Zum Inhalte wechseln

Mönchengladbach: Rekord-Trainer Marco Rose hält Meister-Traum am Leben

Rekord-Trainer Rose hält Gladbachs Meister-Traum am Leben

Sky Sport

17.05.2020 | 21:25 Uhr

0:19
Gladbachs Trainer Marco Rose über den Saisonendspurt.

Borussia Mönchengladbach meldet sich mit einem souveränen Auftritt in Frankfurt aus der Corona-Zwangspause zurück. Die Fohlen bieten den Konkurrenten aus Dortmund, München und Leipzig im Titelkampf weiter kräftig Paroli. Und der Trainer? Der schreibt Geschichte.

Die meisten Bundesligamannschaften waren erst zehn Tage im Mannschaftstraining, hatten keine Wettkampfpraxis - an Testspiele, als Möglichkeit sich einzuspielen, war nicht zu denken. Daher stellten sich vor dem Restart der Bundesliga zwei Fragen: Wie fit sind die Spieler? Und wie viele der taktischen Abläufe sind in den letzten Wochen verloren gegangen?

Beide Fragen hat Borussia Mönchengladbach positiv beantwortet und bei Eintracht Frankfurt souverän 3:1 gewonnen. "Ich denke, auf spielerischer Ebene waren wir besser. Wir haben uns teilweise schön von hinten rauskombiniert, das ist nicht selbstverständlich nach 66 Tagen Pause", freute sich Jonas Hofmann am Sky Mikro über die überzeugende Mannschaftsleistung.

Gladbach überzeugt mit Ballsicherheit

"Schlau gespielt, aber nicht immer konsequent", analysiert Sky Experte Lothar Matthäus Gladbachs Spielweise und deutet die Szene des Spieltags an. Auf die hätte Hofmann bestimmt gerne verzichtet: "Bei dem Endergebnis kann man drüber lachen. Aber wenn ich's noch mal sehe, ist das schon recht peinlich…", beschreibt der 27-Jährige schmunzelnd seinen Fehlschuss aus Nahdistanz gegen Eintrachts Verteidiger Martin Hinteregger, der mit einer spektakulären Rettungstat den vierten Fohlentreffer verhinderte.

Auch ohne den fast sicher geglaubten Treffer überzeugten die Borussen vor allem "mit Ballsicherheit", so Matthäus. Der verdiente Lohn war der 16. Saisonsieg in der Liga. Damit haben die Fohlen bereits nach 26 Spieltagen so viele Siege auf dem Konto wie in der gesamten letzten Spielzeit.

Die Bundesliga ist wieder da!

Die Bundesliga ist wieder da!

Ab dem 16. Mai kommt der Fußball endlich wieder ins Rollen. Alle Infos zum großen Bundesliga-Comeback auf Sky gibt's hier.

Rose stellt Gladbach-Rekord auf

Ein Blick auf die Tabelle lohnt sich für jeden Anhänger des fünffachen Deutschen Meisters schon seit dem siebten Spieltag. Seit Oktober 2019 rangieren die Fohlen durchgehend auf einem Champions-League-Platz. Für Sportdirektor Max Eberl wäre "die Qualifikation für die Königsklasse so viel wert, wie die Meisterschaft."

Ein Erfolgsfaktor bei Borussia Mönchengladbach trägt für Matthäus einen Namen: Marco Rose. "In Gladbach hebt keiner ab. Einen großen Anteil daran hat auch der Trainer - er ist sehr bodenständig und glaubwürdig", beschreibt der 59-Jährige den gebürtigen Leipziger. Unter Rose holte Gladbach stolze 52 Punkte - noch nie hatte ein Gladbach-Trainer so viele Punkte in seinen ersten 26 Spielen auf der Visitenkarte stehen.

Mehr Fußball

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Nächster Gegner heißt Leverkusen

Der Coach scheint auch in dieser außergewöhnlichen, schon fast skurrilen Situation seine Mannschaft präzise auf die Partien einstimmen zu können und die richtigen Worte zu finden. Das Spielen ohne Publikum scheint beim neuen Tabellendritten dabei keine Blockaden im Kopf hervorzurufen. Mit dem Nachholspiel gegen den 1. FC Köln (2:1) Mitte März und dem Sieg in Frankfurt gewann Gladbach beide "Geisterspiele" in diesem Jahr.

"Wir sind mit drei Punkten in eine Phase gestartet, die nicht so einfach ist. Das sollte uns natürlich Rückenwind geben.
Wir sind oben dabei und wollen dranbleiben. Gegen Leverkusen haben wir die Chance uns richtig festzubeißen", schaut der Coach nach dem verdienten Sieg bei der Eintracht sofort auf das nächste Spiel, um Träume vielleicht wahr werden zu lassen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: