Zum Inhalte wechseln

Michael Zorc heizt Aubameyang-Poker am Sky Mikro weiter an

Von der stillen Treppe in die Startelf

Sky Sport

27.01.2018 | 17:48 Uhr

Michael Zorc erklärt am Sky Mikro, warum Pierre-Emerick Aubameyang begnadigt wird.
Image: Michael Zorc erklärt am Sky Mikro, warum Pierre-Emerick Aubameyang begnadigt wird. © Sky

Pierre-Emerick Aubameyang darf nach turbulenten Tagen und seiner Suspendierung wieder ran. Gegen den SC Freiburg steht der wechselwillige Gabuner bei Borussia Dortmund in der Startelf. Sportdirektor Michael Zorc erklärt die Begnadigung.

"Er ist dabei, weil er die letzten zehn Tage gut trainiert hat. Wir müssen das nüchtern betrachten. Wir hatten zwei Fehlverhalten, die wir auch sanktioniert haben", so Zorc bei Sky Sport.

Der 28-Jährige hatte erst eine wichtige Teamsitzung geschwänzt und anschließend mit "fehlendem Fokus", kuriosen Tweets und einem skurrilen Auftritt in einer Soccer-Halle für Aufregung und Missgunst im Team gesorgt.

Pierre-Emerick Aubameyang könnte den BVB noch im Winter verlassen.
Image: Pierre-Emerick Aubameyang hält den BVB auf Trab. Wechselt er noch im Winter Richtung England? © Getty

Die Gefahr, dass Aubameyang von der Mannschaft abgestoßen werden könnte, sieht Zorc nicht. "Wir konnten es nun gut beruhigen. Wir haben auch Gespräche mit der Familie geführt und sind sicher, dass er eine gute Leistung bringen wird. Mit der Mannschaft gibt es keine Probleme", beteuert der Sportdirektor.

Auba zu Arsenal? "Kann nicht sagen, wie das ausgeht"

Ob Aubameyang beim BVB bleibt oder doch zum FC Arsenal wechselt, steht derweil noch in den Sternen. "Wir kennen den Wechselwunsch, aber wir haben eine klare Position. Wir realisieren einen Transfer nur dann, wenn die Parameter für uns passen", so Zorc: "Arsenal hat mehrere Versuche gestartet, die wir abgelehnt haben. Daher kann ich derzeit nicht sagen, wie das ausgeht."

Daran hängt der Auba-Deal

Daran hängt der Auba-Deal

Der Verkauf von Pierre-Emerick Aubameyang gestaltet sich für Borussia Dortmund schwierig.

Weiterempfehlen: