Zum Inhalte wechseln

Oldie Fabio Quagliarella hängt Goalgetter wie Cristiano Ronaldo ab

Angreifer von Sampdoria Genua zeigt sich torgefährlich

Udo Hutflötz

19.04.2019 | 11:09 Uhr

Fabio Quagliarella spielt die beste Saison seiner Karriere - und das mit 36 Jahren.
Image: Fabio Quagliarella spielt die beste Saison seiner Karriere - und das mit 36 Jahren.  © Getty

Fabio Quagliarella erlebt derzeit seinen dritten Frühling. Der 36-Jährige spielt die beste Saison seines Lebens und stellt dabei namhafte Konkurrenten in den Schatten.

Fabio Quagliarella ist wie ein guter Wein - je älter, desto besser! Mit mittlerweile 36 Jahren blüht der Angreifer von Sampdoria Genua in dieser Saison so richtig auf. 22 Tore und acht Vorlagen in 31 Spielen stehen für die beste Spielzeit in seiner Karriere - kein Wunder, dass der Oldie nach dreieinhalb Jahren Pause im März 2019 sein Comeback in der italienischen Nationalmannschaft geben durfte.

Die bislang torgefährlichste Saison legte Quagliarella im vergangenen Jahr hin, als er ebenfalls für Sampdoria in 35 Spielen insgesamt 25 Scorerpunkte auflegte (19 Treffer, sechs Assists).

Europäischen Spitzenfußball live streamen

Europäischen Spitzenfußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du das Viertelfinale der UEFA Champions League mit allen Spielen und allen Toren in der Original Sky Konferenz. Einfach monatlich kündbar.

Im hohen Fußballer-Alter scheint der Angreifer nun am Zenit seines Schaffens angekommen zu sein und lässt dabei in der Serie A auch Superstars wie Cristiano Ronaldo von Juventus Turin hinter sich. Der Portugiese kommt bislang "nur" auf 19 Tore. Auch Ciro Immobilie, der letztjährige Torschützenkönig in Italien, reicht in dieser Saison mit 14 Toren nicht an die Quote von Quagliarella ran.

Quagliarella belegt Platz drei im Golden-Shoe-Ranking

Auch den internationalen Vergleich braucht der Oldie nicht zu scheuen. Im Golden-Shoe-Ranking belegt Quagliarella einen starken dritten Platz. Nur die Superstars Lionel Messi vom FC Barcelona und Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain lassen den Italiener hinter sich.

Doch noch sind ja einige Spiele in dieser Saison zu spielen. Gut möglich, dass Quagliarella sein Torekonto noch weiter aufstockt und noch einmal Druck auf die beiden Akteure vor ihm ausüben kann - auch wenn der Abstand mit fünf und elf Toren recht groß ist.

Die besten Torjäger Europas zum Durchklicken:

  1. Eintracht-Stürmer Luka Jovic trifft auch gegen Marseille doppelt.
    Image: Platz 18: Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) - Bundesliga, 17 Tore, Faktor: 2, Punkte: 34. © DPA pa
  2. Mohamed Salah hat bei Liverpool noch einen Vertrag bis 2023.
    Image: Platz 10: Mohamed Salah (FC Liverpool) - Premier League, 19 Tore, Faktor: 2, Punkte: 38. © Getty
  3. NICOLAS PEPE:
    Image: Platz 10: Nicolas Pepe (OSC Lille) - Ligue 1, 19 Tore, Faktor: 2, Punkte: 38. © Getty
  4. Sergio Agüero erlöst die Fans von Manchester City gegen Swansea City.
    Image: Platz 10: Sergio Agüero (Manchester City) - Premier League, 19 Tore, Faktor: 2, Punkte: 38. © Getty
  5. Cristiano Ronaldo trifft gegen Sampdoria doppelt.
    Image: Platz 10: Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) - Serie A, 19 Tore, Faktor: 2, Punkte: 38. © Getty
  6. Platz 9: Luuk de Jong (PSV Eindhoven) - Eredivisie, 26 Tore, Faktor: 1,5, Punkte: 39.
    Image: Platz 8: Luuk de Jong (PSV Eindhoven) - Eredivisie, 26 Tore, Faktor: 1.5, Punkte: 39. © Getty
  7. Mbaye Diagne
    Image: Platz 8: Mbaye Diagne (Galatasaray) - Süper Lig, 26 Tore, Faktor: 1.5, Punkte: 39. © Getty
  8. Duván Zapata
    Image: Platz 6: Duván Zapata (Atalanta Bergamo) - Serie A, 20 Tore, Faktor: 2, Punkte: 40. © Getty
  9. Luis Suarez
    Image: Platz 6: Luis Suarez (FC Barcelona) - La Liga, 20 Tore, Faktor: 2, Punkte: 40. © Getty
  10. Krzysztof Piatek schießt den AC Mailand im Alleingang ins Pokal-Halbfinale.
    Image: Platz 4: Krzysztof Piatek (AC Mailand) - Serie A, 21 Tore, Faktor: 2, Punkte: 42. © Getty
  11. balbalabalblaab
    Image: Platz 4: Robert Lewandowski (FC Bayern) - Bundesliga, 21 Tore, Faktor: 2, Punkte 42. © Getty
  12. Fabio Quagliarella
    Image: Platz 3: Fabio Quagliarella - Serie A, 22 Tore, Faktor: 2, Punkte: 44. © Getty
  13. Kylian Mbappe bejubelt seinen Siegtreffer zum 1:0 für Paris Saint-Germain.
    Image: Platz 2: Kylian Mbappe (Paris St. Germain) - Ligue 1, 27 Tore, Faktor: 2, Punkte: 54. © Getty
  14. Lionel Messi traf gegen Eindhoven per Traumfreistoß.
    Image: Platz 1: Lionel Messi (FC Barcelona) - La Liga, 33 Tore, Faktor: 2, Punkte: 66. © Getty

Über weitere Treffer des 36-Jährigen würde sich auch Sampdoria Genua freuen. Der Hauptstadtklub aus der Region Ligurien belegt derzeit Rang acht, weist jedoch nur fünf Zähler Rückstand auf die internationalen Plätze auf. Weitere Tore von Quagliarella könnten noch zu einem wichtiger Faktor für eine mögliche Europa-League-Teilnahme in der kommenden Saison werden.

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen:

Mehr stories