonende und spare 33 Prozent. Auf bis zu 2 Geräten Deiner Wahl gleichzeitig streamen. Ganz einfach und monatlich kündbar. Alle Infos auf skyticket.de!

Ein Blick in den Kader zeigt zudem, dass der Erfolg auch an Youngster Martin Ödegaard festzumachen ist, der in dieser Saison aufblüht und in 23 Liga-Spielen neun Torbeteiligungen aufweist (vier Treffer, fünf Assists). Allerdings ist der Norweger nur bis Saisonende von Real Madrid ausgeliehen. Es besteht zwar die Option auf eine Verlängerung um ein Jahr, bei weiteren guten Leistungen könnten die Königlichen aber eine Rückholaktion forcieren. Damit müsste die Zehner-Position nachbesetzt werden - mit Götze?

Ähnlich sieht es beim FC Sevilla aus. Der Klub spielt seit Jahren im internationalen Geschäft und ist auch in dieser Saison auf Königsklassen-Kurs. Mit Spielmacher Ever Banega verlässt eine wichtige Stütze den Verein in Richtung Al-Shabab Riad nach Saudi-Arabien - vielleicht die Chance für Götze, bei einem namhaften Klub in eine Schlüsselrolle zu schlüpfen.

1:09
Bei Sky90 ist auch der Abgang von Mario Götze beim BVB ein Thema. Sky Transferexperte Max Bielefeld erwähnt dabei lose Gespräche mit italienischen Vereinen (Video-Länge: 1:09 Minute).

Diese Möglichkeit bestünde auch beim FC Valencia. Der Klub aus dem Osten des Landes hat in der Vergangenheit Kontinuität im internationalen Geschäft gezeigt und schnuppert in dieser Saison zumindest an der Europa League. Da im zentralen Mittelfeld bis auf Dani Parejo (31 Jahre alt) und Geoffrey Kondogbia (27) viele junge Akteure im Kader stehen, könnte Götze der entscheidende Faktor sein, um weitere Erfahrung in die Truppe zu bringen.

Götze und Spanien: Die Bedingungen müssen passen

Es zeigt sich also, dass für Götzes Zukunft durchaus auch die eine oder andere spanische Option dabei wäre. Letztendlich hängt eine Entscheidung wie so oft im Fußball aber am Finanziellen und an den sportlichen Aussichten.

Kann einer der genannten Vereine das wohl nicht kleine Gehalt des Weltmeisters von 2014 aufbringen und ihm eine sportlich interessante Perspektive mit persönlich wichtiger Rolle aufzeigen, könnten ter Stegens Worte in naher Zukunft durchaus Realität werden ...

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen: