Zum Inhalte wechseln

Neymar kritisiert Schiedsrichter Daniel Siebert nach Gelber Karte bei Haifa - PSG

Ärger um Clown-Jubel: Neymar attackiert deutschen Schiri

Auch gegen Maccabi Haifa feierte Neymar ein Tor mit dem Clown-Jubel.
Image: Auch gegen Maccabi Haifa feierte Neymar ein Tor mit dem Clown-Jubel.  © DPA pa

DFB-Schiedsrichter Daniel Siebert hat PSG-Superstar Neymar in der Champions League eine kuriose Gelbe Karte gezeigt. Das hat auf Twitter ein Nachspiel.

In der 88. Minute beim Champions League-Spiel zwischen Maccabi Haifa und PSG sah Neymar die Gelbe Karte - und keiner wusste so recht, warum.

Neymar hatte mit seinem Treffer zum 3:1 gerade alles klar gemacht und das Tor standardmäßig mit seinem Clown-Jubel gefeiert.

Plötzlich verwarnte ihn der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Neymar spricht von Respektlosigkeit

Offenbar war Siebert nicht klar, dass Neymar diese Art des Jubelns schon seit längerer Zeit praktiziert. Er wertete das Verhalten des Brasilianers als beleidigende Geste.

Der Superstar fand das nach dem Spiel jedoch gar nicht lustig und echauffierte sich auf Twitter über den deutschen WM-Referee.

Unter anderem warf er Siebert Respektlosigkeit vor: "So etwas darf nicht passieren. Ich bekomme eine Gelbe Karte dafür, dass ich einfach nichts gemacht habe."

Mehr Fußball

In einem weiteren Tweet stellte er seinen Clown-Jubel mit Emojis dar.

Auch auf Instagram postete er diesen Emoji-Text mit einem Foto seiner Jubelgeste.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von NJ 🇧🇷 (@neymarjr)

Zum Lachen war Neymar jedenfalls wegen Schiri Siebert nicht mehr.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: