Zum Inhalte wechseln

Mbappe drei Spiele gesperrt - Verfahren gegen Neymar eröffnet

Nach Pokalblamage gegen Rennes

Sport-Informations-Dienst (SID)

03.05.2019 | 16:00 Uhr

Kylian Mbappe sah gegen Rennes die Rote Karte.
Image: Kylian Mbappe sah gegen Rennes die Rote Karte. © Getty

Jungstar Kylian Mbappe von Paris St. Germain ist für drei Spiele gesperrt worden.

Gegen Mbappes Mitspieler Neymar eröffnete der französische Fußball-Verband FFF ein Disziplinarverfahren.

Der 20 Jahre alte Weltmeister Mbappe hatte sich bei der Blamage im Pokalfinale gegen Außenseiter Stade Rennes (5:6 im Elfmeterschießen) kurz vor Ende der Verlängerung zu einem hässlichen Foul gegen Rennes-Verteidiger Damien Da Silva hinreißen lassen. Dafür sah der Starstürmer die Rote Karte und stand für das Elfmeterschießen nicht mehr zur Verfügung.

Neymar schlägt Pöbler ins Gesicht

Nachdem der Jungstar bereits ein Spiel ausgesetzt hat, fehlt er seiner Mannschaft am Samstag im Ligaspiel gegen OGC Nizza und in der Woche darauf bei Angers SCO. Für die letzten beiden Saisonspiele ist Mbappe wieder spielberechtigt.

Neymar hatte nach dem verlorenen Finale auf dem Weg zur Siegerehrung von einem Fan verbal provozieren lassen und dem Pöbler ins Gesicht geschlagen. Der Brasilianer war erst zwei Tage zuvor von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für drei Spiele in der Champions League gesperrt worden. Der 27-Jährige hatte nach dem Aus im Achtelfinale gegen Manchester United in einem Instagram-Post das Schiedsrichtergespann beleidigt.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: